Partner von

Rampe fürs Auto


Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1251
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Rampe fürs Auto

Beitragvon Susan » Di 7. Apr 2015, 20:31

Da wir uns bald ein neues Auto zulegen, brauchen wir eine Rampe da der Einstieg in den Kofferraum für Bonny zu hoch ist http://www.beautycar-automobile.de/uplo ... erraum.jpg . Welche Rampen nutzt ihr? Wir wollen dann eine die auf jedenfall Platzsparend zu verstauen ist. Die Kleinmetall sieht recht gut aus aber ist auch sehr teuer.

Edit: Aufs Sofa steigt Bonny mittlerweile über eine Klappbox die auf dem Kopf steht, überlege gerade ob das fürs Auto auch gehen würde. Müßte ich mal testen. Nehme einfach eine mit zum Autohändler :lachen: :lachen: Frank fragt mich dann ob ich jetzt übergeschnappt bin. :lachen: :lachen: :lachen:
Liebe Grüße Susan
Bild

quinn
Benutzeravatar
Begleithund
Beiträge: 441
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Hunderasse(n): Sheltie
Meine Hunde: Quinn, Tjure, Samu
Kontaktdaten:

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon quinn » Do 9. Apr 2015, 18:02

Selber habe ich noch keine, werde mir aber für den großen Hund, der irgendwann einmal einziehen soll, auch eine zulegen.
Bekannte haben eine von Kleinmetall, glaube ich. Die ist wirklich super und hält auch den Leonberger problemlos aus. :mrgreen: Da Bonny nicht so schwer ist, dürfte auch eine andere gehen. Aber damit kenne ich mich nicht aus. :ka:
Liebe Grüße von Mascha mit Quinn, Tjure und Samu
Bild
auch bekannt als elsebaer

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2819
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon *Geli » Fr 10. Apr 2015, 00:07

Wir haben auch keine Rampe. Cheyenne wird mittlerweile rein- und rausgehoben von meinem Mann. Sie hat zwar keine Probleme, soll aber auch keine bekommen :smile:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1251
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon Susan » Fr 10. Apr 2015, 01:11

Rein und rausheben will ich sie nicht, Bonny mag es garnicht gehoben zu werden und wenn sie mal wieder Schulterschmerzen hat ist das sicher auch nicht angenehm für sie, deshalb Rampe. Ich hab jetzt die Nobby ins Auge gefasst da sie sich klein zusammenklappen lässt. Man sollte zwar laut der Bewertungen etwas rutschfestes aufkleben, das sollte aber kein Problem sein. :smile:
Liebe Grüße Susan
Bild

Blocksberg
Benutzeravatar
Rudelmitglied
Beiträge: 252
Registriert: Do 12. Mär 2015, 13:03

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon Blocksberg » Fr 10. Apr 2015, 07:23

Ich habe im Keller noch die von Trixie stehen, die ich allerdings doof finde weil mir ein Griff fehlt und deshalb so gut wie nie benutzt wurde.
Für Boitan hatten wir früher so eine http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundet ... ampe/82554 die ich fand ich mit den Griffen deutlich praktischer.
ehemals ToBoBaBo
Bild

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1251
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon Susan » Fr 10. Apr 2015, 08:27

Die Trixie, wie lang genau ist die zusammen geschoben, falls es die Teleskop ist?
Liebe Grüße Susan
Bild

Blocksberg
Benutzeravatar
Rudelmitglied
Beiträge: 252
Registriert: Do 12. Mär 2015, 13:03

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon Blocksberg » Fr 10. Apr 2015, 12:07

Messe ich am Wochenende mal aus.
ehemals ToBoBaBo
Bild

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1251
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon Susan » Fr 10. Apr 2015, 19:09

Mess bitte auch die dicke die sie zusammengeschoben hat. :smile: Schauen ob wir die unterbringen würden.
Liebe Grüße Susan
Bild

Blocksberg
Benutzeravatar
Rudelmitglied
Beiträge: 252
Registriert: Do 12. Mär 2015, 13:03

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon Blocksberg » Sa 11. Apr 2015, 10:32

Also zusammengeschoben ist die 1m lang und ca.30cm dick. (mit Katzen etwas auszumessen ist irgendwie schwierig :rolleyes: )
Das aktuelle Modell hat wohl jetzt auch einen Griff, das hat unsere noch nicht.
ehemals ToBoBaBo
Bild

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1251
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon Susan » Mi 6. Mai 2015, 07:32

Sorry, jetzt erst gesehen. Die bekämen wir dann nur auf dem Rücksitz unter oder im Kofferraum hinter Bonny an der Rückbank angelehnt. Das wäre dann natürlich doof, da wir jedesmal zum aussteigen die Rampe an Bonny vorbei wursteln müßten.

Wir haben ja jetzt die Nobby und haben die auch gleich mit Kunstrasenteppich beklebt, klappt super. Die Rampe kann im Kofferraum neben Bonny stehen und man kommt so immer sehr gut dran. :smile:
Liebe Grüße Susan
Bild

RudiMentaer
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1214
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:57
Wohnort: Ba.-Wü.
Hunderasse(n): Dobermann-DSH-TPLO-Mix
Meine Hunde: Tyron

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon RudiMentaer » Mi 6. Mai 2015, 08:50

Rampen nerven, weil man sie immer mitnehmen muss und sie - mal mehr, mal weniger - aber trotzdem immer Platz wegnehmen. Ich habe auch so eine.
Wirklich problematisch ist nicht einmal das Hineinspringen ins Auto, sondern das Herausspringen. Hier machen sich die Hunde den Knochen- und Bandapparat vollends kaputt. Und immer zuerst die Rampe heranfummeln, bis der Hund dann raus darf, ist auch so eine Herkulesaufgabe.

Ich hatte bis letztes Jahr einen Duster. Und weil der eine Ladekante hat, stieß ich den ab. Ja, wirklich nur deshalb. Tyron hat mir zu oft gehumpelt, da wurde mir das zu blöd.

Jetzt habe ich einen Kombi mit ebener Ladefläche. Und solange Tyron da ist, nehme ich auch nichts anderes mehr.

Edit: Die Rampe mit Griff aus ToBoBaBos Link habe ich auch. Kannst du haben, wenn du willst.
Bild

Komm-Tessa
Begleithund
Beiträge: 337
Registriert: Do 12. Mär 2015, 13:57

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon Komm-Tessa » Mi 6. Mai 2015, 09:12

Hallo Rudi,
Wenn Susan die nicht will, ich würde sie nehmen. Wieviel soll die Kosten?

RudiMentaer
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1214
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:57
Wohnort: Ba.-Wü.
Hunderasse(n): Dobermann-DSH-TPLO-Mix
Meine Hunde: Tyron

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon RudiMentaer » Mi 6. Mai 2015, 09:25

150.- €, weil es die Rudi Edition ist.
+ 19 % MwSt.
+ 2 % Zinsen pro Monat seit Erwerb
+ 5 % Luxussteuer (Mahagoni Look)
+ 50.- € Versandkostenpauschale.

Alles in allem dann also 280,79 €.
Ist dann quasi geschenkt. :vulcan:


Ne, ne, Quatsch, ihr wisst doch, dass ich ein Herz aus Gold habe...
Aber jetzt warte mal was Susan sagt.
Bild

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1251
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon Susan » Mi 6. Mai 2015, 09:45

Gerd, da wir ja jetzt eine haben und sie ja sowieso zu groß wäre fürs Auto, kannst du die gerne weitergeben. Aber ganz lieben Dank für das Angebot. :knuddeln: Hätten wir jetzt keine, würd ich sie natürlich nehmen und eben auf der Rückbank parken. Unser Auto hat übrigens eine Einstiegshöhe von 73cm und das ist für meine 11jährige Maus natürlich ohne Rampe zu hoch. Hier mal zum vorstellen wie das hinten aussieht http://img3.auto-motor-und-sport.de/Hyu ... 589156.jpg ist nicht unserer. :smile: Von dem gibts erst Fotos wenn der Starliner verbaut ist. :lachen:

Die Nobby kann ich wie gesagt einfach neben ihr parken. http://files.rakuten-static.de/3573ab13 ... 898711.jpg so sieht das geklappt aus und die Maße sind dann B 40 cm x T 23,5 cm x H 42 cm. :smile:
Liebe Grüße Susan
Bild

RudiMentaer
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1214
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:57
Wohnort: Ba.-Wü.
Hunderasse(n): Dobermann-DSH-TPLO-Mix
Meine Hunde: Tyron

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon RudiMentaer » Mi 6. Mai 2015, 10:06

Okay, Susan. :smile:

Komm-Tessa, damit ist sie dein. Den Rest regeln wir geschickterweise per PN.
Bild

Tarik

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon Tarik » So 6. Sep 2015, 09:04

Hier waren auch schon Hunde, die altersmäßig Probleme hatten, ins Auto zu hüpfen.
Bevor hier Geld für eine Rampe ausgegeben wurde, habe ich es mit so einem kleinen Hocker getestet
https://lotex24.de/bilder/produkte/gros ... ehlbar.jpg

Man kann natürlich auch eine andere Hilfe erst testen

Die Hunde sollten dann über den Rücksitz ins Auto, wäre leichter gegangen.
Pech gehabt, sie haben es als Hindernis angesehen, und versuchten ins Auto zu kommen, ohne die Pfote darauf zu setzen.
Ich ging davon aus, dass sie dann auch keine Rampe akzeptieren und habe die Vorderpfoten auf den Kofferraum gelegt und dann das Hinterteil hinterher geschoben. Das hat sich ganz schnell eingespielt. Immerhin musste man so nicht das ganze Gewicht tragen

Hat denn nun dein Hund die Rampe akzeptiert?

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1251
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon Susan » Mo 7. Sep 2015, 09:33

Bonny hat die Rampe problemlos akzeptiert. Wir nutzen sie aber nicht mehr, da mein Freund Bonny lieber rein und raushebt. Er sagt, ihm ist es zu aufwendig jedesmal die Rampe auf und abzubauen, da hat er Bonny schneller rein und raus gehoben. :lachen:
Liebe Grüße Susan
Bild

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2819
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: Rampe fürs Auto

Beitragvon *Geli » Mo 7. Sep 2015, 10:01

So ist es auch bei uns. Cheyenne wird seit ca.einem Jahr wieder rein und raus gehoben. Sie hat gesundheitlich nichts, es ist einfach nur sicherheitshalber. :smile:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Allgemeine Tipps, sowie Ausstattung für Hund & Halter“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast