Partner von

Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Erfahrungen/Probleme von Mehrhundehaltern

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3241
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon Schlundi » Mo 11. Mai 2015, 14:38

Das frage ich mich grade...
Oder ist ein Rudel ab drei Hunden?

Weil zwei sind ja a Pärla (Pärchen).
Oder? :mrgreen:
LG Schlundi
Bild

Hope
Rettungshund
Beiträge: 1470
Registriert: Do 12. Mär 2015, 12:50

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon Hope » Mo 11. Mai 2015, 14:44

Ein Rudel ist ja eigentlich nur ein Familienverband... sonst wäre es ne Gruppe.. und logisch ab mehr als 2 Hunden =)
Bild

RudiMentaer
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1229
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:57
Wohnort: Ba.-Wü.
Hunderasse(n): Dobermann-DSH-TPLO-Mix
Meine Hunde: Tyron

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon RudiMentaer » Mo 11. Mai 2015, 14:54

Ab einem Hund hat man ein Rudel. Eben weil man als Halter selbst mit drin hängt.
Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3241
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon Schlundi » Mo 11. Mai 2015, 19:56

Ok... sehr interessant!
:lachen:
LG Schlundi
Bild

podifee
Benutzeravatar
Rudelmitglied
Beiträge: 184
Registriert: So 15. Mär 2015, 23:29

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon podifee » Mo 11. Mai 2015, 22:20

ich würd auch sagen, ab 2 hunden hat man ein rudel.
Bild
schau in die augen deines hundes und du siehst seine seele

RudiMentaer
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1229
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:57
Wohnort: Ba.-Wü.
Hunderasse(n): Dobermann-DSH-TPLO-Mix
Meine Hunde: Tyron

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon RudiMentaer » Di 12. Mai 2015, 07:22

Es hat schon auch eine komische Note. :mrgreen:

Auf Wikipedia wird ein Rudel so definiert:"Rudel ist die umgangssprachliche[1] Bezeichnung für eine geschlossene und individualisierte Gruppe von Säugetieren. Ein Rudel ist eine geschlossene Gruppe, weil die Mitglieder eines Rudels nicht beliebig austauschbar sind und es ist eine individualisierte Gruppe, weil die Mitglieder der Gruppe sich untereinander erkennen."

Das klingt doch schlüssig.
Warum sollte man da den Halter ausnehmen? Er ist definitiv ein Teil der geschlossenen und individualisierten Gruppe.

Ich bleibe deshalb dabei; Mindestbesetzung für ein Rudel: 1 Hund + 1 Halter
Bild

Victor

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon Victor » Di 12. Mai 2015, 16:37

oder 1 Hund + 1 Hund...oder 1 Mensch + 1 Mensch...oder 1 Meerschweinchen + 1 Seeigel...oder 1 Amöbenruhr + 1 Ruhrpottler :mrgreen:
Ich definiere Rudel so - eine Interessensgemeinschaft zur Erzielung von Jagderfolgen - für die Interessensgemeinschaft benötigt werden mind. zwei Jäger.

RudiMentaer
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1229
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:57
Wohnort: Ba.-Wü.
Hunderasse(n): Dobermann-DSH-TPLO-Mix
Meine Hunde: Tyron

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon RudiMentaer » Di 12. Mai 2015, 18:57

Victor, jetzt bescheisst du aber. Das sind doch nicht alles Säuger.
Es sei denn die Amöbenruhr legt ein Ei, welches vom Ruhrpottler ausgesaugt wird. Dann wären auch die zwei ein Rudel. (Falls die sich außerdem gegenseitig erkennen)
Bild

Helmut

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon Helmut » Di 12. Mai 2015, 19:01

Ein Bayer und ein Preiß werden auch niemals ein Rudel bilden, obwohl 2 Personen. :mrgreen:

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2832
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon Kräutergeist » Di 12. Mai 2015, 22:52

Aber nur, weil sie sich nicht gegenseitig erkennen können - wegen des Dialekts ;)
Bild

podifee
Benutzeravatar
Rudelmitglied
Beiträge: 184
Registriert: So 15. Mär 2015, 23:29

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon podifee » Di 12. Mai 2015, 22:59

diese probs haben hunde gsd nicht :idee:
Bild
schau in die augen deines hundes und du siehst seine seele

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2832
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon Kräutergeist » Di 12. Mai 2015, 23:24

Stimmt.
Bild

Victor

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon Victor » Mi 13. Mai 2015, 09:42

Wieso :huh:
Wenn Pollux sein normales schwäbisch bellt, verstehts höchstens noch ein Franke :zwinker:
Rufus Amikauderwelsch war mit Pollux´Schulenglisch auch kaum zu verstehen und auch die französischen Chiens fand er in der Artikulation zwar sehr melodiös, jedoch verstand er nur
"Gare"! :ka:
Zum Glück hat er jetz Iva, die auch ein passabeles Schwäbisch schwätzt. :18:
Mit Auswärtigen bleibt meißt nur nonverbale Kommunikation :lips:
RudiMentaer hat geschrieben:Victor, jetzt bescheisst du aber. Das sind doch nicht alles Säuger.
Es sei denn die Amöbenruhr legt ein Ei, welches vom Ruhrpottler ausgesaugt wird. Dann wären auch die zwei ein Rudel. (Falls die sich außerdem gegenseitig erkennen)

Rudi, du gehst davon aus, dass Wikipedia recht hat, weil du noch nie von einem Rudel Komodowarane überfallen worden bist :huah:

RudiMentaer
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1229
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:57
Wohnort: Ba.-Wü.
Hunderasse(n): Dobermann-DSH-TPLO-Mix
Meine Hunde: Tyron

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon RudiMentaer » Mi 13. Mai 2015, 11:12

Victor hat geschrieben:Rudi, du gehst davon aus, dass Wikipedia recht hat, weil du noch nie von einem Rudel Komodowarane überfallen worden bist :huah:

Des stemmt scho.

Aber weißt du wie man ein sehr kleines Rudel in der verniedlichten Form nennt?

- "Rudi"

Jetzt du wieder.



PS: ich empfinde es übrigens als sehr angenehm, dass wir uns so fachkundig und ernst über Rudel austauschen. Man stelle sich vor, wir wären offtopic...
Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3241
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon Schlundi » Mi 13. Mai 2015, 11:28

Da ich als Themenstarterin sehr erheitert bin :hahah: , erlaube ich Euch weiter über

schwäbische Rudis,
fränkische Amöben und so fort
sachlich zu schwätzen! :mrgreen:
LG Schlundi
Bild

Victor

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon Victor » Mi 13. Mai 2015, 13:55

RudiMentaer hat geschrieben:Aber weißt du wie man ein sehr kleines Rudel in der verniedlichten Form nennt?

- "Rudi"

PS: ich empfinde es übrigens als sehr angenehm, dass wir uns so fachkundig und ernst über Rudel austauschen. Man stelle sich vor, wir wären offtopic...


Für die nicht Eingeweihten sicher sehr aufschlußreich in diesem Zusammenhang zu erfahren ist sicher die Bezeichnung für ein seeehr kleines Rudel bei der Jagdvorbereitung.

- "Rudimental"
:26:
Es wäre gar nicht aus zu denken, wenn wir hier nur nicht themenbezogenen Blödsinn fabulieren würden, weswegen ich über diesen sehr sachlichen und informativen Austausch über die Maßen entzückt bin, worin uns die Themenstarterin ja auch wohlwollend unterstützt :bistbleed:

RudiMentaer
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1229
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:57
Wohnort: Ba.-Wü.
Hunderasse(n): Dobermann-DSH-TPLO-Mix
Meine Hunde: Tyron

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon RudiMentaer » Mi 13. Mai 2015, 14:51

...zudem haben sich die Rudel mittlerweile auch schon weit über die Grenzen der Fauna hinaus verbreitet.

Man denke nur an den Rudelauflauf, die Röhrenrudel, Rudel al Arrabiata, Rudi Dutschke, Rudi Carrell, Schneckenrudel und den Rudelsalat.
Auch geografisch: Rudistan, Burudi...

Man findet sie quasi überall in der Welt vor, diese Rudeldinger.
Bild

Tarik

Re: Sind zwei Hunde auch schon ein Rudel?

Beitragvon Tarik » So 6. Sep 2015, 08:45

Ich sage: nein, auch 3 und mehr Hunde sind immer noch kein Rudel, sondern, ein von Menschen zusammen gewürfelte(r) Haufen/ Meute.

Wer schon mal ein wirkliches Rudel (oder mehrere Generationen) beobachten konnte oder selbst hatte, kann die Unterschiede vom Familienverband und dieser Meute sehr gut unterscheiden. Der Umgang miteinander ist ein ganz anderer....


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Rudelverhalten“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron