Partner von

Wildkräuter sammeln und füttern


Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1255
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Wildkräuter sammeln und füttern

Beitragvon Susan » Mi 1. Apr 2015, 21:13

Ich starte hier wieder einen Foto und Infothread zu Wildkräutern die verfüttert werden können.

Toll wäre es wenn ihr euch beteiligt. Der Thread soll alle Fragen rund um Wildkräuter beantworten. Einfach Fotos machen wenn ihr euch bei etwas unsicher seid, einstellen und wir schauen gemeinsam um was für eine Pflanze es sich handelt.

Nun erstmal Infos zu einzelnen Wildkräutern

Brennessel Nährwerte 100g:
Kalium 410mg
Phosphor 105mg
Magnesium 71mg
Calcium 630mg
Eisen 7,8mg
Vitamin C 333mg
Vitamin A 740µ

Brennessel kann sehr gut frisch und getrocknet verfüttert werden. Brennessel wirkt entzündungshemmend und ist sehr gut für Arthrose Patienten. Da Brennessel harntreibend wirkt in kleinen Mengen zufüttern.
http://de.wikipedia.org/wiki/Brennnesseln

Gänseblümchen
Nährwerte 100g
Kalium 600mg
Phosphor 88mg
Magnesium 33mg
Calcium 190mg
Eisen 2,7mg
Vitamin C 87mg
Vitamin A 160µ

Von Gänseblümchen kann sowohl Blüte als auch Blätter verfüttert werden. Auch das Gänseblümchen ist harntreibend ebenfalls in kleinen Mengen zufüttern.
http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%A4nsebl%C3%BCmchen

Giersch Nährwerte 100g
Kalium
Phosphor
Magnesium
Calcium
Eisen
Vitamin C 201mg
Vitamin A 684µ

Giersch kann in großen Mengen gefüttert werden. Bei Giersch sollte man allerdings genau schauen was man sammelt da Giersch Doppelgänger(Junger Holunder, Hundspetersilie, Schierling, Riesen-Bärenklau) hat die giftig ist. Giersch ist allerdings sehr einfach am dreieckigen Stil zu erkennen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Giersch

Bild



Klettenlabkraut
reich an Vitamin C *leider keine genauen Angaben gefunden
Kann der Gemüsemischung in kleinen Mengen zugefügt werden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kletten-Labkraut


Knoblauchsrauke

reich an Vitamin A und C sowie Mineralstoffen. *leider keine genauen Angaben gefunden
Kann in kleinen Mengen der Gemüsemischung beigefügt werden. Die Knoblauchsrauke ist sehr gut zu erkennen wenn man ihre Blätter zwischen den Fingern reibt. Es entsteht ein stark Knoblauch artiger Geruch.
http://de.wikipedia.org/wiki/Knoblauchsrauke


Bild

Löwenzahn Nährwerte 100g
Kalium 590mg
Phosphor 68mg
Magnesium 23mg
Calcium 50mg
Eisen 1,2mg
Vitamin C 115mg
Vitamin A

Löwenzahn langsam anfangen, kann dann in großen Mengen zugefüttert werden. Es kann die ganze Pflanze samt Wurzel verfüttert werden. Er ist sowohl harntreibend als auch blutreinigend.
http://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%B6h ... %B6wenzahn

Vogelmiere Nährtwerte 100g
Kalium 680mg
Phosphor 54mg
Magnesium 39mg
Calcium 80mg
Eisen 8,4mg
Vitamin C 115mg
Vitamin A 383µ

Vogelmiere verfügt über eine Stoffwechselfördernde Wirkung und ist gut für die Verdauung.
http://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%B6h ... Vogelmiere


Weiße und Purpurrote Taubnessel
Nährwerte 100g
Kalium
Phosphor
Magnesium
Calcium
Eisen
Vitamin C
Vitamin A 538µ

Auch die weiße Taubnessel, ebenso die purpurrote wirkt entzündungshemmend und kann problemlos verfüttert werden. Es kann sowohl Stiel, Blätter als auch Blüte verfüttert werden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Taubnesseln

Bild

Bild


Liste wird ergänzt, eigene Fotos hinzugefügt.


Ich persönlich verfüttere Wildkräuter immer morgens wegen der harntreibenden Wirkung vieler der Wildkräuter. Ich mische die Wildkräuter unter die Obst/Gemüsemischung.

Wildkräuter werden bei mir direkt nach dem sammeln abgewaschen und direkt im Mixer püriert. Entweder mische ich sie dann direkt unter Bonnys Wochenration an Gemüse oder aber ich bewahre sie im Kühlschrank mit etwas Öl in einer verschlossenen, undurchsichtigen Vorratsdose auf. Undurchsichtig deshalb, viele Vitamine sind sehr lichtempfindlich.
Liebe Grüße Susan
Bild

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1255
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Wildkräuter sammeln und füttern

Beitragvon Susan » Mi 1. Apr 2015, 21:15

So sieht das direkt nach dem sammeln bei mir aus

Bild

nach dem pürieren im Mixer

Bild
Liebe Grüße Susan
Bild

trini
Blindenführhund
Beiträge: 513
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Wildkräuter sammeln und füttern

Beitragvon trini » Mi 1. Apr 2015, 21:46

Susan,

welchen Doppelgaenger hat denn Giersch? Musste ich mich bis dato GsD nicht beschaeftigen, da wir den nicht im Gaerten haben.

LG
Martina

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1255
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Wildkräuter sammeln und füttern

Beitragvon Susan » Mi 1. Apr 2015, 22:01

Hi Martina, es sind sogar mehrere. Junger Holunder, Hundspetersilie, Schierling, Riesen-Bärenklau. Ich habe das oben direkt korrigiert und die Doppelgänger angegeben. Aber keiner der Doppelgänger hat den dreieckigen Stiel und auch sonst, finde ich persönlich gibt es da doch rein optisch Unterschiede.

Hier gut zu sehen http://conquera.de/mone/AG/pflanzen/Giersch_6.jpg
Liebe Grüße Susan
Bild

Komm-Tessa
Begleithund
Beiträge: 337
Registriert: Do 12. Mär 2015, 13:57

Re: Wildkräuter sammeln und füttern

Beitragvon Komm-Tessa » Do 2. Apr 2015, 17:26

Davon dass Hundspetersilie ein Doppelgänger von Giersch sein soll, höre ich zum ersten Mal.
Die ist doch der wilden Möhre viel ähnlicher.
Ok, die Blüten.... das stimmt, die sind der der Giersch und der der wilden Möhre sehr ähnlich.

trini
Blindenführhund
Beiträge: 513
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Wildkräuter sammeln und füttern

Beitragvon trini » Do 2. Apr 2015, 18:14

@Susan

Auf die Verwchslungs-Pflanzen waere ich nicht gekommen. Liegt vielleicht auch daran, dass Giersch hier in den Waeldern fast ueberall waechst und der dreieckige Stiel wirklich deutlich zu erkennen ist. Ausserdem muss ich ja meine "Gartenfeinde" kennen. Giersch will ich da definitiv nicht drin haben. Sehe ich bei meinen Schwiegereltern, die statt Garten mittlerweile nur noch eine Giersch-Plantage haben.... :rolleyes:

Knoblauchsrauke und Vogelmiere habe ich im Garten und natuerlich Loewenzahn. Die nehme ich auch gerne fuer unsere Salate.

LG
Martina

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1255
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Wildkräuter sammeln und füttern

Beitragvon Susan » Do 2. Apr 2015, 21:16

Martina, Giersch hatten wir im Garten, dass ist die Hölle. Den bekommt man echt nicht mehr los. Aber jetzt wo mein Opa keinen Garten mehr hat, finde ich kaum Giersch draußen. :ka:

Ringelblumenblüten kann man auch gut an Hunde verfüttern. Falls du welche im Garten hast wäre es toll wenn du im Sommer mal Fotos machst für den Thread. :smile:
Liebe Grüße Susan
Bild

**Steffi**
Benutzeravatar
Rudelmitglied
Beiträge: 200
Registriert: Do 12. Mär 2015, 20:00

Re: Wildkräuter sammeln und füttern

Beitragvon **Steffi** » Do 2. Apr 2015, 22:00

Was genau kann man denn von Weiße und Purpurrote Taubnessel verfüttern? Da weiß ich glaub ich ne Stelle bei uns in der Nähe...

Das sind die Momente, in denen ich mir gewünscht hätte, in Biologie besser aufgepasst zu haben :rotwerd: oder nen Opa/ne Oma gehabt zu haben, die sich mit Kräuter auskennt. Ich habe nämlich wenig bis gar keine Ahnung von Wildkräutern :blush:
Bild

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1255
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Wildkräuter sammeln und füttern

Beitragvon Susan » Do 2. Apr 2015, 22:02

Alles, also Stiel, Blätter und Blüte. Die Blüten schmecken übrigens zuckersüss. :smile:

Das Buch: Wildkräuter sammeln, kochen, genießen: Eine kulinarische Entdeckungstour durch die heimische Kräuterwelt http://www.amazon.de/Wildkr%C3%A4uter-s ... er+sammeln finde ich sehr gut auch zum erkennen von Wildkräutern.

Essbare Wildkräuter und Wildbeeren - Naturführer für unterwegs http://www.amazon.de/Essbare-Wildkr%C3% ... 344013072X dieses Taschenbuch finde ich sehr gut um es mitzunehmen und direkt schauen zu können um welche Pflanze es sich handelt.
Liebe Grüße Susan
Bild

podifee
Benutzeravatar
Rudelmitglied
Beiträge: 184
Registriert: So 15. Mär 2015, 23:29

Re: Wildkräuter sammeln und füttern

Beitragvon podifee » Fr 3. Apr 2015, 00:14

ich bin da bissel vorsichtig, füttere nur, was ich im garten hab und kenne. löwenzahn, brombeere, brennessel e.t.c.
Bild
schau in die augen deines hundes und du siehst seine seele

**Steffi**
Benutzeravatar
Rudelmitglied
Beiträge: 200
Registriert: Do 12. Mär 2015, 20:00

Re: Wildkräuter sammeln und füttern

Beitragvon **Steffi** » Sa 4. Apr 2015, 10:27

Susan hat geschrieben:Alles, also Stiel, Blätter und Blüte. Die Blüten schmecken übrigens zuckersüss. :smile:

Das Buch: Wildkräuter sammeln, kochen, genießen: Eine kulinarische Entdeckungstour durch die heimische Kräuterwelt http://www.amazon.de/Wildkr%C3%A4uter-s ... er+sammeln finde ich sehr gut auch zum erkennen von Wildkräutern.

Essbare Wildkräuter und Wildbeeren - Naturführer für unterwegs http://www.amazon.de/Essbare-Wildkr%C3% ... 344013072X dieses Taschenbuch finde ich sehr gut um es mitzunehmen und direkt schauen zu können um welche Pflanze es sich handelt.



Vielen lieben Dank! Ich kann mich an ne Stelle bei uns im Wald erinnern, wo die Dinger wachsen :-).
Bild

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1255
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Wildkräuter sammeln und füttern

Beitragvon Susan » Sa 4. Apr 2015, 13:50

Hier findet man Taubnessel überall, an Wegrändern, auf Wiesen und im Wald.
Liebe Grüße Susan
Bild

Bob
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 1757
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 22:47
Wohnort: Birstein
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Ferret, Luk & Fly

Re: Wildkräuter sammeln und füttern

Beitragvon Bob » Mo 6. Apr 2015, 20:55

Toller Thread. :klatsch:
Ich bin auch immer etwas vorsichtig und fütter nur was ich eindeutig erkenne.
Bild

Liebe Grüße Bettina mit tierischem Anhang


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „BARF“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron