Partner von

Wie viele Hunde sind zu viel ?

Erfahrungen/Probleme von Mehrhundehaltern

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2560
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Wie viele Hunde sind zu viel ?

Beitragvon Terri_Lis_07 » Sa 12. Dez 2015, 19:04

Man findet ja hin und wieder mal Leute mit relativ vielen Hunden vor. 2 oder 3 Hunde sind noch überschaubar find ich, aber wie handhabt man das mit einem Rudel von über 5 Hunden ?
Ab wann kann man es nicht mehr handhaben ? Wann spricht man schon von einem "Tiermessie" und was ist noch vertretbar ?
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Kelpie
Benutzeravatar
Junghund
Beiträge: 114
Registriert: So 1. Nov 2015, 16:02
Hunderasse(n): Working Kelpies
Meine Hunde: Gwizdo & Taz

Re: Wie viele Hunde sind zu viel ?

Beitragvon Kelpie » Sa 12. Dez 2015, 20:24

Ich hab ja selbst nur 2. Aber immer mal wieder Ferien-, Tages- oder Spazierhunde die uns begleiten.
Eine Gruppe von 5 Hunden find ich noch machbar, vorausgesetzt sie harmonieren gut.
Alles darüber oder in einer doofen und schweren Konstellation ist mühsam und kann durchaus auch gefährlich sein.
In einem festen Rudel können die Hunde dann auch nochmals anders reagieren als in einer Gruppe.

Ab welcher Anzahl man von einem Tiermessi spricht, hm ich denke es kommt auf den einzelnen Fall an. Ein Musher mit 15 Hunden ist auch noch kein Messie, ein gross Züchter, mit 20 oder mehr Hunden ja auch nicht.
Man spricht ja erst von nem Messie wenn er für die Kosten und das wohl der Tiere nicht mehr aufkommen kann und trotzdem immer mehr Tiere zu tut oder bekommt. Da können es ja auch "nur" 10 sein.

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1135
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Wie viele Hunde sind zu viel ?

Beitragvon ameise » So 13. Dez 2015, 00:08

Ich denke ob Messi oder nicht hat auch damit zu tun ob die Tiere noch alle artgerecht gehalten werden können.
Wenn jemand 20 Tiere hat, aber allen gerecht werden kann und sie gut versorgt, dann ist der auch kein Messi.

Mir reichen 2 Hunde - mehr könnte ich momentan nicht überblicken. Es kommt aber auf die einzelnen Hunde an - wie gut sie erzogen sind, wie alt sie sind und wie gut sozialisiert usw...
Um mit mehr als 2 Hunden unterwegs sein zu können, müssen diese gut gehorchen und verlässlich sein.

LG ameise

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2704
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Wie viele Hunde sind zu viel ?

Beitragvon Kräutergeist » So 13. Dez 2015, 13:26

Also aus meiner Sicht gilt das ja auch für alle Tiere.
Wenn man die Voraussetzungen hat -Zeit, Geld, Platz etc. - dann sind sicher auch 10+ Tiere machbar und nicht zu viel. Kommt eben immer drauf an ob man allen gerecht werden kann zwecks Zuwendung, Erziehung, Beschäftigung, medizinischer Versorgung ... Bei manchen Leuten ist 1 Tier schon zu viel, während andere gut mit 10 oder 20 klar kommen und es allen gut geht.
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1135
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Wie viele Hunde sind zu viel ?

Beitragvon ameise » So 13. Dez 2015, 13:54

Genau!
Zuviel ist für jeden was anderes. Mir wären mehr als 2 Hunde zuviel - aus Kosten-, Platz- und Zeitgründen. Aber 2 Hunde, Katzen und Schildkröten geht :lachen:

Leider gibt es aber genug Leute bei denen zwei Kaninchen oder eine Katze schon zuviel sind... vom Hund braucht man da gar nicht erst reden.

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2704
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Wie viele Hunde sind zu viel ?

Beitragvon Kräutergeist » So 13. Dez 2015, 14:13

Ja, das stimmt. Grade bei Kaninchen frage ich mich eh, wie man auf die Idee kommen kann sie in der Wohnung halten zu wollen. Im Kinderzimmer. In einem viel zu kleinen Käfig.
Aaaaaber das ist jetzt schon OT also diskutieren wir das hier bitte nicht. Wenn das jemand diskutieren möchte, kann er das gern anregen - aber in einem anderen Thema ;)
Bild

trini
Blindenführhund
Beiträge: 509
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Wie viele Hunde sind zu viel ?

Beitragvon trini » So 13. Dez 2015, 16:43

Ein Tier-Messie ist fuer mich jemand, der vermutlich bei Notfaellen nicht Nein sagen kann, dem aber Geld, Zeit, etc. fehlen, um die aufgenommenen Tiere vernuenftig und artgerecht zu versorgen.

Mir sind momentan sogar 2 Hunde zu viel. Einer reicht aktuell, obwohl ich immer noch den Wunsch des Zweithunds habe. Es gibt Leute, bei denen sind deutlich mehr Hunde o.k., aber die sammeln die Hunde nicht, sondern verfolgen mit einem grossen Rudel ein gewisses Ziel. Musher und Zuechter wurden ja hier schon genannt.

LG
Martina

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1135
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Wie viele Hunde sind zu viel ?

Beitragvon ameise » So 13. Dez 2015, 17:56

Es gibt auch Tiermessis, die einfach nur immer noch eins und noch eins wollen oder dieses und jenes süß finden, weil sie sowas wie einen "Kaufzwang" haben. Sie machen sich kaum oder keine Gedanken wie sie die Tiere dann versorgen oder halten sollen. Es werden immer mehr und die Bedingungen immer schlechter bis jemand drauf aufmerksam wird und was unternimmt, weil der Messi selber nicht dazu in der Lage ist.

Ich finde z.B. Waschbären oder Stinktiere auch toll, aber ich würde mir keinen anschaffen weil ich keinen artgerecht halten könnte.
Ebenso mag ich Doggen, Huskys oder Bernhardiner - ich weiß aber dass sie nicht zu mir bzw. zu meinen Verhältnissen passen und ich ihnen nicht gerecht werden könnte - daher werde ich wohl nie einen anschaffen.
Manchmal sind es vielleicht gar nicht zuviel Hunde, sondern die falschen bzw. einer oder zwei davon sind nicht für diesen einen Halter geeignet. Vielleicht würden z.B. 5 Chihuahuas und ein Goldie gehen, aber 2 Schäferhunde und 1 Chihuahua nicht.

Mecki
Benutzeravatar
Junghund
Beiträge: 99
Registriert: Do 12. Mär 2015, 13:16

Re: Wie viele Hunde sind zu viel ?

Beitragvon Mecki » Mo 14. Dez 2015, 09:12

Ich sehe das genauso. Es kommt immer auf den einzelnen Fall an. Mir reichen 2 Hunde völlig aus. Bei anderen ist selbst einer schon zuviel und wieder andere kommen mit 10 oder mehr noch klar.
Bild


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Rudelverhalten“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast