Partner von

Urlaub in Schweden


Abbey
Junghund
Beiträge: 56
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 18:55
Hunderasse(n): Großer Schweizer Sennenhund
Meine Hunde: Queen Lotte
Prinzessin Bella-Abigail

Urlaub in Schweden

Beitragvon Abbey » Sa 6. Jun 2015, 12:57

Da wir ja sonst eigentlich immer in die Bretagne fahren, was wir auch dieses Jahr noch machen werden, ist für uns Schweden absolutes Neuland.

Wir haben uns halt dieses Jahr nur gedacht, dass wir auch zusätzlich noch ein anderes Land anschauen können. Also haben wir nun ein kleines Häuschen direkt am See in Südschweden Anfang September gebucht.

Hat einer schon Erfahrungen mit Hunden in Schweden sammeln können? Wie sieht es mit Mücken aus? Denn dann müsste ich mich mit reichlich Mückenschutzeindecken, um nicht wie ein Zombie auszuschauen...Wir haben geplant durch Dänemark zu fahren, um nicht die Fähre nehmen zu müssen, gibt es auch dort Erfahrungen?

Klar ist mir, dass sie im Wald angeleint bleiben müssen, aber gibt es sonst noch was zu beachten?
Bild

quinn
Benutzeravatar
Begleithund
Beiträge: 444
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Hunderasse(n): Sheltie
Meine Hunde: Quinn, Tjure, Samu
Kontaktdaten:

Re: Urlaub in Schweden

Beitragvon quinn » Mo 8. Jun 2015, 12:30

Wir fahren vorletztes Jahr in Schweden. Da wir nicht am See sondern am Meer waren, hatten wir mit Mücken keine Probleme. Von anderen habe ich aber schon gehört, dass sie dann Anti-Mücken-Zeug vor Ort kaufen, weil es besser wirken soll. :huh:
Wir sind damals mit der Fähre rüber und es war kein Problem. Meine Eltern sind auch schon über Dänemark gefahren. Das ist natürlich von der Konzentration anstrengender, aber mit genügend Pausen auch kein Problem.

Hm, generell gibt es meines Wissens nach überall Leinenpflicht, aber ehrlich gesagt haben wir die Hunde auch laufen lassen, wenn sonst keiner da war. Unsere Hunde bleiben immer auf dem Weg und werden gegebenenfalls herangerufen. Somit hatten wir da keine Schwierigkeiten.
Was mir sehr aufgefallen ist: ohne Taschenlampe ging da gar nix. Die Nacht war so rabenschwarz, dass man nicht mal die Mülltonne auf der anderen Seite der Straße sehen konnte. :schreck: Das ist sicherlich nicht typisch schwedisch, aber für uns war es eine neue Erfahrung.

Mir hat es alles in allem sehr gut dort gefallen und wir planen als nächstes Urlaub in Norwegen. :smile:
Liebe Grüße von Mascha mit
Bild
auch bekannt als elsebaer

Indy
Forums-Welpe
Beiträge: 7
Registriert: So 19. Jul 2015, 22:15
Hunderasse(n): DSH und Mix

Re: Urlaub in Schweden

Beitragvon Indy » So 19. Jul 2015, 22:24

Hallo,

da werde ich als Neue direkt mal was sagen können.

Wir waren vor 2 Jahren mit dem Wohnmobil in Südschweden. Wir sind über die Brücken gefahren, das ist problemlos. Mit der Fähre ist das so ne Sache, wenn die Hunde mit an Deck dürfen ok, aber bei manchen müssen sie im Fahrzeug bleiben. Wir haben noch einen Kater mit und der hat Angst auf den Fähren.

Wobei letztes Jahr waren wir in Norwegen, da muss man viele kurze Strecken fähren, da ist man sensibilisiert.

Was man wissen muss ist dass die Schweden alle ihre Hunde an der Leine führen und keinen Hundekontakt möchten. Wir haben Asko auch frei laufen lassen, wo keiner war, aber sobald jemand kommt, sofort anleinen und nicht dem Motto des Forums folgen :lachen:

Viele Grüsse

Indy


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Urlaub - Unterwegs mit Hund & Hundetreffs“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron