Partner von

Kimani wurde angegriffen


Minze
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2237
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Kimani wurde angegriffen

Beitragvon Minze » Mi 31. Mai 2017, 22:07

Gerade eben war ich nur mit Kimani und einer Freundin draußen. Von weiten sagen wir bekannte Hunde alle angeleint wie immer. Es waren der cocker, der Pudel und das wolfsgetier.
Zu erst kam der cocker zu uns und begrüßte uns. Kimani freute sich und flitzte durchs höhere Gras zu Cockers Besitzer um diesen zu begrüßen, bis her alles wie immer, ich Dreh mich und schaue zum cocker im nächsten Moment höhte ich nur noch schreien. Ich drehe mich um und sehe wie das wolfsgetier Kimani an der Kehle festhält und Kimani zappelt und schreit. Scheiße. Ich und die anderen gehen zügig zu den hunden. Die Besitzerin zieht an ihrem Hund, nichts passiert. Ich packe mir shiva und die Freundin die da bei war schnappt sich Kimani. Shiva lässt los und Kimani rennt erstmal weg.
Nach dem die Besitzerin ihren Hund anleint (machte keine Anstalten hinter her zu wollen) gehe ich zu Kimani und schau sie mir genau an. Kein Blut kein Loch, der Hund ist nur eingestaubt. Die pudelhalterin schimpft auf shivas Halterin ein und meint Hündinnen darf man niemals zusammen lassen, schimpft und schimpft. Ich lenke ein und sage dass Kimani nichts abbekommen hat. Pudel Frau meint der Hund muss sofort zum Tierarzt, ich sage nein dem Hund fehlt nichts. Alle wuscheln am Hund rum. Nichts zu sehen. Die Pudel Frau gerät in Rage. Ich werde laut und sage jetzt ist aber mal gut, hätte shiva töten wollen hätte sie es gemacht. Es ist blöd gelaufen aber Kimani ist nicht verletzt. Beleidigt stiefelt sie weg. Das Frauchen entschuldigt sich. Shiva lag 1 m von Kimani entfernt und war entspannt, keine Angriffs Absichten oder sonst was.

Meine Theorie ist ja, dass sie durch das hohe Gras nicht erkannte ob es ein Hase oder ein Hund ist und einfach drauf ist. Oder was kann es gewesen sein?
Die Hündinnen sind schon oft zusammen gelaufen mit Verschiedenen anderen Hunden.

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2614
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Kimani wurde angegriffen

Beitragvon Kräutergeist » Do 1. Jun 2017, 07:15

Ich weiß nicht, wenn Shiva evtl Jagdtrieb hat, dann könnte ich mir das schon erklären.
Aber bei vielen mit sehr ausgeprägten Jagd- oder Beutetrieb ist das wohl so, dass es dann allgemein auch Probleme mit Katzen und kleinen Hunden gibt, da sie einfach generell als Beute angesehen werden. Außerdem spräche für mich dagegen, dass ich denke, dass Beute ja eher totgebissen wird? Also keine Ahnung, aber das wäre jetzt meine Theorie. Kann natürlich auch sein, dass sie dachte Kimani sei ein Hase und es dann realisierte und deswegen passierte nix. Kann sein, dass sie zuerst nicht losließ, weil sie sich selbst erschreckt hat oder noch im Trieb stand.

Ist aber echt kaum bis gar nicht zu beurteilen, wenn man nicht dabei war.
Dass sue Pudel-Frau sich so aufgeregt hat lag vielleicht auch einfach an der stressigen Situation.
Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3058
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Kimani wurde angegriffen

Beitragvon Schlundi » Do 1. Jun 2017, 10:51

Huch, was ein Schreck!
Aber gut, dass nix passiert ist. :smile:

Ich könnte mir auch vorstellen, dass Shiva einfach Kimani nicht erkannt hat im ersten Moment.
Und nur die Bewegung wahrgenommen hat.
LG Schlundi
Bild

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2438
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: Kimani wurde angegriffen

Beitragvon Terri_Lis_07 » Do 1. Jun 2017, 12:30

Was ein Schrecken, zum Glück ist Kimani heil geblieben. :)

Hmm was das tot beißen anbelangt: Hunde, Wölfe und andere Raubtiere gehen ja an die Kehle um zu töten. Könnte also sein dass es eine Verwechslung gab und als sie es töten wollte gemerkt hat dass es ja Kimani ist und es deswegen nicht getan hat.
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Minze
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2237
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Kimani wurde angegriffen

Beitragvon Minze » Do 1. Jun 2017, 16:03

Shiva ist grundsätzlich eine freundliche Hündin. Sie läuft mit kleinsthunden wie die beiden Chihuahua Hündinnen shiva und aika genauso wie mit großen Hunden z. B. Diverse retriever. Tagsüber ist sie mit dem Frauchen auf einem Reiterhof und hat da einen Rüden, selbe Rasse zum Toben. Daher denke ich eben dass es hier eben ein trieb war der durch schlug und wie ein Reflex war. Aber glücklicherweise hat sie es ja kapiert, dass es keine Beute ist und hat auch los gelassen. Irgendwo kann ich auch die Pudel Frau verstehen, da ihr Hund ja irgendwie auch gefährdet ist. Nur ist die eben immer mit ihrem halb wissen und Hysterie unterwegs. Da musste ich einfach ihr Einhalt gebieten, denn es ist genauso wenig in Ordnung jemand anderes dann runter zu machen. Das Frauchen ist nämlich auch sehr gewissenhaft und leibt shiva an wenn sie jemand fremdes sieht. Und kannte sie, die Hunde kannten sich, alle liefen wie immer frei, es war eine blöde Situation, aber glücklicherweise ist sie harmlos ausgegangen. Kimani wird Todesangst gehabt haben, daher bin ich gepannt wie die nächsten hundebegegnungen ablaufen.

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2773
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: Kimani wurde angegriffen

Beitragvon *Geli » Do 1. Jun 2017, 18:09

Hilfe! Was ein Schock für Kimani und für dich :geschockt: Puh, gottseidank ist das gut ausgegangen Bild

Minze hat geschrieben:es war eine blöde Situation, aber glücklicherweise ist sie harmlos ausgegangen. Kimani wird Todesangst gehabt haben, daher bin ich gepannt wie die nächsten hundebegegnungen ablaufen.


Seid ihr dann noch weiter zusammen gelaufen? Wenn ja...gut :daumenhoch:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--Hoffnung begraben

Minze
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2237
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Kimani wurde angegriffen

Beitragvon Minze » Do 1. Jun 2017, 18:13

Wir haben erst zusammen pausiert und sind dann ein kleines Stück gelaufen. Es war auch alles gut, keine weiteren Attacken oder so was.

Snoopy
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 874
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:06
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Französische Bulldogge
Mops
Meine Hunde: Luna
Charly

Re: Kimani wurde angegriffen

Beitragvon Snoopy » Do 1. Jun 2017, 19:59

Huiii was für ein Schock.
Und dann sollte man einen klaren Kopf behalten.. schwierig. Du hast gut reagiert, auch gegenüber Shivas Frauchen. :daumenhoch:

Was es schlussendlich war.. wird nur Shiva wissen.. Wobei das "Verwechseln" schon am ehesten scheint.

War Kimani den restlichen Spaziergang und danach denn "normal" oder noch traumatisiert?
Liebe Grüße Tina

Bild

Minze
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2237
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Kimani wurde angegriffen

Beitragvon Minze » Do 1. Jun 2017, 20:06

In so Situation bin ich eigentlich immer sehr gefasst und erst wenn sich die Situation entspannt fang ich an zu zittern...
Kimani ist erst 30 Meter weg gerannt, kam aber wieder zu mir. Der restliche Spaziergang hat sie viel an meiner Seite verbracht. Sie hat sich nur ein wenig entfernt. Aber sie war normal. Auch heute war alles gut.

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1079
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Kimani wurde angegriffen

Beitragvon ameise » Sa 3. Jun 2017, 18:05

So was musste Elvis schon mehrfach durchmachen. Nicht immer kam er ohne Tacker davon. Oft sieht man das Loch auch erst später - es blutet meistens erst wenig bis gar nicht.
Du hast ja gut reagiert und dass ihr dann noch ein Stück zusammen gegangen seid war auch gut.
Hysterische Hundehalter sind in solchen Situationen recht kontraproduktiv. Zum Glück hab ich mich da immer im Griff!
Die Pudelfrau wird so was einfach noch nie erlebt haben. Was soll der TA machen wenn nichts zu sehen ist?
Es sind halt immer noch Hunde und man kann nie 100% voraussagen wann ob und wieso sie mal so blöd reagieren. Wichtig ist, dass sie in solchen Situationen noch auf irgendwas ansprechen und sich nicht festbeißen.

Bob
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1721
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 22:47
Wohnort: Birstein
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Ferret, Luk & Fly

Re: Kimani wurde angegriffen

Beitragvon Bob » So 4. Jun 2017, 18:05

Was ein Schock. Immer gut wenn man es schafft erst mal ruhig zu bleiben. Und noch besser, dass nix weiter passiert ist.
Wie geht es ihr jetzt?
Bild

Liebe Grüße Bettina mit tierischem Anhang

Minze
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2237
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Kimani wurde angegriffen

Beitragvon Minze » So 4. Jun 2017, 21:59

Ihr geht es soweit gut. Sie konnte sich auch schon über andere Hunde freuen. Vom cocker Halter lässt sie sich auch anfassen, von der Pudel Frau jedoch nicht.
Ihr Körper ist allerdings noch gestresst (weicher kot)

Bob
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1721
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 22:47
Wohnort: Birstein
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Ferret, Luk & Fly

Re: Kimani wurde angegriffen

Beitragvon Bob » Mo 5. Jun 2017, 10:03

Gut das es ihr soweit gut geht. Hoffe sie erholt sich schnell komplett.
Na so hysterich wie die Pudelfrau war, hat sie die wohl richtig schön negativ verknüpft.
Bild

Liebe Grüße Bettina mit tierischem Anhang


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Erziehung & Verhalten des Hundes“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast