Partner von

Was ist in gutem Trofu drin?


ameise
Rettungshund
Beiträge: 1142
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Was ist in gutem Trofu drin?

Beitragvon ameise » Di 10. Mai 2016, 20:54

Hallo!
Ich beschäftige mich gerade mal wieder mit Futtersorten und Inhaltsstoffen.
Kann mir mal jemand sagen was in gutem Trofu drin sein sollte?
Wieviel Fleischanteil mindestens? Wieviel Rohprotein, Fett usw...?
Und was sollte nicht drin sein?

Die Angaben auf den Verpackungen sind so verwirrend -überall steht es anders drauf und Vergleiche sind da echt schwer...

Ich suche ein glutenfreies Futter mit möglichst wenig Getreide und wenn dann nur Reis - lieber Kartoffeln und einem höchstmöglichen Fleischanteil.
Es sollte naturbelassen, ohne Geschmacks-,Konservierungs-, oder Farbstoffe sein und auch ohne Zucker oder sonst irgendwelchen unnötigen Zusatzstoffen. Und am besten wäre wenn es auch nur eine Proteinquelle hat, am liebsten Ente, Kaninchen oder Lamm.
Kann mir jemand da was empfehlen?

LG Ameise

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2629
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: Was ist in gutem Trofu drin?

Beitragvon Terri_Lis_07 » Mi 11. Mai 2016, 07:29

Spontan fällt mir Wolfsblut Wild Duck ein.
Ohne Getreide, ohne Zusätze oder Zucker, viel Entenfleisch und sind Kartoffeln drin. Is auch in kleinen Portionen zum probieren erhältlich.
Von Wolfsblut gibts ne Menge Sorten inzwischen, kannst dich ja umsehen dort. Einziges Manko ist die Tatsache dass viele Früchte und Kräuter enthält. Manche Hunde vertragen das nicht, muss man ausprobieren...
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1142
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Was ist in gutem Trofu drin?

Beitragvon ameise » Mi 11. Mai 2016, 19:38

Danke Lisa! Ich schau es mir mal an.

trini
Blindenführhund
Beiträge: 513
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Was ist in gutem Trofu drin?

Beitragvon trini » Mi 11. Mai 2016, 20:05

Mir persoenlich gefaellt das TroFu von Dr. Ziegler sehr gut. Wird prima vertragen, ist aber nicht ganz guenstig. Wir nehmen es im Urlaub oder bei vergessenem Auftauen. Und Kotabsatz ist genauso wie beim Barfen. Ein max. 2 Haufen pro Tag in ueberschaubarer Groesse.

LG
Martina

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1142
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Was ist in gutem Trofu drin?

Beitragvon ameise » Sa 14. Mai 2016, 20:28

Wo kann man das Futter von Dr Ziegler kaufen und was kostet es? Ich bin schon bereit mehr auszugeben - Hauptsache der Hund verträgt es!

LG Ameise

trini
Blindenführhund
Beiträge: 513
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Was ist in gutem Trofu drin?

Beitragvon trini » So 15. Mai 2016, 21:03

Ich kauf immer nur die Kleinmenge in unserem BARF-Shop. Gibts aber auch im I-Net. 15 kg kosten etwas ueber 60 Euro.

Such mal nach Jutta Ziegler TroFu. Unter ihrem Namen wird auch Trockenbarf verkauft. Damit komme ich nicht ganz so gut klar, weil ich die Dosierung schwierig finde. Bungee und insbesondere auch Spunky haben es beide gut vertragen.

LG
Martina

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1142
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Was ist in gutem Trofu drin?

Beitragvon ameise » Mo 16. Mai 2016, 10:27

Hallo Martina,
ich habe schon gegoogelt und das Futter gefunden. Es klingt super - ich würde es ihm gern geben, aber es ist kaltgepresst und bis jetzt hat er kaltgepresstes Futter nicht gut vertragen. Ich kann aber nicht sagen ob es an den Zutaten oder am Herstellungsverfahren gelegen hat. Ich könnte es nochmal probieren.
Nur sind da auch Reiskeimlinge drin - Reis verträgt Elvis nicht. Der kommt fast unverdaut wieder hinten raus und ich musste nach zig DurchfallDiäten mit Reis leider feststellen, dass diese Diät immer erst Erfolg brachte wenn ich Kartoffeln anstatt Reis gekocht habe...

Macht es einen Unterschied ob es Reis ist oder Reiskeimlinge sind?

Elvis Futter sollte wirklich komplett getreidefrei sein.

LG Ameise

trini
Blindenführhund
Beiträge: 513
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Was ist in gutem Trofu drin?

Beitragvon trini » Di 17. Mai 2016, 19:05

Hallo Ameise,

hab mal ein wenig im Netz gesucht und festgestellt, dass die Reiskeime eher die "Abfaelle" bei der Herstellung von weissem Reis sind, also mit dem normalen Haushaltsreis nichts gemeinsam haben. Reis ist auch kein Getreide sondern ein Gras. Fuer Durchfall-Diaet halte ich Reis persoenlich sowieso nicht geeignet, da er noch mehr Wasser entzieht.

Ich wuerde einfach mal ne Kleinmenge von 1 kg testen. Ist kein Risiko. Herr Stein vertrug ja alles gut, aber es gab auch immer wieder TroFus - egal ob kaltgepresst oder nicht - die er nicht mochte und vermutlich auch nicht gut vertrug....

LG
Martina

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1142
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Was ist in gutem Trofu drin?

Beitragvon ameise » Do 19. Mai 2016, 19:44

Danke für die Infos!
Ich hab mir jetzt mal die Zutaten von Yomis Mahlzeit angeschaut und da ist wirklich gar kein Getreide drin. Mit 60 € pro 15 kg liegt es auch noch im akzeptablen Bereich. Auf einer Homepage von einem Hundeernährungsberater hat es sogar den 3. Platz im Test gemacht.
Ich hab mal 1 kg bestellt zum testen ob er es überhaupt fressen würde. Lupo hat er z.B. nicht fressen wollen und das ist ganz ähnlich.
Ich werde aber noch eine Weile warten bis er es zunächst mal als Leckerli testen darf. Zuerst muss seine Verdauung ein bisschen "Ruhe haben".

Wer hat Erfahrung mit Yomis?

LG Ameise


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Trocken- und Dosenfutter“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron