Partner von

Mal so, mal so...

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3248
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Schlundi » Mo 17. Okt 2016, 11:14

Ach, das wäre ja schön...
Leider bleiben sie hier nur stehen, wenn man echt noch weit weg ist.

Ansonsten machen sie sich buchstäblich schnellstens vom Acker...
und die Hasen auch...
Sind nciht so entspannt, die Rehlein hier. :vulcan:
LG Schlundi
Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3248
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Schlundi » Di 20. Dez 2016, 13:02

Heute Morgen beim Gassigehen, hatten wir wieder einen Reh-Event. :rolleyes: :geschockt:

Ein recht großes Rudel hängt recht weit vorne vor uns rum.
Gut, Moony hats nicht gecheckt, also den anderen Weg eingeschlagen. *glück gehabt* :mrgreen:

So, auf dem Rückweg treffen wir wieder ein Rudel an ganz anderer Stelle (evtl. war's das auch gleiche?)
Ich Moony an die Leine gemacht, sie war immer noch ahnungslos und ganz brav.

Auf jeden Fall teilen sich die Rehe in zwei Gruppen auf, wovon eine das Weite sucht, aber die andere direkt auf uns zuläuft! :staun: :gruebel:
Ich denke mir noch: "Äh, hallo, alles klar mit euch?"
Naja, der Weimi denkt sich, guck ich doch gleich mal nach wo die hinlaufen...
Moony bellt und jodelt in den höchsten Tönen. (ich hab sie dann absitzen lassen, hat sogar nach dem 5ten Versuch geklappt :rolleyes: )
Und die kleine Goldi-Hündin wusste nicht, was los ist. Hat sich aber von der allgemeinen Aufregung anstecken lassen. :klatsch:
Ui, was ist das?

War wieder einen spannender Spaziergang.
Hoffentlich kommen die Rehe nciht irgendwann noch näher und schauen nach, warum mein Hund so leidet. :lachen:
LG Schlundi
Bild

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2842
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Kräutergeist » Di 20. Dez 2016, 13:36

Naja sieh es so: Für das Weihnachtsessen wäre dann schon mal gesorgt :lachen:
Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3248
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Schlundi » Mi 21. Dez 2016, 11:31

*hüstel*
Ich mag doch ka Reh! :wuerg1:

Ich glaube, ich schaff mir ein Reh an, dass Monny dann hüten darf, evtl. läßt sie die anderen dann fröhlich ihres Weges hüpfen. :susan:
LG Schlundi
Bild

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2631
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Terri_Lis_07 » Mi 21. Dez 2016, 13:19

Ich dachte das mit dem Weihnachtsessen wäre auf Moonys Mal bezogen :mrgreen:

So n Rehbraten im Hundenapf hat doch was. :lachen:
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2842
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Kräutergeist » Mi 21. Dez 2016, 14:25

Och, ich wäre da auch nicht abgeneigt... wenn der Preis stimmt :65: :lachen:
Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3248
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Schlundi » Mi 21. Dez 2016, 16:28

Na dann, an Guud'n! :lachen:
LG Schlundi
Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3248
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Schlundi » Mo 6. Feb 2017, 11:34

Gestern hatten wir wieder ein eher frustrierendes Erlebnis.
Hab mich ganz schön geärgert und peinlich war es obendrein. :rolleyes: :brood:

Gestern haben wir Moony Hundekumpeline zum Gassi gehen mitgenommen.
Moony ist es so gewöhnt, dass sie zu mir zurück kommt, wenn wir Leuten begegnen oder Radfahrern.
Weil da gibt es dann ne Belohnung.

Aber Mila rennt immer zu fremden Leuten hin, nur um mal so zu gucken.
Bei den ersten drei Begegnungen konnten wir sie noch zurückrufen, aber beim vierten Mal hats nicht mehr geklappt. :rolleyes:
Und Moony rennt dann natürlich immer fleißig mit! :rolleyes:

naja, auf jeden Fall sind die beiden dann volles Rohr auf zwei Leute zugerannt und dann kurz vor den Leuten wieder umgekehrt zu uns.
Wir am Schreien: Hieeer! Und gepfiffen und so weiter... :shifty: :brood:
Naja, die Leute waren net amused:
Wenn sie ihre Hunde net im Griff haben, dann müssen die an die Leine!
Ja, zurecht hat sich der Mann aufgeregt. Mir war das soooo peinlich!
Moony macht das ja sonst nie. Aber da musste sie natürlich mitrennen. Ist echt blöd, wenn zwei große Hunde auf einen zurennen... *hmpf*

Das heißt für mich jetzt also, wenn wir mit den beiden gehen, dann nur an der Leine.
Und jetzt hab ich wieder nen dicken Dämpfer bei dem Wunsch nach nem zweiten Hund. :sick: :dozey:
LG Schlundi
Bild

Bob
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 1757
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 22:47
Wohnort: Birstein
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Ferret, Luk & Fly

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Bob » Mo 6. Feb 2017, 14:20

So was ist ärgerlich, keine Frage. Ich denke es reicht, wenn jeweils einer der beiden an der Leine ist, wenn ihr zusammen unterwegs seid.
Und was den 2. Hund angeht, würde der bei mir erst einziehen, wenn der erste Hund funktioniert (und das tut Moony ja normal). Dann erziehst du ja den 2. auch gleich vom ersten Tag ganz anders und kannst entsprechend dran arbeiten, dass die beiden nicht auf blöde Ideen kommen.
Bild

Liebe Grüße Bettina mit tierischem Anhang

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2897
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon *Geli » Mo 6. Feb 2017, 16:07

Ich würde das "Hier" (bei meinem Mann ist es ein bestimmter Pfiff) nochmal explizit üben mit einer fetten Belohnung. Ein Schälchen Katzenfutter... da fahren die meisten Hunde drauf ab. Ich hab das zumindest so geübt und Cheyenne kommt zuverlässig auf der Stelle. :smile: Dann hätte ich das auch immer dabei, wenn du mit besagter Hündin unterwegs bist. Möglicherweise funktioniert es dann. Einen Versuch ist es wert. :zwinker:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Bob
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 1757
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 22:47
Wohnort: Birstein
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Ferret, Luk & Fly

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Bob » Mo 6. Feb 2017, 21:58

*Geli hat geschrieben:Ich würde das "Hier" (bei meinem Mann ist es ein bestimmter Pfiff) nochmal explizit üben mit einer fetten Belohnung. Ein Schälchen Katzenfutter... da fahren die meisten Hunde drauf ab. Ich hab das zumindest so geübt und Cheyenne kommt zuverlässig auf der Stelle. :smile: Dann hätte ich das auch immer dabei, wenn du mit besagter Hündin unterwegs bist. Möglicherweise funktioniert es dann. Einen Versuch ist es wert. :zwinker:


:daumenhoch:
Bild

Liebe Grüße Bettina mit tierischem Anhang

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3248
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Schlundi » Di 7. Feb 2017, 11:37

Katzenfutter?
Äh, du meinst aber quasi Breckies, also trockene Sachen.
Weil so ne leckere Dose stecke ich mir net in die Jacke. *börg* :lachen:
LG Schlundi
Bild

Bob
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 1757
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 22:47
Wohnort: Birstein
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Ferret, Luk & Fly

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Bob » Di 7. Feb 2017, 18:50

Ich glaub Geli meint diese kleinen Schalen mit Nassfutter. Die hab ich zumindest immer bei meinen Hunden genutzt bei Wildbegegnung.
Bild

Liebe Grüße Bettina mit tierischem Anhang

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2842
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Kräutergeist » Mi 8. Feb 2017, 07:47

Stimmt, da gibt es ja echt Döschen, die sind total Mini. Oder du machst es portionsweise in eine kleine Tupperdose.
Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3248
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Schlundi » Mi 8. Feb 2017, 11:51

Achso, dann werde ich mal beim fressnapf schauen.
:essen:
LG Schlundi
Bild

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2897
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon *Geli » Do 9. Feb 2017, 15:16

Sorry, ich fliege seit gestern immer wieder aus dem Netz und kam nicht dazu, zu antworten. :blush:

Ja, ich meine diese kleinen Alu-Schalen. Wenn Maus sofort kam, durfte sie kurz naschen. Hatte dann immer Einweghandschuhe an, denn sie bekam nicht alles auf einmal. Ich hab immer Sorten mit Fisch genommen, da fuhr sie voll drauf ab. :smile:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Bob
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 1757
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 22:47
Wohnort: Birstein
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Ferret, Luk & Fly

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Bob » Do 9. Feb 2017, 20:26

*Geli hat geschrieben:Sorry, ich fliege seit gestern immer wieder aus dem Netz und kam nicht dazu, zu antworten. :blush:

Ja, ich meine diese kleinen Alu-Schalen. Wenn Maus sofort kam, durfte sie kurz naschen. Hatte dann immer Einweghandschuhe an, denn sie bekam nicht alles auf einmal. Ich hab immer Sorten mit Fisch genommen, da fuhr sie voll drauf ab. :smile:


Und ich hatte immer einen plastik Löffel dabei.
Bild

Liebe Grüße Bettina mit tierischem Anhang

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2842
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Kräutergeist » Fr 10. Feb 2017, 06:52

Und mir geht seit Tagen folgendes "Problem" durch den Kopp - sicher irgendwo ein Denkfehler.

Irgendwo wurde mal geschrieben, wenn man den Hund bei Sichtung anderer Hunde immer ranruft und anleint, dann würde er lernen, dass Hunde eine Gefahr sind oder so ähnlich.
Nun will man ja aber, dass der Hund kommt, wenn irgendwo Jogger, Radfahrer oder andere Gassigänger etc. auftauchen. Und jetzt habe ich den Faden verloren. Was wollte ich wissen?
Ach ja, wie mache ich das denn nun? Oder lernt er bei so toller Belohnung, dass die oben genannten total super sind und man das was von Frauli bekommt? Wie baut man denn die Belohnung wieder ab?

Bei Kiki war das Thema ja nach dem Beißvorfall durch die Nachbarshündin eh durch. Aber die kam immer freudig angesprungen, wenn ich mich klatschend hinhockte.
Bild

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 753
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Ayumi » Fr 10. Feb 2017, 09:51

Also ich würde sagen, dass der Hund das so einfach positiv verknüpft. Sichtung Hund/Jogger/Radfahrer = super Belohnung.
Ist vielleicht etwas anderes wenn man den Hund dann total panisch zu sich ruft und selbst Stress macht - dann könnte der Hund tatsächlich denken dass da irgendeine Bedrohung von ausgeht.

Dilli zB hatte früher arge Probleme mit Radfahrern. Da wollte er immer direkt hinterher. Was aber immer funktioniert hat war 'Platz!' zu rufen. Wenn nichts mehr ging ist PLATZ immer ins kleine Hirn vorgedrungen, wirklich immer. Unbewusst hab ich es dann so hinbekommen, dass er sich sofort hinlegt (bzw hingelegt hat... hört er inzwischen nicht mehr, es interessiert ihn aber auch nicht ^^) wenn er eine Fahrradklingel hört/gehört hat. Sehr praktisch :lachen:
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3248
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Schlundi » Fr 10. Feb 2017, 11:10

Also, Moony verbindet mit Spaziergängern und Radlern nix Schlimmes.
Sie dreht um und kommt zu mir und läuft Fuß neben mir oderich lasse sie sitzen.
Und in dem Moment, woe die Leute vorbeigehen oder der Radler kommt, kriegt sie ihr Leckerli.
Ist natürlich an Tagen mit schönem Wetter für sie ein Festmahl und ihre sonstige Ration wird gekürzt.
Weil, da rennen die Horden am Feld rum. :rolleyes:

Allerdings habe ich festgestellt, dass sie bei entgegen kommenden Hunden mittlerweile an der Leine echt rumprollt. :peitsche: :dozey:
Es sei denn, es ist ein Rüde, dann ist alles super.
Mädchen sind doof. *zicki*
LG Schlundi
Bild

RudiMentaer
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1229
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:57
Wohnort: Ba.-Wü.
Hunderasse(n): Dobermann-DSH-TPLO-Mix
Meine Hunde: Tyron

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon RudiMentaer » Fr 10. Feb 2017, 11:49

Das Problem beim Belohnungsprinzip sehe ich darin, dass ich den Hund heranrufe und ihn dann belohne wenn er gehorcht. Sei es mit der Stimme, Gesten oder Leckerli oder alles zusammen gleichzeitig. Dabei fahre ich ihn aber in seiner Stimmung hoch. Ich verknüpfe eine Begegnung mit Hund/Jogger oder Radfahrer also mit Aufregung.
Und das ist im Grunde genau das Gegenteil von dem, was ich persönlich erreichen will.

Habe ich hingegen einen ruhigen und entspannten Hund, stört oder provoziert der auch weniger andere Leute und/oder Hunde. Das bedeutet, ich habe auch weniger Stress von anderen zu erwarten. Belohnen kann ich sobald die Situation komplett vorüber ist.

Ich sehe eine Lösung deshalb eher darin, seinem Hund nicht nur zum Gehorsam sondern auch zur Ausgeglichenheit anzuleiten.
Bild

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2897
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon *Geli » Fr 10. Feb 2017, 19:14

Ich habe solche Kommandos immer zuerst in reizarmer Umgebung geübt. Hab in der Wohnung damit angefangen. Erst im gleichen Zimmer, dann nächsten Zimmer und immer weiter weg. Verteilt auf 2-3 Tage. Dann ging es nach draußen. Und nur da, wo kein Mensch war, hab ich das wiederholt. Ganz zuletzt wurde sie dann mitten aus dem Spiel mit 7-8 anderen Hunden gerufen...und sie kam. Es ging ihr einfach in Fleisch und Blut über, sie hat es mit keinem Lebewesen, außer ihren Leuten, verknüpft.

Das Katzenfutter hab ich sowieso nach und nach erst bei jedem 2. Mal...3. Mal gegeben. Hab das auf diese Art langsam abgebaut. Sie kommt auch heute noch zuverlässig. :smile:
Bei Radfahrern haben wir sie von Anfang an auf die Seite ins "Platz" genommen. Zuerst an der Leine, später dann, wenn sie frei lief, nur mit Handzeichen links oder rechts und als sie auf der Seite war dann "Platz". :smile:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 753
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Ayumi » So 12. Feb 2017, 02:29

Ich rufe meine Hunde immer mal zwischendurch. Unabhängig davon ob da jetzt jemand/etwas kommt. Bei Chessi haben wir damals den 'Fehler' gemacht und hauptsächlich dann gerufen wenn etwas war: hat natürlich dazu geführt, dass sie sich - wenn man sie gerufen hat - erstmal umgeschaut hat was genau der Grund ist gerufen zu werden und DANN hat sie sich überlegt wie wichtig es ihr ist dahin zu laufen :rolleyes:

So ist es jetzt rufen = kommen, weil lustig und nicht weil Leine oder nervös weil anderer Hund.
Bei mir müssen die Hunde zu mir kommen und liegen/sitzen wenn Leute kommen. Beide interesssieren sich nicht für Menschen, trotzdem würde ich beide nicht einfach vorbei laufen lassen. Hier gibt es immer mal Leute, die Angst haben und da kann ich verstehen, dass denen es lieber ist wenn die Hunde zumindest so 'unter kommando' stehen. Im Zweifel kommt ein 'wegen mir müssen Se die net anleinen, ich hab keine angst' - aber besser so als umgekehrt ;)
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3248
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon Schlundi » Do 27. Apr 2017, 12:17

Wollte mal vermelden, wie es so ist im Moment.

Moony macht sich ganz gut. :smile:
Der Morgenspaziergang ist ja immer ohne Leine, weil sie dann ja mit ihrer Freundin spielt.
Sie läßt sich mittlerweile gut abrufen, auch wenn sie mit der Nase am Boden losspurten will. (naja, jedenfalls, wenn ich rechtzeitig NEIIIIN oder HIEEER brülle)
Ich habe jetzt Leberwurst in der Tube dabei, die bekommt sie dann, wenn sie brav zurück kommt.
Da fährt sie ja sowas von drauf ab... :essen:

Die Katzendöschen nehme ich zum Üben im Garten, das findet sie auch megatoll. *schleck*

Auf jeden Fall gibt es eine deutliche Verbesserung mit dem Abrufen.
Im Wald an der Schleppleine bei Rehsichtung spurtet sie zwar los, aber stoppt auf einen Brüller oft, bevor sich die Leine spannt.
Und kommt auch wieder zurück, zwar echt aufgeregt und so, aber immerhin. :mrgreen:
LG Schlundi
Bild

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2897
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: Mal so, mal so...

Beitragvon *Geli » Do 27. Apr 2017, 17:25

Das hört sich doch sehr gut an :daumenhoch:

Vielleicht mußt du nicht mehr so brüllen, wenn du sie auf die Pfeife konditionierst (auch genau so, wie oben beschrieben).
Mein Mann pfeift ja auf zwei Fingern. Ich kann das nicht und hab dafür so eine Hirschhornpfeife, die ich am Band um den Hals dann trage. :smile:

Schlundi hat geschrieben:Auf jeden Fall gibt es eine deutliche Verbesserung mit dem Abrufen.
Im Wald an der Schleppleine bei Rehsichtung spurtet sie zwar los, aber stoppt auf einen Brüller oft, bevor sich die Leine spannt.
Und kommt auch wieder zurück, zwar echt aufgeregt und so, aber immerhin. :mrgreen:


Aufgeregt ist ja nicht schlimm, Ziel ist ja, dass du wichtiger bist. Und das hast du anscheinend erreicht :klatsch:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Erziehung und Ausbildung“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast