Partner von

Trockenfutter für Junghund


Rübe
Blindenführhund
Beiträge: 625
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 15:06
Wohnort: Bochum
Hunderasse(n): Malteser-Mix, Golden Retriever
Meine Hunde: Phoebe, Priya

Trockenfutter für Junghund

Beitragvon Rübe » Di 12. Jul 2016, 20:49

Hallo ihr Lieben :wink:

nach einiger Zeit melde ich mich zurück und habe auch gleich eine Frage im Gepäck.

Und zwar bin ich auf der Suche nach einem neuen Trockenfutter für meine 8 Monate alte Golden Retriever Hündin. Bisher habe ich Biss 25 gefüttert, welches sie schon bei ihrer Züchterin bekommen hat, jedoch stört es mich, dass sie davon relativ viele Haufen (3-4) pro Tag absetzt. Die Konsistenz ist zwar gut, aber die Menge geht meines Erachtens einfach gar nicht.
Außerdem wäre mir zukünftig ein Futter mit weniger oder gerne auch komplett ohne Getreide lieber. Futtermittelunverträglichkeiten sind nicht bekannt und schmecken tut ihr alles :smile2:

Nun habe ich nach stundenlanger Recherche verschiedene Futter heraus gesucht und möchte dazu einfach mal eure Meinungen hören. Weitere Vorschläge sind ebenfalls willkommen :smile:

-Belcando Junior Lamb&Rice
-Josera Kids (Vollkornmais ist soweit ich weiß besser als nur Mais)
-Platinum Puppy Chicken (wie sieht es da mittlerweile mit Plastik im Futter aus?)
-Bestes Futter Junior (die Zusammensetzung liest sich ganz gut, allerdings finde ich nirgends Angaben zum Ca/P Verhältnis

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr nun euren Senf dazu geben würdet :smile2:

Liebe Grüße Steffi
Liebe Grüße von Steffi mit Phoebe und Priya
Bild

Hope
Rettungshund
Beiträge: 1412
Registriert: Do 12. Mär 2015, 12:50

Re: Trockenfutter für Junghund

Beitragvon Hope » Mi 13. Jul 2016, 10:17

Ich würd gar kein Junior mehr füttern ;)
Bild

Komm-Tessa
Begleithund
Beiträge: 337
Registriert: Do 12. Mär 2015, 13:57

Re: Trockenfutter für Junghund

Beitragvon Komm-Tessa » Mi 13. Jul 2016, 10:58

noch Vorschlag:
http://www.blecki.de/72-trockenvollnahrung
die haben verschiedene getreidefreie Sorten (Kennung “GF“)

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1138
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Trockenfutter für Jungnd

Beitragvon ameise » Mi 13. Jul 2016, 11:09

Hallo Rübe!
Ich denke auch dass du kein spezielles Junghundefutter mehr brauchst.
Ich habe einen sehr ernährungssensiblen Hund und schon locker 6- 8 oder mehr Futtersorten ausprobiert (unter anderem auch ein paar deiner genannten... und bin nicht unbedingt davon begeistert)
Auf der Homepage eines Hundeernährungswissenschaftlers habe ich Futtertests entdeckt und da schneidet zum Beispiel Yomis Rind ganz gut ab - vor allem für Junghundefutter empfiehlt er es von der Zusammensetzung her.
Es ist komplett getreidefrei und kaltgepresst.
Ich habe meinen Hund darauf umgestellt und muss sagen, dass seine Kotmenge erheblich gesunken ist - auch die Größe der Haufen und diese Häufigkeit. Er muss immer noch 3 bis 5 mal am Tag, a er davor war es 5 bis 10 mal und dazu noch riesige Haufen wo ich mir nicht erklären konnte wie das alles aus einem 15kg Hund rauskommen kann... :staun:

Was ich auch noch empfehlenswert finde, weil diese Zutaten natürlich, ausgewogen und gut sind, ist ein Futter von einem kleinen Familienbetrieb in meiner Region.
Es heißt "Dogsheart" und wird nur übers Internet vertrieben (JM-Onlineshop www. dogs-heart.de) - mein Hund kann es leider nicht fressen weil er kein Huhn und keinen Fisch verträgt und entweder Geflügelfett oder Fisch drin ist. Schau es dir einfach mal an.

Liebe Grüße Ameise

Rübe
Blindenführhund
Beiträge: 625
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 15:06
Wohnort: Bochum
Hunderasse(n): Malteser-Mix, Golden Retriever
Meine Hunde: Phoebe, Priya

Re: Trockenfutter für Junghund

Beitragvon Rübe » Mi 20. Jul 2016, 15:37

Danke ihr lieben für eure Vorschläge. Ich habe mir alle Futtersorten angeschaut und bin auch nochmal auf das Thema ob spezielles Junghundefutter oder Adultfutter eingegangen.

Hope, du hast Recht, es wäre Quatsch jetzt mit Junghundefutter anzufangen... zumal Priya ja auch die ganze Zeit schon Adultfutter bekommen hat :zwinker:

Ameise, das Yomis gefällt mir zwar von der Zusammensetzung her, aber da es kaltgepresst ist, habe ich mich dagegen entschieden. Phoebe hat es vor Jahren nicht vertragen und generell höre ich von vielen Hunden, die mit kaltgepressten Futtersorten Verdauungsschwierigkeiten haben. Daher möchte ich lieber bei einem Extruderfutter bleiben.
Das von dir genannte Dogheart kannte ich noch gar nicht und gefällt mir extrem gut von der Zusammensetzung, nur die Preise sind im Moment leider nichts für meinen Geldbeutel. Mein Limit liegt bei 55€ für 15kg, da Phoebe durch ihre Pankreasinsuffizienz sehr teures Futter vom Tierarzt bekommt und ich mich noch in Elternzeit befinde.

Somit ist meine Wahl nun auf das von KommTessa vorgeschlagene Blecki gefallen, welches ich ebenfalls noch nicht kannte.
Ich habe nun einen Beutel Ente&Kartoffel bestellt und bin mal gespannt wie es bei meiner Trulli ankommt. Ich werde berichten :wink:
Liebe Grüße von Steffi mit Phoebe und Priya
Bild


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Trocken- und Dosenfutter“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast