Partner von

Wenn ein zweiter Hund einzieht...


ameise
Rettungshund
Beiträge: 1077
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon ameise » Di 5. Jun 2018, 16:12

Nein, die 2. Impfung kommt erst nächste Woche dran.
Wahrscheinlich liegt es wirklich am vielen trinken und der Umstellung ins neue Zuhause. Er wurde ja voll gebarft und jetzt bekommt er Teilbarf und Trofu. Dazu noch Leckerli für jedes Draußen-Pipi und jedes komm her oder Sitz...
Die Züchterin denkt nicht dass es an der Blase liegt. Ich guck jetzt mal wenn ich das Trofu weglasse ob es dann anders ist.

Hope
Rettungshund
Beiträge: 1348
Registriert: Do 12. Mär 2015, 12:50

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon Hope » Di 5. Jun 2018, 16:20

Das nein sagen wenn du ihn erwischt würde ich bleiben lassen...kommentarlos nehmen und raus. Sonst könnte er sich schnell angewöhnen -frauli is da -nicht pinkeln- und geht dann heimlich irgendwo hin...oder hält generell ein.

Ja mehr Futter heißt bei Welpen mehr Haufen... Ist halt wie bei Babys ;)

Ich würde mir nachts alle 2 std. Oder auch 1,5 std. Den Wecker stellen.
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1077
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon ameise » Mi 6. Jun 2018, 11:10

Gestern und heute Nacht musste ich nur 1x so gegen 3 Uhr mit ihm raus. Ich habe die Füttereinheiten umgestellt. Er bekommt morgends und mittags Barf und abends noch ein bisschen Trofu. Es scheint das bekommt ihm besser - er muss dann auch morgens nicht alle Stunde raus, sondern er schafft es über 2 Stunden und mittags sogar länger.
Inzwischen geht er zu seinem Handtuch schaut mich an und geht dann weiter zur Tür und so klappt es ohne Unfälle im Haus.
Normalerweise sage ich auch nicht nein wenn ich ihn beim pullern erwische, aber es rutscht einem halt mal raus wenn man es entdeckt und dann schnell versucht mit ihm rauszukommen :lachen:
Er ist ja schlau und zeigt mir jetzt dass er mal muss bevor er es laufen lässt.
Bestimmt lernt er auch bald die Nacht durch zu halten.
Wir gewöhnen ihn gerade an seine Box. Er bekommt immer Kausachen in der Box. Freiwillig geht er nur mal kurz rein und raus, zum Kauen bleibt er länger drin.
Wenn er sich dran gewöhnt hat, soll er darin seinen Ruheort finden.

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3053
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon Schlundi » Do 14. Jun 2018, 13:24

Wie geht's denn dem Norbert?
Halt uns mal auf dem Laufenden! :smile:
LG Schlundi
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1077
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon ameise » Do 14. Jun 2018, 15:40

Wir waren vorsichtshalber doch mal beim Tierarzt weil er nach dem Pippi machen so was eitriges am Penis hatte. Urin abfangen zum testen lassen konnte ich leider nicht, weil Norbert immer abhaute wenn ich mit dem Becher kam...
Die Tierärztin vermutete eine leichte Blasenentzündung und meinte sie will einem Welpen aber kein Antibiotika geben und hat uns einen pflanzlichen Saft (Urostat) gegeben mit dem sie schon gute Erfahrungen gemacht hat. Sie sagte auch bei Blasenentzündung muss man nicht zwangsläufig Antibiotika geben. Da gäbe es neue Behandlungsansätze.
Es ist auch schon besser geworden. Seltsamerweise muss er auch nur noch 4x groß anstatt mindestens 6x! Ich glaub er hat halt gedrückt weil er pullern musste und da kam nix...
Nur muss er immer nachts um ca 3 Uhr raus :rolleyes:
Egal ob ich um 22Uhr oder um 24 Uhr nochmal mit ihm rausgehe.

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2597
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon Kräutergeist » Fr 15. Jun 2018, 07:03

Naja, wenn er dann auch wirklich muss und euch nicht nur wach macht, weil er meint er brauch jetzt Aufmerksamkeit geht's ja.
Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3053
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon Schlundi » Fr 15. Jun 2018, 10:47

Ach mönsch, gleich ne Blasenentzündung.
Armer Norbert.

Ich schätze mit der Uhrzeit, das pendelt sich noch ein.
Ich kann mich auch noch an diverse nächtliche Gartenpiesler erinnern. *gääähn*
Aber es wird besser! :knuddeln:
LG Schlundi
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1077
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon ameise » Fr 15. Jun 2018, 12:41

Heute hat er von 22 Uhr bis 5 Uhr durchgeschlafen :klatsch:
Seltsam ist, dass er seither nachts um 3 auch immer ein Häufchen machen musste, aber heute nicht!
Allgemein wird es schon besser. Er ist ja erst 12/13 Wochen alt. Mit 16 Wochen kann er seine Schließmuskel kontrollieren, dann hat er auch die Blasenentzündung hinter sich und dann lernt er das auch vollends.

Dafür kann er schon "sitz", "platz", "schau" und setzt sich vor dem Napf ab und guckt mich an bevor er frisst - das ist harte Arbeit für ihn den Fressimpuls zu kontrollieren aber jetzt klappt es :smile:

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3053
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon Schlundi » Fr 15. Jun 2018, 13:22

Wow, ein Musterschüler!

Norbert, du wirst doch nicht etwa zum Streber! :staun:
*OMG* :lachen:
LG Schlundi
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1077
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon ameise » Fr 15. Jun 2018, 21:01

Ja er ist sehr aufmerksam und möchte alles gut machen. Die Hundetrainerin sagt immer "der wird richtig toll, wenn du es nicht versaust" :lachen:

Rübe
Blindenführhund
Beiträge: 572
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 15:06
Wohnort: Bochum
Hunderasse(n): Malteser-Mix, Golden Retriever
Meine Hunde: Phoebe, Priya

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon Rübe » Fr 15. Jun 2018, 21:52

Toll, dass der kleine Norbert so ein Musterschüler ist :smile2: Du wirst es schon nicht versauen :mrgreen:
Liebe Grüße von Steffi mit Phoebe und Priya
Bild

Minze
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2223
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon Minze » Fr 15. Jun 2018, 22:11

Da wird man ja gar nicht unter Druck gesetzt :lachen:

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1077
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon ameise » Sa 16. Jun 2018, 08:24

:lachen: die Hundetrainerin meint das ja nicht ernst. Sie will mich und meine Tochter nur ein bisschen ärgern. Ist ja nicht der erste Hund mit dem wir zu ihr kommen. Und sie weiß wie Elvis war und wie er jetzt ist...
Heute Nacht hat Klein Norbert 8 Stunden dicht gehalten! Von 23:30 bis 7:30Uhr! Wahnsinn!

Allerdings hat er gestern an die übliche Stelle im Haus gepinkelt und rannte dann freudvoll zur Türe. Ich bin sofort mit ihm raus und er fing an vor Freude zu rennen und mit Elvis zu raufen usw... :eek: ich hatte den Eindruck, dass er nur reingepinkelt damit er draußen toben kann. Dumm ist er ja nicht! Ich hab ihn mir sofort geschnappt und bin wieder rein mit ihm.
Sonst darf er draußen nach dem Pippi machen immer noch ne Runde spielen, aber das war wohl ein Fehler.
Ich werde wenn ich mit ihm zum Pippi/Häufchen machen rausgehe, nun gleich wieder reingehen und dann lieber zum Spielen eine Weile später extra rausgehen. So ein Schelm! :rolleyes:

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3053
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon Schlundi » Sa 16. Jun 2018, 10:38

Schon witzig, was die Hundis so alles verknüpfen.
Schlauer Norbert! :mrgreen:

Moony hat von mir immer ein Leckerli bekommen, wenn sie etwas fallen lies, also ursprünglich sowas wie Pferdeäpfel oder andere Häufchen. :wuerg1:
Quasi läßt du das fallen, bekommst du was Besseres.
Naja, schließlich hat sie auch Eicheln oder andere kleine Sachen aufgehoben, gleich wieder fallen gelassen und dann ganz erwartungsvoll auf ihr LEckerli gewartet.
Hallo, ich habs fallen gelassen! *wedel* :mrgreen:
LG Schlundi
Bild

Minze
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2223
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon Minze » Sa 16. Jun 2018, 10:49

So kluge Hunde :love:

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2773
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon *Geli » Sa 16. Jun 2018, 13:06

HERZLICHEN LÜCKWUNSCH :love: (gar nicht mitbekommen :rotwerd: )

Rübe hat geschrieben:Hi,




Viel Spaß mit deinem Duo und ich hoffe, dass du uns auch noch ein paar Bilder zeigst :love:


ja bitte zeig uns FOTOS (von B eiden!!) :wink:

LG
Geli - leider ohne Cheyenne :sick: :cry:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--Hoffnung begraben

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1077
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon ameise » Sa 16. Jun 2018, 14:27

Fotos findet ihr in diesem Thread auf Seite 1.

Meine Tochter hat Norbert vorhin mit in ihr Zimmer genommen. Da will er aber immer nicht bleiben ohne Elvis. Er hat dann Pippi gemacht :rolleyes: und ist zur Tür gelaufen - als ob er nur zum Pippi machen rausdürfte...
Draußen hat er dann Party gemacht :lachen: also ist sie gleich wieder mit ihm rein. 10 Minuten später hat er wieder Pippi gemacht und ist zur Tür gelaufen... :geschockt:
Dieses Mal ging sie dann nicht mit ihm raus. Also hat er sich abgelegt und gepennt. Also ich weis ja nicht ob das Zufall ist oder ob ein knapp 13 Wochen alter Welpe wirklich so durchtrieben sein kann. Aber wenn der das rausgehen nach dem drinnen Pippi machen als Belohnung fürs reinpieseln verknüpft, dann muss ich wenn er reinpieseln wohl drin bleiben und oft zwischendrin rausgehen zum spielen oder?

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1077
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon ameise » So 17. Jun 2018, 13:19

Heute wieder fast 8 Stunden durchgeschlafen :mrgreen: es wird...

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3053
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon Schlundi » So 17. Jun 2018, 14:30

Hm, ob er das verknüpft...
Könnte schon sein.
Moony hat z.B. draußen nicht mehr gepieselt, wenn sie schon innen ihr Geschäft gemacht hatte.
Insofern hat es dann ja erstmal keine Eile mehr.

Einfach öfter rausgehen, dann checkt er das schon.
LG Schlundi
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1077
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon ameise » So 17. Jun 2018, 18:06

Also die Hundetrainerin meint dass das gut sein kann dass er das so verknüpft und dass wir dann Hal wieder alle halbe Stunde mit ihm rausgehen sollen. Tja dann...

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3053
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon Schlundi » So 17. Jun 2018, 19:14

Echt, so oft? :gruebel:
NAja gut, anfangs kann man das ja machen und dann langsam verlängern.
Achja, das ist ja auch noch nicht sooo lange her hier, aber so genau erinneren ich mich gr nicht mehr,
wie wir das gemacht haben bzw. wie oft wir dann raus sind mit der Madame.
LG Schlundi
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1077
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon ameise » So 17. Jun 2018, 22:00

Er lernt verdammt schnell. Wir sind gestern ganz oft raus mit ihm und heut Vormittag auch noch. Er hat nicht mehr reingemacht und dann haben wir ihn gut beobachtet und sind mit ihm raus sobald er in Richtung "Pinkelstelle" gegangen ist. So hat sich das Zeitfenster dann schon wieder vergrößert :lachen: und die letzten 2 x ist er dann direkt zur Tür getappt... Also hat er es wohl kapiert. Wir müssen nur sehr aufmerksam sein, dass wir es nicht verpassen wann er zur Tür geht.

Rübe
Blindenführhund
Beiträge: 572
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 15:06
Wohnort: Bochum
Hunderasse(n): Malteser-Mix, Golden Retriever
Meine Hunde: Phoebe, Priya

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon Rübe » Mo 18. Jun 2018, 13:41

Na bitte, läuft doch alles super :love:
Liebe Grüße von Steffi mit Phoebe und Priya
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1077
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon ameise » Mo 18. Jun 2018, 21:38

Ja er ist ja auch noch ein Baby. Da darf schon mal was daneben gehen.
Heute Abend waren wir essen in einer Gartenwirtschaft. Es war sehr viel los! Elvis hatten wir daheim gelassen, aber Norbert kennt das ja noch nicht so lang allein zu sein und außerdem war das ja eine gute Übung für ihn. Er hat das auch ganz toll gemacht! Zuerst ist er zwar hin und her und hat immer wieder an der Leine gezogen , aber dann hat er sich hingelegt und alles um sich sehr aufmerksam aber entspannt beobachtet. Dann hat er ein Nickerchen gemacht.
Bin stolz auf den Zwerg wie souverän er alles macht!
Jetzt ist er brotfertig und pennt :lachen:

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3053
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Wenn ein zweiter Hund einzieht...

Beitragvon Schlundi » Di 19. Jun 2018, 09:59

Das glaube ich!
Die ganzen Eindrücke muss man ja erstmal verdauen.

Finde ich ja toll, dass er dann ruhig war und auch gepennt hat. :daumenhoch:
LG Schlundi
Bild


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Erziehung & Verhalten des Hundes“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast