Partner von

Hund an Katzen gewöhnen


Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2563
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Hund an Katzen gewöhnen

Beitragvon Terri_Lis_07 » Do 7. Jan 2016, 11:38

Ich frage mich gerade wie man einen Hund an Katzen gewöhnt obwohl man keine hat...

Ich ziehe es ja in Betracht später irgendwann mal neben Hunden auch ein-zwei Katzen zu haben, allerdings wird der Hund vermutlich als erstes da sein. Ebenso ist früher oder später mit Freunden eine WG geplant. Da wärs natürlich klasse wenn das Wuffilein nicht dauernd die Katzen mobbt. :mrgreen:

Aber wie stellt man das an wenn der Hund nicht mit Katzen im Haushalt aufwächst ? Es wäre genial wenn ee bereits von Anfang an lernt mit den Mietzen auszukommen. Allerdings sind die die man draußen vorfindet wohl weniger zum Üben geeignet schätze ich mal, und wenn eine Katze erstmal im Haus ist, ist das sicher auch wieder was anderes...

Erzählt mal, was sind da so eure Erfahrungen :smile:
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3138
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Hund an Katzen gewöhnen

Beitragvon Schlundi » Do 7. Jan 2016, 13:56

Moony war mal über ein Wochenende bei unseren Nachbarn, die haben zwei Katzen.
Allerdings sind diese Katzen an den eigenen Hund gewöhnt.
Sie rennen auch nicht weg innerhalb des Hauses. Das war kein Problem.

Moony findet Katzen draußen auch total doof und will hinterher, aber drin ist es ihr egal.
Wie es allerdings nei uns zuhause wäre... keine Ahnung.

Kommt ja auch drauf an, wie die Katze so reagiert.
Vermutlich ist es hilfreich, wenn einer der beiden noch klein ist, oder sogar beide?
LG Schlundi
Bild

Rübe
Blindenführhund
Beiträge: 621
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 15:06
Wohnort: Bochum
Hunderasse(n): Malteser-Mix, Golden Retriever
Meine Hunde: Phoebe, Priya

Re: Hund an Katzen gewöhnen

Beitragvon Rübe » Fr 8. Jan 2016, 19:51

Phoebe kannte, bis sie vier Jahre alt war, Katzen nur als Jagdobjekte von draußen.
Als eine Freundin dann ein kleines Kätzchen adoptierte, wollten wir die beiden natürlich so früh wie möglich aneinander gewöhnen, damit ich Phoebe auch weiterhin zu Besuch mitbringen kann. Mithilfe unendlich vieler Leckerlies und ganz viel Ruhe und Geduld schafften wir es nach gut achtwöchigem Training, dass sich Katze und Hund frei in der Wohnung bewegen konnten. Das klappte allerdings nur, solange die Katze sich langsam bewegte und nicht zu toben anfing, denn ansonsten jagte Phoebe sie sofort wieder auf oder unter den nächsten Schrank.
Außerdem muss ich dazu sagen, dass ich vorher noch nie so eine zutrauliche und nervenstarke Katze erlebt habe, der es scheinbar rein gar nichts ausgemacht hat von einem Hund gejagt zu werden. Sie kam immer schon nach wenigen Minuten wieder vom Schrank runter und wollte fast schon hundetypisch bei uns sein :love:

Sicherlich ist es nocheinmal etwas anderes, wenn Hund und Katze im selben Haushalt leben. Dann kann bzw. muss man ja täglich und rund um die Uhr trainieren und ein Auge auf die beiden haben, falls man nicht die Möglichkeit hat die Tiere räumlich voneinander zu trennen.
Liebe Grüße von Steffi mit Phoebe und Priya
Bild

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2704
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Hund an Katzen gewöhnen

Beitragvon Kräutergeist » Sa 9. Jan 2016, 19:40

Vielleicht dann gezielt nach einer Katze aus dem TS suchen, welche Hunde schon kennt und dem Hund jegliches Jagen von Tieren verbieten und ruhiges Verhalten bestätigen.
Bild

Bellissa
Benutzeravatar
Begleithund
Beiträge: 403
Registriert: Do 12. Mär 2015, 13:11
Hunderasse(n): Briard-Mix, Schapendoes
Meine Hunde: Josy, Finn

Re: Hund an Katzen gewöhnen

Beitragvon Bellissa » Mo 11. Jan 2016, 13:39

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Hunde sehr genau zwischen eigener und fremder Katze unterscheiden. Sprich auch ein Hund der Katzen tendenziell jagt kann durchaus an Katzen im eigenen Heim gewöhnt werden.
Das kostet dann unter Umständen viel Geduld und Zeit.
Kommt natürlich auch auf den jeweiligen Hund und die Katze an :smile:
LG Laura mit Josy + Finn

Bellissa für immer ganz tief im Herzen

Kelpie
Benutzeravatar
Junghund
Beiträge: 114
Registriert: So 1. Nov 2015, 16:02
Hunderasse(n): Working Kelpies
Meine Hunde: Gwizdo & Taz

Re: Hund an Katzen gewöhnen

Beitragvon Kelpie » Mo 15. Feb 2016, 13:55

Bei uns war auch zuerst der Hund da und dann erst die Katze.
Ich hab von anafang an ganz klar gemacht das die Katze beobachtet werden darf, aber weder gejagt noch sonst wie belästigt wird.
Die ersten Tage musste ich etwas dahinter sein umd hab den Hund auch desöfteren auf seinen Platz geschickt.
Danach wars okey.

Heute ist die Katze selbst ein halber Hund.
Kommt mit zum Spazieren, rennt zwischen den Hunde rum, kuschelt mit ihnen usw. Sie gehört voll und ganz dazu.
Fremde Katzen draussen werden jedoch nach wie vor gehütet und gejagt.


Bei dem Hund meiner Schwägerin, musste ich als einziges etwas energischer vorgehen.
Er Bulldogge, wollte die Katze kruzerhand platt machen, so war die deviese, machst du meine Katze platt, mach ich dich platt. :brood:

garni
Forums-Welpe
Beiträge: 24
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 23:40

Re: Hund an Katzen gewöhnen

Beitragvon garni » Di 1. Mär 2016, 20:44

Das Thema war bei mir auch gerade erst aktuell.
Vor 3 Wochen habe ich meinen mittlerweile 10 jährigen Kater von meinem Exfreund abgeholt. Das letzte Jahr hat er noch bei ihm verbracht, da die Wohnungsumstände bei mir die Katze nicht zugelassen haben. Er ist/war Freigänger.
Nja, vor 3 Wochen dann haben die 2 Akitas doof geschaut: Familienzuwachs war da.
Unsere 11 Monate Madame kennt Katzen eigentlich nur von unseren Runden, Interesse vorhanden, ablenken klappt meist :dozey: Der Grosse hat den Kater als Welpe mal kennen gelernt, hat sich aber immer nur mit den beiden Saarloos beschäftigt wenn wir bei meinem Ex zu besuch waren. Er hat generell starken Jagdtrieb, abrufen von Katzen klappt allerdings zuverlässig.
Ich habe den Kater nachts abgeholt und nach dem eintreffen im neuen Zuhause wurde er kurz den Hunden präsentiert. Leckerlirunde für alle und gegenseitiges beschnuppern. Ich muss dazu sagen dass der Kater seit jeher eine echt coole Socke ist, absolut die untypische Katz, und die Hunde ruhig und aufmerksam waren. Nicht angespannt. Interesse wurde direkt belohnt, Belästigungen allerdings untersagt. Nach der ersten Nacht (Katz hat das Gästezimmer für sich) und den ersten alleinigen Rundgängen der Katze im Haus, laufen die 3 zusammen. Die ersten Tage waren bei beiden ein paar mahnende Worte und ne auszeit auf dem hundeplatz nötig, wenn die Katz zb rennt oder mit ner Spielmaus zockt. Wobei ich gestehen muss, dass die beiden Akitas die katze kein einziges mal gejagt haben. Die ersten Tage hab ich die Hunde draußen beim spazieren mehr als sonst bespasst, im Endeffekt waren sie daheim dann platt und froh ihre Ruhe zu haben.
Mit Felix dem Kater (meinem Flaschenkind) haben wir aber auch das Glück, dass er immer mit Hunden (und mir) zusammen gelebt hat. Durch die 10 jährige Gemeinschaft mit den 2 Saarloos ist er absolut abgebrüht und ruhig was Stehohrhunde angeht.

Als damals Zanna mit 13 Monaten als Saarloos-Notfallhündin bei uns einzog habe ich mit Schleppe im Haus und viel bestätigen gearbeitet. Da sie ein sehr ängstlicher Hund war hat ein schräger Blick und leises zischen schon gereicht und ihr tag war gelaufen. Aufmerksamkeit belohnt, aufdringliches Verhalten untersagt. Nach 5-6 Tagen hat es im Haus geklappt, im Garten dann nach ca. 2 Wochen. Zanna hat den Kater, bis zu ihrem Tod im letzten Monat, heiss und innig geliebt.
Der Saarloos Rüde kam damals als Welpe zu der bereits vorhandenen ca. 4 Monate alten Katze. Das Verhältnis war nie das Beste zwischen Hype und Katzen. Gegenseitige Ignoranz trifft es ganz gut. In der sturm-und drangzeit des Rüden mit ca. 2 Jahren war 1 mal eine sehr deutliche Ansagen nötig, danach war Ruhe. Katze ist halt da und wurde geduldet. Hype hat der Auszug von Felix nicht im geringsten interessiert.


:cat2:


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Erziehung und Ausbildung“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron