Partner von

Welches Hundgeschirr?


CesareMontini
Forums-Welpe
Beiträge: 29
Registriert: Do 30. Jul 2015, 07:45

Welches Hundgeschirr?

Beitragvon CesareMontini » Mo 10. Aug 2015, 20:35

Hallo,

ich hab nochmal eine Frage zum "Hundezubehör". Und zwar möchte ich ein Geschirr kaufen. Ich find es einfach schöner und praktischer als nur das Halsband. Am liebsten wäre mir, dass wir (sobald er gelernt hat ordentlich an der Leine zu gehen), draußen nur noch das Geschirr benutzen und drinnen gar nichts. Er zieht halt sehr und keucht dann schnell und hustet. Also soll es ein Geschirr sein, was nicht am Hals sitzt (sind ja die meisten). Und ich fänd es gut, wenn es auch etwas gepolstert wäre. Und da ich ihn im Auto anschnallen will, soll es auch gerne dafür geeignet sein (dass ich da nicht wechseln muss). Des Weiteren fänd ich es praktisch, wenn man es schnell und einfach anziehen kann.

Nun weiß ich aber nicht, worauf ich sonst noch achten sollte. Bin heute extra in einen großen Fressnapf gefahren und hab mich dort beraten lassen. So wirklich viel "Beratung" kam dabei aber nicht rum. Vom Norwegergeschirr hat sie mir abgeraten, weil er damit Druck auf den Schultern hätte (stimmt das?) und dann die Gelenke sehr belastet werden. Im Endeffekt haben wir dann aber doch eins anprobiert...
Wir haben dann das ganze Sortierment einmal durchprobiert und keines hat wirklich gut gepasst. Sie meinte, er habe eine komische Körperform. Gut zwei saßen wirklich bescheiden (eins am Hals und das andere direkt in den Achseln). Bei den anderen war ich mir unsicher, da ich eher die Vermutung hatte, sie schafft es nicht die richtig einzustellen. Sie wollte mir dann ein Geschirr verkaufen, dass man als Autosicherung nimmt. Das saß ok, aber ich denke, es wird vielleicht seinen Grund haben, dass das eigentlich nur fürs Auto gedacht ist.

Ich wollte dann morgen oder Mittwoch nochmal bei uns in einen anderen Laden fahren. Aber da hatte ich schonmal geschaut (ohne Hund) und das Sortiment ist in etwa dasselbe wie im Fressnapf.

Habt ihr ein paar Tipps für mich, worauf ich achten sollte? Es wird ja seinen Grund haben, dass es verschiedene Ausführungen gibt :-)

Danke!

LG steffi

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1260
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Welches Hundgeschirr?

Beitragvon Susan » Mo 10. Aug 2015, 20:47

Hallo Steffi,
ich würde mir entweder eines auf Maß anfertigen lassen z.B. von Erpaki https://www.erpaki.de/ , die haben ganz tolle Sachen und das auch günstig. Zum täglichen normalen Gebrauch würde ich wohl ein Norweger Geschirr oder ein Tourengeschirr nehmen. Beim Tourengeschirr würde ich mir auf jede Seite einen Verschluß machen lassen dann muß der Hund nicht mit einem Bein einsteigen. Anny x sind auch tolle Geschirre.
Liebe Grüße Susan
Bild

CesareMontini
Forums-Welpe
Beiträge: 29
Registriert: Do 30. Jul 2015, 07:45

Re: Welches Hundgeschirr?

Beitragvon CesareMontini » Mo 10. Aug 2015, 21:56

Danke :-)

Nach den Bildern würde ich nun eher zum Norweger tendieren (und weil da steht, dass das auch für Hundesport geeignet ist und wir später gerne Agility machen wollen)... Stimmt es denn, dass das so auf die Schultern und Gelenke geht? Denn dann wäre ja ein Tourengeschirr besser.

LG steffi

trini
Blindenführhund
Beiträge: 513
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Welches Hundgeschirr?

Beitragvon trini » Di 11. Aug 2015, 00:22

Hallo Steffi,

bei unserem Leinenmonster Bungee haben wir uns mal wieder fuer das Feltmann-Geschirr entschieden. Das Norweger finde ich persoenlich fuer nicht leinenfuehrige Hunde nicht optimal.

LG
Martina

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1260
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Welches Hundgeschirr?

Beitragvon Susan » Di 11. Aug 2015, 08:34

Steffi, wenn du das Geschirr auch im Hundesport verwenden möchtest, würde ich eher zu einem Tourengeschirr tendieren. Beim Norweger wird die Schulterbewegung eingeschränkt wenn es nicht 100% sitzt. Wobei ich zum Hundesport eher ein HB nutzen würde bzw. den Hund nackig laufen lassen würde. Fürs Agi würde ich eine Agileine (Retrieverleine) verwenden.
Liebe Grüße Susan
Bild

CesareMontini
Forums-Welpe
Beiträge: 29
Registriert: Do 30. Jul 2015, 07:45

Re: Welches Hundgeschirr?

Beitragvon CesareMontini » Di 11. Aug 2015, 10:23

Hallo, vielen Dank

Also ich lass mich heute nochmal im Laden beraten. Ich würd das Geschirr einfach gerne anprobieren und bei einer Massanfertigung geht das schlecht (ok das sollte top sitzen, aber nicht dass ich an der falschen Stelle messe). Ich schau nach einem Tourengeschirr. Feltmann hab ich mal gegoogelt. Die sind nicht wirklch gepolstert, find ich daher nicht so doll.

Wenn ich das bei Erpaki machen lasse, hab ich aber zum Material noch Fragen:
- da stehen mm Angaben hinter den Namen vom Geschirr. Ich denke, dass ich die Breite der Gurte. Was würde ihr für einen Aussie Rüden empfehlen (53cm hoch, 24kg schwer). 25 oder 30mm?
- Klickverschluss und Schieber lieber aus Metall?
- Messing oder vernickelt?

Was ich beim Norweger gut finde, dass man da vorne auch noch einen Ring rein machen lassen kann. Ich hab gelesen, dass die dann auch weniger ziehen, aber selbst wenn er das gelernt hat, soll das z.b. Praktisch sein, wenn man in die Stadt geht. Aber vll find ich ja noch was, Wo sie das auch beim Tourengeschirr machen.
So seitliche Ringe brauch ich aber nicht, oder?

Danke :-)

LG Steffi

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3325
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Welches Hundgeschirr?

Beitragvon Schlundi » Di 11. Aug 2015, 11:21

Wir haben Anny X Geschirre.
Bin damit echt total zufrieden.
Die sind auch etwas gepolstert und es gibt tolle Farben.
Und ich habe sie schon in der Mashcine gewaschen, auch sehr schön. :smile:
LG Schlundi
Bild

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1260
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Welches Hundgeschirr?

Beitragvon Susan » Di 11. Aug 2015, 11:33

Ich habe bisher noch in keinem Laden ein Geschirr gefunden das wirklich richtig passt. Ich würde bei einem Aussi 25mm nehmen, das Geschirr wird ja breiter durch die Polsterung. Ich habe bei Erpaki immer Kunststoffverschlüsse gewählt die sind sehr stabil. Ich denke auch beim Tourengeschirr kannst du dir bei Erpaki vorne einen Ring dranmachen lassen. Einfach mal anrufen oder eine Nachricht über das Kontaktformular schreiben. Ich finde, das man einem Hund mit einem Halsband deutlich schneller das ordentlich an der Leine laufen beibringen kann als mit einem Geschirr. Wenn du das Geschirr sowieso erst verwenden möchtest wenn er richtig an der Leine läuft, halte ich einen Ring vorne für absolut überflüssig. Ringe an den Seiten benötigst du auch nicht.
Man kann statt einem Ring vorne auch einfach die Leine vorne um den Hund legen, ob das hilft einem Hund das ordentliche an der Leine gehen beizubringen weiß ich nicht. Habe meinen Hunden das an der Leine laufen immer am Halsband mit normaler Leine beigebracht.
Liebe Grüße Susan
Bild

trini
Blindenführhund
Beiträge: 513
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Welches Hundgeschirr?

Beitragvon trini » Di 11. Aug 2015, 17:29

Hallo steffi,

beim Langhaarhund finde ich die Polsterung eher unwichtig bzw. u.U. auch kontraproduktiv, da sich durch die staendige Reibung das Fell eventuell schneller und staerker verfilzt. Und die Haare lassen sich aus der Polsterung schlecht entfernen.

@Susan

Die Leinenfuehrigkeit mag mit HB vielleicht schneller zu erreichen sein, aber wenn ich mir das Leinenverhalten von Bungee anschaue, haette der jetzt bereits einen gequetschten Kehlkopf mit HB. :geschockt: Ausserdem kann ich ihn mit Geschirr in riskanten Situationen wesentlich besser sichern. Allerdings waren und sind fuer ihn Leinenfuehrigkeit oder Kooperation draussen mit dem Menschen Fremdworte.

LG
Martina

CesareMontini
Forums-Welpe
Beiträge: 29
Registriert: Do 30. Jul 2015, 07:45

Re: Welches Hundgeschirr?

Beitragvon CesareMontini » Mi 12. Aug 2015, 09:04

Hallo :-)

Also ich werd ein maßangefertigtes bestellen, gestern das war nicht erfolgreich. Die Beratung fand ich diesmal zwar besser. Die Verkäuferin hat sich erst mit mir unterhalten und sich auch Beetee angesehen. Dann meinte sie schon, dass ein Norweger wegen dem Druck auf der Schulter bei ihm nicht so gut wäre. Und das Führgeschirr würde sie auch nicht empfehlen, weil dann der Ring vorne beim Ziehen stark Drücken würde. Sie hat mir daher ein Führgeschirr empfohlen. Und da soll ich eins mit Neopren oder Softshell nehmen, weil die Haare nicht so drin hängen bleiben und es sich auch nicht mit Wasser vollsaugen kann. Usw. Sie hat noch mehr erklärt.
Im Endeffekt waren wir dann aber genau zwischen zwei größen. Um den Körper braucht er eine Nr. kleiner als vorne an der Brust. Waren daher beide so lala, aber keins wirklich gut. Und die hätten dann auch schon knapp 4€ gekostet.

Ich hab bei Erpaki angerufen. Den Ring nähen die mir vorne auch rein. Es ist nur schwieriger, weil es an der Stelle so dick ist, deswegen können die den nur Aufnehmen und das hält dann nicht so gut. Aber ich denke, die werden das schon ordentlich machen. Ich fand den am Telefon sehr nett und er hat mir auch sehr geduldig alle meine Fragen beantwortet und viel erklärt :-)
Ich würd dann noch eine passende Leine dazu nehmen. Welche Länge würdet ihr empfehlen. Also ich würde min 2m nehmen, evtl. auch 3m. Was meint ihr? Die Leine ist vorrangig zum Üben und zum Gehen an Strasse, der Stadt usw.
Im Park kriegt er die Flex und später geht es da hoffentlich ganz ohne.

Also mit dem Geschirr habe ich gelesen (und auch ein Video gesehen) wo die damit die Leinenführigkeit trainieren. Dann kann man erstmal mit dem Hund am Halsband Gassi gehen bis der seine Erledigungen fertig hat. Danach wird auf das Geschirr gewechselt und dann ist Trainingsmodus. Das soll für den Hund erstmal leichter zu unterscheiden sein, weil das Körpergefühl eben ganz anders ist.
Ich hab momentan auch das Problem, dass es mit der Leinenführigkeit einigermaßen klappt, sobald ich mit Üben anfange. Davor und danach ist aber sofort wieder vorbei.
Und er soll das dann halt erstmal am Geschirr lernen und dann geht man natürlich irgendwann immer mit dem Geschirr, dass es von Anfang an auch klappt. Und ich denke, dann kann man für Hundeschule usw. auch wieder das Halsband benutzen. Ich fand die Idee und die Erklärung schon sehr gut dazu.

LG steffi

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2931
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Welches Hundgeschirr?

Beitragvon Kräutergeist » Mi 12. Aug 2015, 10:39

Zur Leinenführigkeit kannst du dann ja im Erziehungsbereich ein Thema eröffnen, wenn du noch Fragen hast oder Probleme auftreten ;)
Bild

CesareMontini
Forums-Welpe
Beiträge: 29
Registriert: Do 30. Jul 2015, 07:45

Re: Welches Hundgeschirr?

Beitragvon CesareMontini » Mi 12. Aug 2015, 22:52

Genau ;-)

So ich wollte gerade bestellen und habe -meines Erachtens - gemessen wie in der Anleitung von Erpaki. Dann hab ich die Werte in der großen Tabelle nachgesehen... Ich hab nun 1*XL, 2*M und 1*XS... Mit 1-2cm Abweichung komm ich aber beim nochmal messen auf dieselben Ergebnisse. Iwie hab ich nun das Gefühl da doch was falsch gemacht zu haben...

Habt ihr noch einen Tipp zum Abmessen? Danke!

VG

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1144
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Welches Hundgeschirr?

Beitragvon ameise » So 16. Aug 2015, 23:35

Also ich hab ein Geschirr von k9 - zwar ohne Polsterung , dafür lässt es sich aber vorne an der Brust und unter der Brust verstellen, so dass es auch Hunden mit "komischer Körperform" passend gemacht werden kann. Es ist ein ganz einfaches Norweger-Geschirr.
Bei Elvis drückt es nicht an den Schultern.
Der Nachteil bei den Norwegern ist halt, dass der Hund wenn er rückwärts geht, rausschlüpfen kann. Deswegen sichere ich Elvis immer doppelt - also ein Karabiner der Leine ans Halsband und der andere ans Geschirr , dann ist die Leine quasi eine große Schlaufe. So ist er auch am leinenführigsten und zieht nicht.

LG Ameise

CesareMontini
Forums-Welpe
Beiträge: 29
Registriert: Do 30. Jul 2015, 07:45

Re: Welches Hundgeschirr?

Beitragvon CesareMontini » Fr 25. Dez 2015, 17:57

Ich habe jetzt selbst ein Geschirr aus Paracord geflochten und ansonsten trägt er eins von diesen verstellbaren Nylongeschirren oder eins von Julis K9.
Zuletzt geändert von CesareMontini am Fr 8. Jan 2016, 01:24, insgesamt 3-mal geändert.

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2931
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Welches Hundgeschirr?

Beitragvon Kräutergeist » So 27. Dez 2015, 18:46

Ja, viele Geschirre "von der Stange" sitzen leider nicht wirklich toll - sieht man ja immer wieder.
Wenn alles nichts hilft dann selber nähen - oder nähen lassen. Gut, zum ersteren gehört sicher auch etwas Übung, aber es gibt viele Anleitungen im Netz, da kann man vielleicht was passendes finden oder eben auch Seiten wo Maßgenähtes angeboten wird. Vielleicht wäre das noch was.
Bild


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Allgemeine Tipps, sowie Ausstattung für Hund & Halter“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast