Partner von

TWH im Tierheim


ameise
Rettungshund
Beiträge: 1138
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

TWH im Tierheim

Beitragvon ameise » Mo 17. Apr 2017, 19:10

http://www.tierheim-crailsheim-ev.de/hu ... 0wolf.html

Hab ich heute zufällig entdeckt. Da sitzt ein Tschechoslowakischer Wolfshund in einem Tierheim in unserer Nähe. Der arme Kerl findet hoffentlich bald ein geeignetes Zuhause und wird nicht einer der unüberlegt angeschafften und dann für immer im Tierheim verbleibenden besonderen Rassehundspezialisten...

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3138
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: TWH im Tierheim

Beitragvon Schlundi » Di 18. Apr 2017, 11:28

Ein Hübscher! :love:
Hoffentlich findet er bald ein neues Zuhause!
LG Schlundi
Bild

Anakin
Benutzeravatar
Begleithund
Beiträge: 469
Registriert: Sa 21. Mär 2015, 20:47

Re: TWH im Tierheim

Beitragvon Anakin » Di 18. Apr 2017, 20:11

Ohmeingott, der sieht ja aus wie mein Akin. :flirty:
Hoffentlich findet er einen guten Platz. Leider werden TWH ja öfter abgegeben, wenn sie aus dem Junghundalter rauskommen und dann ernsthaft und "schwierig" werden. Bei Akin z. B. ging die Rüdenunverträglichkeit erst ab ca. 2,5 Jahren los, davor war er ein unterwürfiges Schätzchen, dabei hat er wahrscheinlich nur gedacht "Warte nur bis ich groß und stark bin ..."

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1138
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: TWH im Tierheim

Beitragvon ameise » Di 18. Apr 2017, 22:00

Vielleicht kennst ja du als TWH-Liebhaber jemanden, der ein Herz für ihn hätte? :gruebel: :smile2:

Anakin
Benutzeravatar
Begleithund
Beiträge: 469
Registriert: Sa 21. Mär 2015, 20:47

Re: TWH im Tierheim

Beitragvon Anakin » So 14. Mai 2017, 22:13

Offenbar hat er einen Platz gefunden. Hab ich gerade zufällig entdeckt, als ich eine Züchterin recherchiert habe, die ich in Erfurt getroffen habe.
https://www.facebook.com/Tschechoslowak ... S_TIMELINE

Da sind aber noch haufenweise weitere TWH und andere Wolfhunde zu vermitteln.
Übrigens auch hier - wenn jemand mag:
https://www.facebook.com/adopte1chienloup/
http://julysch57.wixsite.com/louravi
Soweit ich es mitbekommen habe, sind die alle aus einer Beschlagnahmung bei einer großen Züchterin in Frankreich, die offenbar mehrere Zuchtstätten betrieben hat - u. a. d'Emozioni Breiz, wo die Chinook her stammt, aber auch Louba Tar, einst ein großer Name bei den SWH. Die meisten von denen dürften keine reinen SWH sein, sehen fast alle sehr untypisch aus.

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2563
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: TWH im Tierheim

Beitragvon Terri_Lis_07 » So 14. Mai 2017, 22:49

Hab ich da im ersten Link grade richtig gelesen dass es 150 sein sollen :eek:

Blöd dass das meiste auf Französisch ist. Hab die Sprache etwas verlernt so dass ich nur erahnen kann was da steht.
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Anakin
Benutzeravatar
Begleithund
Beiträge: 469
Registriert: Sa 21. Mär 2015, 20:47

Re: TWH im Tierheim

Beitragvon Anakin » So 14. Mai 2017, 22:59

Ja, in Frankreich werden die meisten SWH gezüchtet und es gibt dort, anders als bei uns, richtig große gewerbsmäßige Zuchten.

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2563
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: TWH im Tierheim

Beitragvon Terri_Lis_07 » Mo 15. Mai 2017, 00:35

Was es nicht alles gibt und dann auch noch nicht mal so weit weg.
Dürfte schwierig werden die ganzen Hunde zu vermitteln. Wenn es Chihuahuas oder Labbis wären hätte man die ja ratz fatz weg aber 150 Wolfis? Hoffentlich finden die alle noch ein gutes Zuhause. Vor allem steht da ja auch noch dass die meisten eher ängstlich sind. :gruebel:
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3138
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: TWH im Tierheim

Beitragvon Schlundi » Mo 15. Mai 2017, 10:54

Ach, das sind ja echt viele. :staun:
Aber leider kann ich auch kaum was lesen.
Facebook, ich stell mich echt zu blöde an. :rolleyes:

Ich denke, es wird schwierig, weil man ja nicht weiß, was die Hunde alles so erlebt haben und wenn sie dann nix anderes kennen gelernt haben.
So einen Hund zu nehmen ist ja quasi ne Lebensaufgabe.
Ob man sie je alltagstauglich bekommt?

Schon fies, wenn etwas so aus dem Ruder läuft.
Louba Tar sagt sogar mir was, das habe ich schon öfter mal gelesen.
LG Schlundi
Bild

Anakin
Benutzeravatar
Begleithund
Beiträge: 469
Registriert: Sa 21. Mär 2015, 20:47

Re: TWH im Tierheim

Beitragvon Anakin » Mo 15. Mai 2017, 20:56

Ja, man kann davon ausgehen, dass diese Hunde nur in Gehegen gelebt haben und nichts kennen. Dürften nicht die einfachsten sein. Solche Hunde werden am ehesten von Wolfhundhaltern zu ihren bestehenden Wolfhunden genommen. Louba Tar wurde vor einiger Zeit schon mal behördlich verkleinert, eine alte damals vermittelte Zuchthündin habe ich kennen gelernt, die geht nicht ins Haus und kennt noch nicht mal Decken, die werden zerfetzt und gefressen. Sie ist zum Glück zu Wolfhundhaltern gekommen, wo sie weiterhin in einem großen Gehege mit komfortabler Hütte leben kann - eher wie ein Wolf. Alltagskompatibel wird die sicher nicht mehr.

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2563
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: TWH im Tierheim

Beitragvon Terri_Lis_07 » Mo 15. Mai 2017, 21:08

Dann wäre es ja teilweise sinnvoller zu gucken ob irgendein Wild- oder Wolfspark die aufnimmt oder? :gruebel:
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Anakin
Benutzeravatar
Begleithund
Beiträge: 469
Registriert: Sa 21. Mär 2015, 20:47

Re: TWH im Tierheim

Beitragvon Anakin » Mo 15. Mai 2017, 21:45

Naja, welcher Wildpark will schon Hunde zeigen? Es sind ja vielleicht auch nicht alle so extrem. Ja, einfach wird es sicher nicht, so viele mutmaßlich unsozialisierte Wolfhunde unterzubringen. Hoffen wir mal das Beste.

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2563
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: TWH im Tierheim

Beitragvon Terri_Lis_07 » Mo 15. Mai 2017, 22:42

Naja ich denke in manchen Parks die da eher zur Wolfshaltung tendieren könnte es vielleicht interessiert sein. Oder noch eher: Es gibt doch auch Parks die uA Seminare geben damit die Leute ( oft Hundetrainer welche sich weiter bilden möchten) mehr über Wölfe und den Unterschied zu Hunden lernen. Ich denke hier könnten Wolfshunde interessant sein denn so lernen die Seminarteilnehmer noch die Unterschiede zwischen gängigen Rassen, Wölfen und Hunden die dem Wolf noch sehr nah sind.

Sonst erinner ich mich noch an einen Wolfspark im Saarland. Da waren verschiedene Wolfsarten in Gehegen unterteilt und in einem war ein Wolf und ein Hund drin. Ich denke für manche könnte es vielleicht interessant sein, aber sonderlich viele werden es vermutlich nicht sein. Für die ganz scheuen oder Alltags unkompatiblen wäre es jedenfalls eigentlich ne Möglichkeit.
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2704
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: TWH im Tierheim

Beitragvon Kräutergeist » Di 16. Mai 2017, 06:53

Ich seh schon, ich muss im Lotto gewinnen und ein großes, etwas abgelegenes Grundstück erwerben damit ich ein Gehege drauf bauen und eine Handvoll Wolfhunde nehmen kann.
Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3138
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: TWH im Tierheim

Beitragvon Schlundi » Di 16. Mai 2017, 10:29

Kräutergeist hat geschrieben:Ich seh schon, ich muss im Lotto gewinnen und ein großes, etwas abgelegenes Grundstück erwerben damit ich ein Gehege drauf bauen und eine Handvoll Wolfhunde nehmen kann.


Ja, ich gewinne dann mit... :mrgreen:
LG Schlundi
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1138
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: TWH im Tierheim

Beitragvon ameise » Di 16. Mai 2017, 14:49

Oh was würde ich nicht alles tun wenn ich das Geld dafür einfach übrig hätte... Und so viele stinkreiche Säcke geben Millionen für Glitzer, Glamour und sinnlosen Schnickschnack aus...

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2704
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: TWH im Tierheim

Beitragvon Kräutergeist » Di 16. Mai 2017, 18:41

Allerdings!
Ich bin ja so der Typ, der gern einen Bauernhof hätte. Und da nicht nur ich sondern auch Christian total fasziniert von den Wolfis sind, wäre so ein Gehege eine tolle Möglichkeit.
Aber dafür müsste man erst mal das nötige Kleingeld organisieren.

Ich meine, einen "normalen" Wolfhund zu vermitteln ist schon schwer. Aber dann noch einen ängstlichen, der kaum bis gar nicht sozialisiert wurde? Und dann noch 150 Stück? Das ist fast unmöglich...
Bild


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Vermittlung“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast