Partner von

Agility Laberthema

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 746
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Mi 6. Dez 2017, 11:58

Ich weiß leider gar nicht, ob ich überhaupt nochmal wirklich laufen darf :cry: Jetzt aktuell eh noch nicht, aber auch später muss man erst sehen. Eigentlich soll ich "Stopp & Go"s vermeiden und das ist beim Agility ja dann doch irgendwie schwierig. Mal sehen wie das wird :confused: Aber wäre schon schön, wenn ich im Frühjahr wieder laufen könnte.
Solange läuft eben Nicole noch mit ihm. Bis April wird auf jeden Fall sie immer mit ihm melden, danach schauen wir weiter. DVM wäre ich zumindest dann gerne gelaufen, das hat aber noch Zeit bis Mai. Gemeldet sind jetzt erstmal 5 Turniere (davon eine in Hemsbach in der Hundesporthalle und 4 Turniere in Reithalle, das ist so eine Reihe mit Finale), wird aber bestimmt noch einiges dazu kommen ;)

Die Feinabstimmung kommt mit der Zeit, das muss sich einfach erst so richtig einspielen. Ich hab mit Dilli damals sooo lange gekämpft in der A1 und irgendwann lief es dann. Das kommt alles :)


Ich mach aktuell daheim viele Basics, die vorher ein bisschen "verloren" gegangen sind. Da ich ja nicht viel laufen kann hab ich mir vom Verein eine Hürde geliehen. Damit kann man soo viel üben und ich merke wie es technisch langsam echt besser wird. "Außen" sitzt, Richtungskommandos werden langsam besser, er hört besser zu (beste Übung: jump = grade Springen, also quasi wie ein vor (ich kann vor nicht verwenden, weil das bei uns das Sprungkommando ist) und check = eng um den Ausleger kommen), grade haben wir mit *touch* angefangen (heißt bei den meisten "in", aber so heißt bei uns das Zonenkommando) also an die Hand kommen um einen Sprung vom Hund aus gesehen von außen, aber von mir aus gesehen von vorne zu nehmen auf entsprechendes Hörzeichen. Kann es nur schwer erklären :gruebel:

Dilli darf auch ab und an "hüpfen" (Stange auf dem Boden) und freut sich und ist total stolz wenn er dann dafür einen Ball bekommt :lachen: :love:
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

farina76
Junghund
Beiträge: 83
Registriert: So 26. Mär 2017, 17:03
Hunderasse(n): Border Collie
Sheltie

Re: Agility Laberthema

Beitragvon farina76 » Di 12. Dez 2017, 10:24

Oh nein :schreck: Das ware ja schrecklich wenn du nicht mehr laufen könntest. Ich drück dir ganz feste die Daumen! Aber schön dass dich deine Freundin vertritt.

Ja Basics kann Emil ganz gut. Bei uns heißt euer "touch" "inin". Das kann er so halbgut. Außen, rechts, links kann er echt megagut. Da könnt ihr bestimmt ganz ganz viel an einer Hürde üben.
Wir beißen uns gerade die Zähne aus bei den Runnings. Auf der rechten Hand trifft er zu 99 % richtig tief auch wenn ich davor und danach Hürden stelle und richtig speed gebe. Und auf der linken Hand trifft er total schlecht :staun: . Frag mich wie ich das wieder geschafft habe :ka: . Jetzt clicker ich halt wieder ganz von Anfang die tiefe Treffer raus. Der Kerl tut mir schon ganz leid weil er so motiviert ist. Leider geht er ja null auf den Futterautomaten was es noch schwieriger macht.
Ich starte ja im Januar auf der B.A.C.K. Da brauch ich mit Stehzonen garnicht erst anfangen :rolleyes:

Ich denke auch die Feinabstimmung kommt noch. Mit Paula hab ich erst angefangen da war sie 3. Und als mal der Knoten geplatzt ist lief es echt gut. Wobei Paula auch nicht so ein Hans Dampf war. Die hat die guten Zeiten vorallem dadurch gehabt dass sie mega eng war. Emil ist schon viel verrückter. Der knallt mir auch eiskalt hinten in die Beine wenn ich im Weg steh.

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 746
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Fr 15. Dez 2017, 22:15

Ja, die Richtungskommandos sitzen noch nicht sooo gut :rolleyes: an den Hürden geht es, aber aus dem laufen (zum Beispiel an die Hand kommen um einen Sprung von außen zu nehmen) klappt noch nicht so zuverlässig. Wir arbeiten dran :)
Das touch (kenne es auch unter inin, aber mein Zonenlommando ist IN :D) im Parcours klappt mega! War heute echt überrascht. Wir haben uns spontan getroffen und die Technik, die wir jetzt daheim geübt haben (touch, außen und links/rechts an der Hürde) war einwandfrei abrufbar :lovemetoo: das war beim letzten Mal noch nicht ;)

Eine andere gute Freundin ist heute mal mit Joe gelaufen (die beiden LIEBEN sich. Ich weiß nicht warum, aber sie mag Joe einfach mal mindestens genauso wie ich :lachen: ), zum ersten Mal und Joe hat das so brav gemacht :) soe war völlig erstaunt wie beweglich dieser Hund ist - sie ist ihre Malinette gewöhnt :lachen: und die ist für einen Mali schon auch beweglich ;)

Bei uns geht’s erst im Januar mit Turnieren weiter :)
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

farina76
Junghund
Beiträge: 83
Registriert: So 26. Mär 2017, 17:03
Hunderasse(n): Border Collie
Sheltie

Re: Agility Laberthema

Beitragvon farina76 » Mo 18. Dez 2017, 08:32

Ja Joe scheint ein wirklich ganz braver zu sein. Das ist schön dass er auch mit anderen so brav läuft.

Bei uns sind die Kommandos rechts links reine Sprungkommandos. Also nimm den Sprung und dreh dabei nach rechts oder links. Ich hab für enge Tunnelausgänge und für die Zonen das Kommando lili oder rere (wenn man es aufschreibt merkt man erst was man für bescheuerte Kommandos hat :schreck: ). Wenn er die engen Tunnelausgänge macht dann megagut, da ist er aber noch nicht so ganz rechts/links sicher. Bei den Sprüngen kann er es super. An den Zonen sind wir wie gesagt noch ganz am Anfang. Bin erstmal froh wenn er zu 99% trifft. Dann schauen wir mal weiter.

Ja wir laufen auch erst im Januar wieder Turniere. Die Turniere in den beheizten Hallen sind bei uns leider megaschnell voll. Hoffe ich hatte da heute morgen Glück.

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 746
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Mi 20. Dez 2017, 13:46

Bei uns ist links/rechts auch auf dem Boden, also an die Hand kommen und wegdrehen oder halt auf einer Graden links/rechts drehen :)
An den Tunnel klappt es allerdings noch gar nicht :rolleyes: wir haben aber bei uns im Verein das... "Problem", dass unser 1. Vorsitzender und Anhang (also eben die, die da so ihre Freizeit zusammen verbringen) eine riiiiiesige Weihnachtsdeko machen (ihr könnt euch das nicht vorstellen wie krass das ist - da kommen jeden Tag Leute und spenden und essen und trinken wegen der Deko) und einen Teil unserer Geräte ist so verbaut seit Oktober! dass wir da nicht ran kommen :dozey: u.a. die Tunnel ... Sprünge und Zonen haben wir noch, aber die Tunnel sind echt zugebaut bis Januar :shifty:


Ich hab jetzt unser Handkommando noch ein bsischen ausgearbeitet :D einfach, weils uns Spaß macht. Mit zwei Sprüngen, also alle vier Ausleger auf eine Linie, erst mit größeren Abstand, am Ende nurnoch ein Meter dazwischen.
Bei uns war das Hand-Kommado eigentlich "touch" und bedeutet an mich direkt ran kommen. Aber das hat mir irgendwie nicht so gefallen, weil ich's irgendwie bei keinem Hund so richtig hinbekommen habe, diese Umstellung von touch an der Hand und "nur" rankommen um eben zB einen Sprung nicht zu nehmen.
Jetzt hab ich mich ja dazu entschieden das Kommando gezielt an einem Sprung aufzubauen, weil ich das gerne als zuverlässig abrufbares Kommando haben möchte. Ich bin ja nicht soo laufstark und wenn ich dann zB ewig kontrollieren und helfen muss, dass der Hund reinkommt komme ich erstrecht nirgends mehr hin wo ich hin möchte/muss :D
Bin mal gespannt, am 28.12. sind wir zum Training in der Halle in Hemsbach, dann schauen wir mal wie er es dort im regulären Training mit etwas mehr Trieb umsetzen kann :smile:


Bei uns gibts jetzt in Hemsbach immer so "Blitzturnier" - da ist A1/J1/Siegerehrung für A1, dann A2/J2/Siegerehrung für A2 usw. Das heißt man muss quasi nur zu seiner Klasse kommen. Zum Glück ist Joe aufgestiegen, da kommen wir dann nur für A2/A3 :D
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 746
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Mo 8. Jan 2018, 22:57

So, mal wieder ein bisschen was von uns...
Nachdem das Training in der Halle leider ausgefallen ist hatte er am Sonntag sein erstes Turnier in der A2, das erste in diesem Jahr überhaupt und eben auch das erste Mal auf Teppich. Was soll ich sagen... es war eine absolute Katastrophe :lachen: :staun:
Ich muss aber dazu sagen, dass es ein bisschen dumm gelaufen ist. Die A3 hat ja angefangen (A3, J3, dann A2/J2) und das waren eeeewig viele. Wir dachten wir tun ihm was gutes und nehmen ihn zwischendurch mal mit in die Halle, damit er das mal sieht und sich ein bisschen aklimatisieren kann. Jaah, da war dann hier ein Welpe und da ein Welpe und da ein nettes Mädchen, dazwischen noch mit Jeannie gespielt (die 7 Monate alte Mali Hündin von einer Freundin) und das hat den kleinen Kopf wohl doch mehr gefordert als wir dachten. Den Verstand hat er dann wohl später im Auto gelassen :rolleyes:
In beiden Läufen war der Anfang super, aber ab Hindernis 6 bzw 7 ging gar nichts mehr. Hürden umrannt, Slalomeingang verpatzt, Stange gerissen... blinde Wechsel null angenommen. Nunja. Bisschen fehlt uns auch einfach das Parcourstraining. Aber das geht jetzt auch wieder los - Mittwoch haben wir vier Stunden einen Platz in Hemsbach gemietet, da fahren wir zu 6. mit 12 Hunden hin (mit 6 Malinois, 3 Border Collies, 2 Aussies und einem Sheltie) und da laufe ich dann das eeeeerste Mal selbst mit Joe :juhu: :love: Zumindest ein Stück, kurz. Richtig trainieren wird Nicole, aber ein bisschen was machen darf ich auch :love:
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 746
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Mo 8. Jan 2018, 23:08

Uuuund... ich hab heute mal ein paar alte Videos gefunden.

Wie sehr mir das fehlt :love:
Hier zB Ex-It, A3 small, Platz 1 - https://www.youtube.com/watch?v=vsM_tGf0i9Q
Und hier mal Dilli zu seiner "besten" Zeit... es hat immer sooo viel Spaß mit ihm gemacht :love: - https://www.youtube.com/watch?v=V4b1QPw3tA0
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

farina76
Junghund
Beiträge: 83
Registriert: So 26. Mär 2017, 17:03
Hunderasse(n): Border Collie
Sheltie

Re: Agility Laberthema

Beitragvon farina76 » Di 9. Jan 2018, 11:13

Hu hu,

muss mich auch mal kurz melden. Wir sind total erkältet zurück von der B.A.C.K.

Aber es war megagut und megalustig und überhaupt so ein tolles Wochenende :dancing: :prost: :mrgreen:
Unsere Leistungen waren naaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaja. Das war unten schon ein Hexenkessel, 800 Starter, 3 Ringe in einer Halle und aus jedem Ring plärrt ein anderer aus dem Lautsprecher. Und eine Fläche auf der sich alle Starter vorbereiten. Für Emil war es glaub echt zu viel. Am 3. Tag hat er keine Zone mehr getroffen. Und im Jumping saß er am Start schon fast außen wo alle Hunde rumgehampelt sind, da hat er einen Frühstart hingelegt. Danach wars ein Nuller. Und die Parcours waren echt anspruchsvoll für A1. Selbst der Hansi Voran hat gejammert.
Einen Erfolg konnten wir doch verbuchen. Im Jumping 5ter von 60 Startern dank einem Ausflug der fast ins Dis geführt hätte.

Wie gehts denn deinem Fuß? Freut mich wenn du wieder bisserl laufen kannst :klatsch: . Da bin ich ja schon gespannt.

Die Videos sind super :daumenhoch: Da hattest du tolle Läufe.

LG Sabine

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 746
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Sa 3. Feb 2018, 21:57

Nächstes mal sind wir bei der BACK bestimmt auch dabei :love:


Ich freu mich, morgen ist eins meiner Lieblingsturniere - das AI WEB, eine Turnierreihe (eins im Januar, eins im Februar, im März und das letzte incl grossem Finale im April) in einer Reithalle.
Mit einem meeega schönen Reiterstübchen, die unglaublich gutes (und günstiges) Essen haben, der Boden in der Halle ist super, das Gelände ein Traum - da kann man - wenn man will - Stunden spazieren gehen, man kann allen aus dem Weg gehen wenn man möchte oder zusammen spazieren gehen. Es ist so schön da - auch wenn ich nicht laufen kann frei ich mich drauf! Und Joe startet ja trotzdem :love:
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

farina76
Junghund
Beiträge: 83
Registriert: So 26. Mär 2017, 17:03
Hunderasse(n): Border Collie
Sheltie

Re: Agility Laberthema

Beitragvon farina76 » Fr 9. Feb 2018, 11:35

Hu Hu,

wie gehts denn deinem Fuß? Gibt es positive Neuigkeiten? Wie war euer Turnier?

Wir waren jetzt mal 2 Tage auf Turnier beim Müller-Schnick. Und etwas deprimiert zurück. Die Parcours fand ich sehr schwer. Es gab nur Dis in A1 large :schreck: . Jetzt laufen wir erst wieder im Mai Turniere und machen bis dahin Pause. Ich mach noch 2 Seminare dazwischen und genießen sonst die freie Zeit. Ich hab jetzt mit Canicross begonnen weil ich merke dass ich läuferisch noch einiges zulegen muss.

LG Farina

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 746
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Fr 9. Feb 2018, 21:59

Ich hab noch bis 01.07. Schonfrist - erstmal, danach sehen wir weiter :/

Oh wohin geht’s denn auf Seminar? Bzw zu wem?

Turnier war nicht so erfolgreich - kleine Slalomamnesie :rolleyes: beide Läufe ansonsten gut - im A-Lauf 2x 2x Stangen in der Mitte ausgelassen und im Jumping konnte er ihn gehen die Bande beim ersten Mal nicht zu Ende machen ;) gut, im A-Lauf wars dann noch eine korrigierte Wippe *hust*
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

farina76
Junghund
Beiträge: 83
Registriert: So 26. Mär 2017, 17:03
Hunderasse(n): Border Collie
Sheltie

Re: Agility Laberthema

Beitragvon farina76 » Mo 19. Feb 2018, 09:22

Bis 01.07. :schreck: Gott du Arme!

Na die jungen Wilden sind nicht immer gleich am Turnier. Unser Problem ist momentan eher dass Emil total hohl dreht. Bei allem. Als wäre er total unausgelastet, dabei machen wir nicht weniger als sonst. Vielleicht muss ich mal wieder Unterordnung einbauen.

Ich hab jetzt Seminar bei Michi Brandstetter und Andrea Deeg gemeldet und evtl geh ich noch zu Marita Baumann. Ist alles bei mir ums Eck also nehm ichs mit :zwinker:

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 746
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Do 22. Feb 2018, 08:05

Da wünsche ich dir auf jeden Fall viel Spaß! :)

Hier mal der aktuelle Stand von Deeks‘ Runnings. Inzwischen sind die Treffer auch mit ‚Druck‘ ziemlich gut und es fängt an Spaß zu machen :)

https://youtu.be/WBwS2gsrn28
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 746
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » So 25. Feb 2018, 18:43

Der Esel ist heute seine erste Quali für die A3 gelaufen :love: gestern stand leider der Sacktunnel, den er einfach nicht kennt *hust* ansonsten wäre er da auch null gewesen. Bin ganz schön zufrieden :love:

https://youtu.be/Qtklb-ROIcM
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

farina76
Junghund
Beiträge: 83
Registriert: So 26. Mär 2017, 17:03
Hunderasse(n): Border Collie
Sheltie

Re: Agility Laberthema

Beitragvon farina76 » Mo 26. Feb 2018, 07:41

Hey Glückwunsch, super! Das hat deine Freundin toll gemacht, hat ihn super geführt.

Wir machen gerade Pause. Dafür machen wir jetzt Canicross. Ich jogge fleißig 3 mal die Woche und hoffe ich werd ein bisschen fitter und schneller (vielleicht ein paar Kilo leichter :rolleyes: )

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 746
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » So 10. Jun 2018, 17:02

Soo, wir wollen doch jetzt mal ein bisschen aktuell berichten :)

Joe wird langsam echt immer konstanter :love: nach etlichen V5 in den A-Läufenund zwei korrigierten Starts (Frühstart, Abbruch und nochmal von vorne... dann natürlich immer brav null :rolleyes: ) waren die letzten beiden Läufe in der A2 endlich wieder fehlerfrei und so hat er jetzt 3/5 Qualis für die A3 plus ein paar gewonnene Jumpings. Läuft, würde ich sagen :love:

Mit Deeks gehts auch langsam voran, die Runnings klappen besser als befürchtet :D

Dann hatten wir Ende Mai unser erstes DVM Quali Turnier - und die ganze Planung einen Tag vorher noch über Bord geschmissen, weil kurzfristig eine ausfiel, die mit zwei Hunden hätte starten sollen... :confused:
Plan war eigentlich dass meine beste Freundin mit Ivy und Butz läuft, weil Joe uns einfach noch nicht konstant genug war. Tja... kurzerhand wurde dann umgeplant, sodass eine Freundin, die auch öfter mal mit dem Butzi trainiert (sie hat "nur" einen Hund im Training und Nicole vier :rolleyes: und so hat sie zwei und Nicole drei, was dann einfacher ist), mit ihm und ihrer eigenen Hündin an den Start gegangen ist und Nicole dafür mit Ivy und Joe.
Und überraschenderweise... hat unsere Mannschaft die Tageswertung gewonnen :juhu: Wirklich gut waren wir eigentlich nicht, aber die A-Läufe waren übertrieben schwer (vorallem die A2... das hätte auch die A3er rausgehauen - fehlerfrei waren zwar weder Butzi noch Joe, aber sie kamen halt durch und haben noch Punkte holen können).
In zwei Wochen ist das zweite Turnier und im Juli dann das 3. - wir sind gepannt :D
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Damit der mal was tut - Sport/Agility“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron