Partner von

Was steckt drin?


Minze
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2101
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Was steckt drin?

Beitragvon Minze » Mo 29. Jan 2018, 11:38

Bei dem Hund von der Mutter einer Freundin aus dem Tierschutz fragen wir uns was drin ist. Vielleicht habt ihr Ideen. Sie trägt die Ohren mal stehend mal nicht. Sie ist sehr stur und schwer zu beeindrucken. Sie zeigt hetz verhalten/ vielleicht auch Hüte verhalten. Sie hat wohl am Wochenende versucht die Pferde zu hetzten und würde such getreten, was die jedoch 0 beeindruckte. Sie ist nicht sensibel sondern eher ein Brocken. Sie ist eine richtige Aufgabe und erst recht für hundeanfänger wie es die Mutter ist. Der Hund läuft wie ein Cowboy durch die Straßen und teilt aus.
Bild

Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Was steckt drin?

Beitragvon Schlundi » Mo 29. Jan 2018, 11:56

Wie groß?
Rotti-Schäfer?

Oder ganz anders, was Pinscheriges/Terriermäßiges?
LG Schlundi
Bild

Minze
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2101
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Was steckt drin?

Beitragvon Minze » Mo 29. Jan 2018, 11:58

Maja Größe. Also wie ein kleiner border Collie.

Hope
Rettungshund
Beiträge: 1309
Registriert: Do 12. Mär 2015, 12:50

Re: Was steckt drin?

Beitragvon Hope » Mo 29. Jan 2018, 12:04

Das würd ja fast auf nen kelpie passen..lach..aber eher unwahrscheinlich das der mit drin is... Sonst wirklich Terrier,pinscher etc. Oder ein alles alles mix.
Bild

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2487
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Was steckt drin?

Beitragvon Kräutergeist » Mo 29. Jan 2018, 12:07

Standbild von der Seite wäre gut.
Aber ich tippe mal drauf, dass die Eltern schon Mixe waren.
Wo kommt sie denn her? Aus D oder aus dem Ausland?
Bild

Minze
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2101
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Was steckt drin?

Beitragvon Minze » Mo 29. Jan 2018, 15:33

Ich denke auch dass sie schon gemixte Eltern hatte. Sie kommt aus Rumänien.

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1012
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Was steckt drin?

Beitragvon ameise » Mi 31. Jan 2018, 12:36

Ich hätte jetzt auch auf Pinscher und wahrscheinlich noch 5 andere Rassen getippt.
Es gibt Gentests die einem das sagen. Z.B. Feragen und noch viele Andere.
Natürlich weiß man nicht wie genau die sind, aber ich muss sagen ich bin mittlerweile froh dass ich Elvis testen lassen habe.
Elvis sieht aus wie ein Beagle-Mix und weil er so verfressen und clever ist, seine Stimme so klingt und er auch stur sein kann, war ich mir sicher dass da mindestens 50% Beagle drin stecken und vom Spielverhalten und wie er alles aufmerksam beobachtet her dachte ich noch an einen Hütehund- Hütehunde sind auch seine besten Freunde.
Meine Hundetrainerin war sich sicher dass da ein Hüter oder bzw. ein Appenzeller Sennenhund drinsteckt.
Und noch andere erfahrene Leute tippten auf Beagle-Hütehund-Mix.
Ich hatte sein "Hütehundverhalten" immer falsch interpretiert. Irgendwie war mir der Blick da völlig verstellt. Es ist ganz klar ein stark ausgeprägter Schutz- und Wachtrieb den er vorzeigt.

Beim Gentest kam 30% Schäferhund und 30% Pinscher raus - kein Wunder dass er so extrem aufmerksam und wachsam ist! Was ich als hüten missverstand war sein Schutztrieb.
Dann sind da noch 15% Pudel, 15% Border Terrier und 10% Shar Pei :staun:
Damit hätte ich ja nie gerechnet! Man weiß nie wieviel vom Wesen einer Rasse durchkommt- das hat nämlich nichts damit zu tun wieviel prozentual noch davon drin ist.
Der Terrier kommt was das Gekläffe angeht stark durch, vom Shar Pei der Eigensinn, die Intelligenz vom Pudel und gleichzeitig der "Will to Please" vom DSH. Elvis ist im Verhalten sehr wiedersprüchlich! Aber seit ich weiß was in ihm steckt, komm ich damit besser klar und kann sein Verhalten besser deuten und einschätzen. Seither hab ich ihn auch besser im Griff und wir haben eine bessere Bindung.

Ich dachte immer es ist egal was in einem Mischling steckt, aber das Wissen hat mich eines besseren belehrt. Ich konnte ihn mit anderen Augen sehen und sah somit auch andere Voraussetzungen. Wenn man da was falsches im Kopf hat, interpretiert man evtl. was ganz anderes in den Hund und agiert in die falsche Richtung oder versteht das Tier einfach nicht. So ging es mir zumindest.
Jetzt versteh ich sein Verhalten besser und komme seither viel besser mit ihm zurecht.

Vielleicht würde das ja der Mutter deiner Freundin auch helfen.


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Mischlinge“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron