Partner von

Gina und die kleinen und großen Baustellen


Sue
Benutzeravatar
Rudelmitglied
Beiträge: 197
Registriert: Do 12. Mär 2015, 15:28
Hunderasse(n): Riesenschnauzermix?????
Meine Hunde: Gina

Gina und die kleinen und großen Baustellen

Beitragvon Sue » So 15. Mär 2015, 11:48

Da ja einige die Geschichte unserer Gina hören wollten und unser Weg ja noch ein weiter ist hab ich mir gedacht es passt gut in die Rubrik.

Vor ca. 1 ½ Jahren haben wir begonnen uns in Tierheimen nach einem „leichtführigen“ Hund umzusehen. Von wegen! Unser Herz (der Verstand setzt ja manchmal aus) verloren wir an die Riesenschnauzermixhündin Gina! Uns wurde gesagt, dass sie mit einem 2. Hund aus einem Keller geholt wurde. Ihrer Reaktion auf Pfannenwender, Schlauch und ähnliches nach wurde sie sicher auch geschlagen.

Im Februar kam sie nach einem Probetag zu uns. :108:
Im Haus war sie, solang wir bei ihr waren ein kuschelsüchtiger Engel. Ließen wir sie alleine ging sie auf Futtersuche (3/4 kg Toastbrot, ½ Striezel, ½ Pkg. Schwedenbomben,….)
Das hatten wir relativ bald im Griff. Ich glaub sie verstand auch schnell, dass sie sowieso von uns regelmäßig Futter kriegt. Jetzt kann man ihr ein Schweineohr hinlegen, sie frisst es erst wenn wir wieder nach hause kommen! 

Draußen kam sie mit der Umwelt kaum klar. Wind – schrecklich, es bewegt sich was - oh mein Gott, Insekten – Weltuntergang. Da war Gassi gehen manchmal länger als 10 Minuten kaum möglich. Wir haben uns aber langsam an die Natur herangetastet. Mittlerweile ist es eine Freude ihr beim schnüffeln, laufen bzw. Hund sein zuzuschauen.
Im Oktober hat sie dann begonnen zu spielen. Ihre Augen leuchten richtig wenn wir den Ball oder ähnliches herausholen.

Auch in der Hundeschule arbeitet sie super mit und wir machen gute Fortschritte.

Ich möchte das hier so als kleines Trainingsbuch führen, denn wenn ich mir das geschriebene so durchlese merk ich, dass wir doch schon einiges geschafft haben. :18:
Über Kommentare, Tipps oder sonstiges bin ich sehr dankbar.

Unsere Probleme liegen nun nach wie vor in der Begegnung mit anderen Hunden. Ob mit oder ohne Leine spielt dabei keine Rolle.

Und auch an der Leine gehen ohne zu ziehen hat sich zwar deutlich gebessert, ist aber immer noch weit entfernt von entspannt spazieren gehen.

In der Hundeschule bauen wir gerade Bring und Voran auf, und Fuß wird gefestigt.

So, das wars fürs erste
Danke an alle die bis hierher durchgehalten haben! :8:
Bild GINA

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2732
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06
Kontaktdaten:

Re: Gina und die kleinen und großen Baustellen

Beitragvon *Geli » So 15. Mär 2015, 12:32

Hallo Sue, erstmal toll, dass ihr einem Hund in Not ein Zuhause gegeben habt. Dann Hut ab, dass ihr schon so toll und mit Erfolg an ihren Problemen gearbeitet habt. :77:

Wie sehen denn die Hundebegnungen genau aus? Beschreib doch mal. :1:
BildLG Geli mit Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2378
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: Gina und die kleinen und großen Baustellen

Beitragvon Terri_Lis_07 » So 15. Mär 2015, 13:24

Schön wie weit ihr bereits gekommen seit :1:
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Sue
Benutzeravatar
Rudelmitglied
Beiträge: 197
Registriert: Do 12. Mär 2015, 15:28
Hunderasse(n): Riesenschnauzermix?????
Meine Hunde: Gina

Re: Gina und die kleinen und großen Baustellen

Beitragvon Sue » So 15. Mär 2015, 14:17

Hundebegegnungen an der Leine:
Gina nimmt den Hund wahr, steigt in die Leine, bellt und der Kamm ist aufgestellt.
Müssen wir an dem Hund vorbei steigert sich das ganze je näher der Hund kommt. Kann ich mit ihr ausweichen, also umdrehen, beruhigt sie sich nach kurzer Zeit.
Mittlerweile versuchen wir mit Clicker und Schau die Aufmerksamkeit auf uns zu lenken, was mal besser mal schlechter funktioniert.
Da muss auch ich mich immer an der Nase nehmen und ruhig bleiben. :65:

Ist sie auf der Hundewiese und es kommt ein Hund vorbei reagiert sie ähnlich, hetzt auch noch hin und her weil sie ja ohne Leine ist. Da ist sie auch kaum zu erreichen durch rufen oder ähnliches.

In der Hundeschule (sind mit anderen Hunden im Kurs mit mal mehr mal weniger Abstand) ist sie sehr auf mich bezogen, da gibts meist nur beim gehen auf den Platz bzw. weggehen ein Gebelle. Wenn andere Hunde viel bellen stimmt sie schon ab und zu mit ein, kann aber relativ schnell unterbunden werden. Das komische, wenn wir gemeinsam die Hunde ablegen bleibt sie gelassen liegen, auch wenn ein anderer Hund mal aufsteht.

Mittlerweile haben wir auch ein Rudel gefunden wo wir jetzt wieder regelmäßig hinfahren möchten. Dort sucht sie sich prinzipiell den kleinsten und oder schwächsten raus und mobbt den richtig. Sie hat noch nie gebissen, jagt den aber bzw. stupst unsanft, was wir dann unterbrechen, bzw. von einem anderen Hund unterbrochen wird.

Wie hat mal einer so schön gesagt: Ein asozialer Welpe im Körper eines Erwachsenen Hundes
Bild GINA

Fly
Begleithund
Beiträge: 325
Registriert: Do 12. Mär 2015, 15:19
Wohnort: Bad Oeynhausen
Hunderasse(n): Holländischer Schäferhund
Meine Hunde: Fly
Kontaktdaten:

Re: Gina und die kleinen und großen Baustellen

Beitragvon Fly » So 15. Mär 2015, 18:05

Schön, wie weit ihr schon gekommen seid, weiter so :)
Liebe Grüße
Lola und die fliegenden Streifen.

Fly • Hollandse Herder


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Erziehung und Ausbildung“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron