Partner von

Soll man Wild kochen?


Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3156
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Soll man Wild kochen?

Beitragvon Schlundi » Mo 25. Apr 2016, 11:04

Heute Morgen habe ich den Förster beim Gassigehen am Wildschweingehege getroffen.
Die Wildscheine wurden mit "blutigen Batzen" gefüttert. :vulcan:
Moony hat ganz interessiert geschnuffelt.

ich habe dann gefragt, was die Schweine denn da bekommen?
Reh-Innereien... Aha!

Ich meinte dann, dass mein Hund auch mal Wild bekommt.
Dann meinte er, dass ich das auf jeden Fall kochen soll vorher, und nicht roh geben soll.
Denn "sonst nimmt der Hund den Wildgeruch auf und geht den Tieren hinterher".

Habt ihr das schon mal gehört?
LG Schlundi
Bild

Victor

Re: Soll man Wild kochen?

Beitragvon Victor » Mo 25. Apr 2016, 11:15

Das ist wahrscheinlich genau die Kategorie "Hunde verlieren ihren Geruchsinn, wenn sie Käse fressen".
Unsere gehen dem Wid auf jeden Fall nicht wirklich hinterher und haben beide schon rohes Wild bekommen :zwinker:

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2731
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Soll man Wild kochen?

Beitragvon Kräutergeist » Mo 25. Apr 2016, 11:33

Wolfhunde darf man ja auch nicht mit rohem Fleisch füttern, denn sonst werden sie aggressiv. :rolleyes:
Bild

Mia
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 572
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:11
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Hunderasse(n): Collie
Meine Hunde: Mia

Re: Soll man Wild kochen?

Beitragvon Mia » Mo 25. Apr 2016, 12:15

Schlundi hat geschrieben:"sonst nimmt der Hund den Wildgeruch auf und geht den Tieren hinterher".

:lachen: :lachen: :lachen:

Schlundi hat geschrieben:Habt ihr das schon mal gehört?


Ja, genauso oft wie

"Hunde die rohes Fleisch fressen werden aggressiv"

oder

"Eine Hündin muss einmal im Leben Welpen gehabt haben"

oder

"Junge Hunde haben Welpenschutz"

oder

"Mischlinge sind gesünder"

oder

"Wenn der Hund ins Haus gemacht hat muss man seine Nase in den Uron drücken."

:lips: :lips:

Gehört alles in die Schublade der Ammenmärchen.
Bild
aka Graefin

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2868
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: Soll man Wild kochen?

Beitragvon *Geli » Mo 25. Apr 2016, 12:16

Das Fleisch aus diesem Grund zu kochen, halte ich für absoluten Quatsch :bistbleed: .

Anders ist es bei Wildschweinfleisch -Aujeszky-. Das würde ich auf jeden Fall abkochen, bevor ich es meinem Hund gäbe. Aber Cheyenne bekommt grundsätzlich kein Schweinefleisch. :zwinker:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2582
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: Soll man Wild kochen?

Beitragvon Terri_Lis_07 » Mo 25. Apr 2016, 12:28

Ich frag mich ja grade seit wann füttert man Wildschweine mit Fleisch? :gruebel:

Aber definitiv Kategorie "Unsinn". :lachen:
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Mia
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 572
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:11
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Hunderasse(n): Collie
Meine Hunde: Mia

Re: Soll man Wild kochen?

Beitragvon Mia » Mo 25. Apr 2016, 12:35

Lisa, Schweine sind Allesfresser. Die fressen auch rohes Fleisch. Allerdings dürfen Schweine, die in irgendeiner Form nach ihrem Ableben weiterverarbeitet werden, kein tierisches Eiweiß in irgendeiner Form zu sich nehmen. Daher werden sie in der Regel vegetarisch, wenn nicht sogar vegan ernährt
Bild
aka Graefin

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3156
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Soll man Wild kochen?

Beitragvon Schlundi » Mo 25. Apr 2016, 12:59

Ich hab mir schon sowas gedacht... :rolleyes:
Aber der Mann hat mich so eindringlich angesehen und es nochmal betont, da dachte ich mir, ich frach amal nach. :mrgreen:

Moony bekommt schon ziemlich lang rohes Wild.
Also, ich kaufe das gefroren und schon abgepackt.
Sie frisst es total gerne und verträgt es auch gut.
(huch, aber sie geht auch gerne den Rehen hinterher, evtl. sollte ich es doch nicht geben...) :lachen:

Die Schweine in dem Gehege werden aber immer mal wieder reduziert. Da kommt immer einer mit nem großen Hänger und holt einige ab.
Allerdings weiß ich net, ob die dann für den menschlichen Verzehr bestimmt sind oder sonstwie (evtl Zoo?) genutzt werden.
Auf jeden Fall haben sie die Innereien ziemlich schnell verspeist, auf dem Rückweg war alles aufgefressen.
LG Schlundi
Bild

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2731
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Soll man Wild kochen?

Beitragvon Kräutergeist » Mo 25. Apr 2016, 13:56

Mia hat geschrieben:Lisa, Schweine sind Allesfresser. Die fressen auch rohes Fleisch. Allerdings dürfen Schweine, die in irgendeiner Form nach ihrem Ableben weiterverarbeitet werden, kein tierisches Eiweiß in irgendeiner Form zu sich nehmen. Daher werden sie in der Regel vegetarisch, wenn nicht sogar vegan ernährt


Nicht nur das. Sie sind außerdem auch Kannibalen die sich gegenseitig fressen.
Und natürlich auch Menschen. Also besser nicht im Schweinegehege das Bewusstsein verlieren...
Bild

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2582
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: Soll man Wild kochen?

Beitragvon Terri_Lis_07 » Mo 25. Apr 2016, 16:24

Oha das wusste ich nicht. :staun:

Mir war klar dass es Allesfresser sind, aber dass die sich auchmal zu nen so hohen Anteil von Fleisch ernähren wusste ich nicht.
Aber wenn die Wildschweine nix tierisches futtern dürfen um verarbeitet zu werden, was is dann mit denen die im Wald abgeknallt werden ? Ich mein man kann dort ja nicht ausschließen ob sie an irgendeinem Kadaver geknabbert haben. Ich glaub es tut dann wohl eher die Menge ? Oder sind die aus freier Wildbahn nicht zum Verzehr zugelassen? :gruebel:
Warum is das eigentlich so? Verdirbt das den Geschmack ( juckt mich nicht bin ja Vegetarierin aber kann ja sein ^^), bringt's Schadstoffe rein oder wie? :gruebel:
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2731
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Soll man Wild kochen?

Beitragvon Kräutergeist » Mo 25. Apr 2016, 19:34

Eber schmecken sehr streng, daher lässt man Mastferkel schon wenige Tage nach der Geburt kastrieren.
Das mit den tierischen Eiweißen gilt vielleicht hauptsächlich für Mastschweine und Tiermehle? Dann Wildschweine, welche geschossen werden, werden nach Beschau und wenn die Wildbräthygiene stimmt schon zum MEnschlichen Verzehr freigegeben.
Bild

Scout
Forums-Welpe
Beiträge: 1
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 08:19
Hunderasse(n): Labradormischling
Meine Hunde: Mia

Re: Soll man Wild kochen?

Beitragvon Scout » Sa 1. Okt 2016, 09:11

Hi Leute,

erstmal kurz, Ich bin neu hier. Das Thema ist zwar schon ein par Tage her aber dennoch.

Der Förster hatte bedingt recht in Bezug auf das abkochen. Natürlich geht der Hund nicht dem Wild
nach nur weil er es mal Roh gefressen hat sondern weil es los rennt(Jagdinstinkt). So jetzt aber zum abkochen.

Das ganze betrifft nur das Wildschwein, dass sollte abgekocht werden. Der Grund ist das Aujeszky-Virus, dass von
(Wild-)Schweinen übertragen wird. Bei Normalen Schweinen wie man es beim Metzger bekommt ist es unwahrscheinlich
dass das Virus vorhanden ist, da es von einem Veterinär untersucht wird bevor es in den verkauf kommt und wir wissen ja
was für Medikament unsere Schweine so bekommen :rolleyes: . Anderst ist es bei den Wildschweinen, es ist in der tat so
dass das Virus bei unseren Wildschweinen stark verbreitet ist. Das Aujeszky-Virus nutzt das Wildschwein als träger, dem
Wildschwein selbst macht das Virus nicht aus. Erreicht das Virus seinen Endwirt (Hund, Katze und anderen Tieren) wird das
Virus Aktiv. Der Schweishund meines Kumpels(Jäger) ist letztes Jahr an dem Virus gestorben. :cry:

Also BITTE das Wildschweinfleisch abkochen und ihr braucht euch keine sorgen zu machen, unser Treuster Freund mag es
auch gekocht.

Gruß
Frank u. Mia

Hier sind noch mal ein par Links für weitere Informationen.
http://www.barfinfo.de/was-ist-das-aujeszky-virus/
http://www.jaegermagazin.de/jaeger-praxis/jagdhunde/aujeszkysche-krankheit/
http://www.tierklinik.de/medizin/infektionskrankheiten/virusinfektionen/aujeszkysche-krankheit

RudiMentaer
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1223
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:57
Wohnort: Ba.-Wü.
Hunderasse(n): Dobermann-DSH-TPLO-Mix
Meine Hunde: Tyron

Re: Soll man Wild kochen?

Beitragvon RudiMentaer » Sa 1. Okt 2016, 11:29

Herzlich willkommen bei uns. :smile:
Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3156
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Soll man Wild kochen?

Beitragvon Schlundi » So 2. Okt 2016, 16:32

Hallo Scout!

Willkommen hier! :moin:
LG Schlundi
Bild

Hanca
Rudelmitglied
Beiträge: 180
Registriert: Di 26. Jul 2016, 18:53
Hunderasse(n): Boxer
Meine Hunde: Charly
Hans

Re: Soll man Wild kochen?

Beitragvon Hanca » So 2. Okt 2016, 20:32

Huhu Scout! :wink:

Herzlich Willkommen im Forum und viel Spaß! :welc3:


Scout hat geschrieben:Bei Normalen Schweinen wie man es beim Metzger bekommt ist es unwahrscheinlich
dass das Virus vorhanden ist, da es von einem Veterinär untersucht wird bevor es in den verkauf kommt und wir wissen ja
was für Medikament unsere Schweine so bekommen :rolleyes: .


Das war auch immer meine Information.
Ich kenne aber einen Metzger, der seine eigenen Hunde roh füttert,und der hat mir davon abgeraten, Schwein roh zu füttern. Angeblich wird Schweinefleisch, das für den menschlichen Verzehr in den Handel kommt, nicht auf Aujetzky getestet, weil das Virus für den Menschen ja nicht gefährlich ist.

Okay - die Möglichkeit, dass das Schweineschnitzel Aujetzky enthält, ist verschwindend gering.
Aber es gibt ja auch Leute, die `nen Sechser im Lotto haben - und das ist auch fast unmöglich. :mrgreen:

Deshalb würde ich Schwein roh nur dann füttern, wenn ich das Schwein mit eigenen Augen hätte aufwachsen sehen....wobei.....dann könnte ich das arme Schweinchen aus Mitleid nicht mehr füttern. :zwinker:


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „BARF“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron