Partner von

Schwarzkümmelöl

-keine Arzneimittel-

Snoopy
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 854
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:06
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Französische Bulldogge
Mops
Meine Hunde: Luna
Charly

Schwarzkümmelöl

Beitragvon Snoopy » So 19. Jun 2016, 11:43

Interessanter Beitrag zu Schwarzkümmelöl:

http://barf-blog.de/schwarzkuemmeloel/
Liebe Grüße Tina

Bild

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2749
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06
Kontaktdaten:

Re: Schwarzkümmelöl

Beitragvon *Geli » So 19. Jun 2016, 18:44

Ja Tina, sehr interessant :daumenhoch:
BildLG Geli mit Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.

Schlundi
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2984
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Schwarzkümmelöl

Beitragvon Schlundi » So 19. Jun 2016, 21:08

Ah, again what learned!
Danke! :daumenhoch:
LG Schlundi
Bild

Snoopy
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 854
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:06
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Französische Bulldogge
Mops
Meine Hunde: Luna
Charly

Re: Schwarzkümmelöl

Beitragvon Snoopy » Mo 20. Jun 2016, 11:07

Gebt ihr es denn? Und wie?

Luna bekam bis jetzt täglich 3 ml. Werde es nun nur alle 2-3 Tage geben.
Liebe Grüße Tina

Bild

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2749
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06
Kontaktdaten:

Re: Schwarzkümmelöl

Beitragvon *Geli » Mo 20. Jun 2016, 12:01

Ich hab Schwarzkümmelöl schon länger nicht gegeben. Hab nicht dran gedacht, es wieder zu kaufen, da ich ja immer mal wieder wechsele. Am meisten bekommt sie Leinöl und Hanföl. Aber auch Rapsöl, Walnussöl, Nachtkerzenöl, Sesamöl u. Kürbiskernöl. Je nachdem, was ich so im Angebot finde (und auch dran denke).
Die Dosierung ist immer 1 Eßl. tägl., ausgenommen die Tage, an denen sie Pansen und Blättermagen bekommt. :smile:
BildLG Geli mit Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.

Schlundi
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2984
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Schwarzkümmelöl

Beitragvon Schlundi » Mo 20. Jun 2016, 12:27

Ich hab immer einmal die Woche einen bisschen was ins Futter.
Aber nix abgemessen, einfach ein Schwupps rein..
Hm, könnte ein Esslöffel sein.

Ich geb jetzt dann auch weniger davon. Evtl. paar Tropfen immer mal wieder, halt nicht täglich.
Sonst gebe ich im Moment Maiskeimöl und Rapsöl und ab und zu Lachsöl.
Muss mal wieder einkaufen... :smile:
LG Schlundi
Bild

Snoopy
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 854
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:06
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Französische Bulldogge
Mops
Meine Hunde: Luna
Charly

Re: Schwarzkümmelöl

Beitragvon Snoopy » Mo 20. Jun 2016, 14:01

Luna bekommt es ja wegen den Zecken.
Sie bekommt morgens und abends ihr Fleisch/Gemüse und abends gabs eben bis jetzt immer das Schwarkümmelöl. Morgens abwechselnd was da ist.
Liebe Grüße Tina

Bild

trini
Begleithund
Beiträge: 497
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Schwarzkümmelöl

Beitragvon trini » Mo 20. Jun 2016, 18:16

Bungee bekommt es auch wegen der Zecken. Mir wurde im Barf-Shop allerdings empfohlen, nur 3-4 Tropfen am Tag uebers Futter zu geben. Eine Nachbarin hat die Empfehlung bekommen 1 EL pro Tag zu fuettern, was ihre Huendin dann - aus verstaendlichen Gruenden - mit Futterverweigerung quittierte.

Ist jetzt bei uns erstmal leer und so richtige Erfolge gegen die Zecken konnte ich nicht feststellen. Wir werden mal wieder Kokosfett fuettern, neben den anderen Oelen, die wir querbeet fuettern.

LG
Martina

Snoopy
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 854
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:06
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Französische Bulldogge
Mops
Meine Hunde: Luna
Charly

Re: Schwarzkümmelöl

Beitragvon Snoopy » Mo 20. Jun 2016, 20:08

Kokosfett bekommt sie vor allem auf's Fell :)

Ja bei Schwarzkümmelöl sollten es definitiv nur ein paar Tropfen sein. Ich hab hier eine Spritze, mit der ich eben die 3 ml aufziehe.
Liebe Grüße Tina

Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2984
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Schwarzkümmelöl

Beitragvon Schlundi » Di 21. Jun 2016, 12:27

Gegen die Zecken hab ich das Öl auch primär gegeben.

Komischerweise hatte sie am Anfang der Zeckenzeit recht viele Zecken, im Gegensatz zum letzten Jahr.
Aber jetzt geht's wieder. Keine Ahnung, wieso?

Kokosfett hab ich noch nie ausprobiert. Zieht das dann ins Fell? oder bleibt das "oben" drauf.
Also, quasi, wenn sich der Hund dann aufs Sofa legt, ist das Sofa auch gleich eingefettet? :gruebel:
LG Schlundi
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1030
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Schwarzkümmelöl

Beitragvon ameise » Di 21. Jun 2016, 22:42

Eine Bekannte hat mir heute erzählt Schwarzkümmelöl würde auf diese Leber gehen und man sollte das nicht dauernd geben.

Ich geb Elvis neuerdings "Anti-Zecken-Snacks" von DogsHaert. Da ist auch ein wenig Schwarzkümmelöl drin. Er liebt die Snacks! Ist ein ganz natürliches Produkt ohne Chemie und es ist getreidefrei.
Ich hab schon den Eindruck dass es was bringt.

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1225
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Schwarzkümmelöl

Beitragvon Susan » Di 21. Jun 2016, 22:58

Richtig, Schwarzkümmelöl sollte niemals dauerhaft gegeben werden, nur kurweise und dann nur gering dosiert da es Leberschädigend wirkt. Es ist wie bei so vielem, die Menge macht das Gift. Ich gebe garkein Schwarzkümmelöl.
Liebe Grüße Susan
Bild

Snoopy
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 854
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:06
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Französische Bulldogge
Mops
Meine Hunde: Luna
Charly

Re: Schwarzkümmelöl

Beitragvon Snoopy » Do 23. Jun 2016, 10:32

Schlundi hat geschrieben:Kokosfett hab ich noch nie ausprobiert. Zieht das dann ins Fell? oder bleibt das "oben" drauf.
Also, quasi, wenn sich der Hund dann aufs Sofa legt, ist das Sofa auch gleich eingefettet? :gruebel:


:lachen: Nein, das Sofa ist nicht eingefettet. Es kommt natürlich auch auf die Menge an. Gestern hab ich bissl viel erwischt bei Luna und sie sah etwas "geleckt" aus.. lol Aber ausser an ihr hängt es nirgends. Und es zieht dann über den Tag ein.
Liebe Grüße Tina

Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2984
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Schwarzkümmelöl

Beitragvon Schlundi » Do 23. Jun 2016, 11:05

Ah, das ist schon mal gut... :smile:

Bald bekommen wir nämlich ein neues Sofa und mein Holder killt mich, wenn dann Kokosfett an den Polstern klebt. :peitsche:
LG Schlundi
Bild

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2749
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06
Kontaktdaten:

Re: Schwarzkümmelöl

Beitragvon *Geli » Do 23. Jun 2016, 13:30

Ich hab das vor Jahren auch probiert und da leider andere Erfahrungen gemacht. :confused:
Eine kleine Menge zwischen den Händen gerieben und dann gegen den Strich durchs Fell gestrichen. Ich hatte dann immer einen gr. Schmierflecken, auf ihren Liegeplätzen auf dem Boden.

Bei einer Ledercouch sicher kein Problem, da man das abwischen kann. Auf eine Polstercouch würde ich aber sicherheitshalber eine Schutzdecke legen. :smile:


https://www.drgoerg.com/wissenswertes/t ... gen-zecken

http://www.kokosoel.info/mittel-gegen-zecken.html

Falls das Fett bei Moony eine gute Wirkung hat (was ich annehme) ist es längerfristig vielleicht eine gute Idee zusätzlich Kokosöl oral zu geben und das einschmieren dann auszuschleichen. Kokosöl ist eh gesund. :smile:

http://www.artgerecht-tier.de/kategorie ... sfett.html
BildLG Geli mit Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.

Snoopy
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 854
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:06
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Französische Bulldogge
Mops
Meine Hunde: Luna
Charly

Re: Schwarzkümmelöl

Beitragvon Snoopy » Do 23. Jun 2016, 14:24

Oh Geli, echt?? Mist!
Hmm Luna hat kurzes Fell.. Und wir ne Ledercouch :lips: Aber selbst da würde man ja sonst was sehen.. Also mir ist noch nix aufgefallen, dass sie iwo "Flecken" hinterlies. Aber eine Decke ist ja schnell ausgelegt :)
Liebe Grüße Tina

Bild


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Nahrungsergänzungen & Schmankerl für zwischendurch“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast