Partner von

Die Nachbarshündin....


Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2704
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Die Nachbarshündin....

Beitragvon Kräutergeist » Fr 24. Mär 2017, 12:42

Trotzdem ist das nicht grade besonders erwachsenes / rücksichtsvolles / keineahnungirgendeineeigenschafthiereinfügenes Verhalten.
Man will ja irgendwo eigentlich auch nicht so gern, von Hunden aus dem Garten heraus dumm angemacht werden. Zumindest ich mag des nicht, auch mit ohne Hund. Vorallem weiß ich ja, wer dann am lautesten schreit, wenn's doch mal ne Schramme gibt.
Bild

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2805
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: Die Nachbarshündin....

Beitragvon *Geli » Fr 24. Mär 2017, 16:35

Snoopy hat geschrieben:Und vllt regelt es ja die Wasserflasche :lips: :lips: :lips:


Kräutergeist hat geschrieben:Also ich finde das mit der Wasserflasche vollkommen legitim.


Seh ich auch so :daumenhoch: Wenn sie das nicht haben will, soll sie wegbleiben :zwinker:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Bob
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1743
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 22:47
Wohnort: Birstein
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Ferret, Luk & Fly

Re: Die Nachbarshündin....

Beitragvon Bob » Fr 24. Mär 2017, 19:23

Puh, so was braucht ja auch kein Mensch.
Bild

Liebe Grüße Bettina mit tierischem Anhang

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1129
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Die Nachbarshündin....

Beitragvon ameise » Fr 24. Mär 2017, 23:18

Die Wasserflaschenwaffe hab ich immer geladen in meiner Hundegassitasche... Hier gibt es ja leider auch ein paar so unfähige HH die ihre Hunde rennen lassen weil sie sie nicht im Griff haben und nicht von ihrem Liebling mit der Leine umgerissen werden wollen... :brood:
Bei manchen wirkt das Wunder, andere lässt das Wasser völlig kalt...

Snoopy
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 880
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:06
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Französische Bulldogge
Mops
Meine Hunde: Luna
Charly

Re: Die Nachbarshündin....

Beitragvon Snoopy » Mi 19. Jul 2017, 12:45

So - Krieg ist eröffnet... ich koche vor Wut!!

Es bretterte -mal wieder - der Nachbarshund an unsern Zaun. Meine beiden sagen dann nicht "Och, hallo! Komm doch rein". Neiiin, sie brettern dann natürlich auch hin.
Ich hab die Wasserflasche genommen und alle 3 geduscht, damit sie der Tumult auflöst.
Frau Nachbarin guckt... und spricht tatsächlich - das erste mal ganze Sätze mit mir!
"Also Tina, gell, das find ich überhaupt nicht in Ordnung"
"Besser als die Keilerei am Zaun. Dann behalte bitte deinen Hund bei dir"
"Wir sind seit 10 Jahren hier, das Problem besteht erst, seit du und dein Hund das seit!!!"
"Ich hab meine Hunde auch an der Leine, wenn ich bei dir vorbei laufe und Kara tobt trotzdem wie ein Schwein am Zaun. Soll ich meine dann auch einfach abmachen?????"


Sichtschutz bestellt.
Am liebsten noch ne Stromleitung....
boahh so rücksichtslos..
Soll sie doch eiiiinfach den Hund bei sich behalten, wenn sie bei uns vorbei geht!
Liebe Grüße Tina

Bild

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2704
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Die Nachbarshündin....

Beitragvon Kräutergeist » Mi 19. Jul 2017, 13:07

Manche sind einfach doof. Da kannste leider nix machen.
Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3116
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Die Nachbarshündin....

Beitragvon Schlundi » Mi 19. Jul 2017, 13:42

Hmpf, echt blöde! :rolleyes:
Ich mein, das merkt sie doch an ihrem Hund, dass die sich immer mehr hoch schaukeln... :rolleyes:
Aber klar, seid ihr schuld, weil vorher war das ja nicht...
Trotzdem muss man sich dann eben anpassen und nicht mit dem Argument kommen, "früher war alles besser"!
Jetzt ist es eben anders. Mei, manche sind echt dämlich. :brood:

Wir haben auch shcon Sichtschutz an Teile unseres Zauns gemacht, aber Moony kriegt trotzdem bei manchen Hunden die Krise.
Allerdings kann sie jetzt nicht mehr in die Maschen beißen und diese kaputt machen.
Ich habe auch noch vor, nen "Vorzaun" zu machen, also, mit Rankgittern den Weg zum Zaun hin versperren, damit sie gar nciht erst direkt nach vorne an den Zaun hinkommt.
Mal sehen, ob das klappt.
LG Schlundi
Bild

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2805
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: Die Nachbarshündin....

Beitragvon *Geli » Mi 19. Jul 2017, 19:06

Frechheit!

Snoopy hat geschrieben:"Wir sind seit 10 Jahren hier, das Problem besteht erst, seit du und dein Hund das seit!!!"


Ahja und ihr Hund ist sooo unschuldig an der Sache. Tina, am besten ihr verkauft das Haus, du entschuldigst dich in aller Form bei der Nachbarin und hältst Luna fest, damit ihre Hündin sie mal tüchtig beißen kann. :brood:


Ich würde mit der Wasserflasche weitermachen. Was will sie dagegen machen? Du bist auf deinem Grundstück. :zwinker:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Snoopy
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 880
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:06
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Französische Bulldogge
Mops
Meine Hunde: Luna
Charly

Re: Die Nachbarshündin....

Beitragvon Snoopy » Mi 19. Jul 2017, 21:24

Ja Geli, genau so.. wäre wohl am Besten.
Achman.. die hat mir heut echt zugesetzt. Dumme Ziege.
Liebe Grüße Tina

Bild

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2704
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Die Nachbarshündin....

Beitragvon Kräutergeist » Do 20. Jul 2017, 07:40

Ja, echt dumm von der Trulla. Was wäre denn so schlimm daran, wenn die ihren Hund einfach bei sich behielte? Nix!
Ihr Mann macht das doch auch so, oder? Ich denke, die hat irgendwo echt ein ganz anderes Problem, was weder mit euch noch mit den Hunden zusammenhängt, oder einfach den Schuss nicht gehört.
Ich würde auch die Hunde weiterhin kräftig duschen. Wenn die das nicht will, dann kann sie ihren ja immer noch anleinen.
Ich seh das wie Geli. Was will sie machen? Dich anzeigen? Wegen was? Weil du mit Wasser Hunde nass machst auf deinem Grundstück? Das ist weder verboten noch tierschutzrelevant, noch hast du damit die Frau angegriffen. Aber naja, doofe Menschen gehen einem halt auf's Schwein.
Bild

Bob
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1743
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 22:47
Wohnort: Birstein
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Ferret, Luk & Fly

Re: Die Nachbarshündin....

Beitragvon Bob » Do 27. Jul 2017, 20:45

Mit solchen Nachbarn ist man echt gestraft.

Ich würde auch mit dem Wasser weiter machen. Wenn sie das nicht will, muss sie ihren Hund eben anständig bei euch vorbeiführen.
Bild

Liebe Grüße Bettina mit tierischem Anhang

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2805
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: Die Nachbarshündin....

Beitragvon *Geli » Fr 28. Jul 2017, 19:39

Hatte ganz vergessen zu fragen: Hat die Wasserflasche denn den gewünschten Erfolg gebracht? :smile:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Snoopy
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 880
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:06
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Französische Bulldogge
Mops
Meine Hunde: Luna
Charly

Re: Die Nachbarshündin....

Beitragvon Snoopy » Fr 28. Jul 2017, 21:30

Seither war mal kein Zwischenfall am Zaun.

Aber sie leint das Tier ja auch vor der Haustür nicht an, sodass es letztens zu uns kam, als ich am Auto war. Die Hunde zum Glück im Auto.
Sie holte meine direkte Nachbarin zum laufen ab. Klar.. wozu sollte sie da das Tier auch anleinen. Kein Grund. Ich mein, ist völlig unrealistisch, dass wir das Haus auch verlassen.
Liebe Grüße Tina

Bild

Bob
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1743
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 22:47
Wohnort: Birstein
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Ferret, Luk & Fly

Re: Die Nachbarshündin....

Beitragvon Bob » So 30. Jul 2017, 15:11

Ätzend. Was ist da nur so schwer dran, den Hund an die Leine zu nehmen.
Bild

Liebe Grüße Bettina mit tierischem Anhang

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2805
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: Die Nachbarshündin....

Beitragvon *Geli » So 30. Jul 2017, 15:44

Snoopy hat geschrieben:Seither war mal kein Zwischenfall am Zaun.


Mißverständnis Tina. Ich meinte, ob du deine beiden Hunde und den "Fremdhund" in der Situation unterbrechen/beeindrucken konntest?



Snoopy hat geschrieben:Aber sie leint das Tier ja auch vor der Haustür nicht an, sodass es letztens zu uns kam, als ich am Auto war. Die Hunde zum Glück im Auto.
Sie holte meine direkte Nachbarin zum laufen ab. Klar.. wozu sollte sie da das Tier auch anleinen. Kein Grund. Ich mein, ist völlig unrealistisch, dass wir das Haus auch verlassen.


Sehr riskant, was die Dame da macht. Wenn ihr Hund auf deine angeleinten Hunde losgeht und dann gebissen wird...? Ja dann hast du böööse Hunde. :peitsche:

Die tickt doch nicht richtig. *kopfschüttel*
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2704
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Die Nachbarshündin....

Beitragvon Kräutergeist » So 30. Jul 2017, 17:03

Ich weiß ja auch nicht ob da vor der Haustür ne Straße langgeht?
Allein das wäre für mich ja ein sehr guter Grund auch einen top erzogenen Hund an der Leine zu führen.

Aber ich hab hier auch so ein paar Pappenheimer, die ihre Hunde nicht anleinen oder mit voll ausgezogener Flex laufen.
Drei Kreuze, dass da bisher nix passiert ist. Ich warte ja nur drauf :sick:
Bild


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Der tut was! - Aggression“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast