Französische Bulldogge - freiatment?

-alle Rassen-
Antworten
Benutzeravatar
Kräutergeist
Moderator
Beiträge: 3107
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Französische Bulldogge - freiatment?

Beitrag von Kräutergeist » Sa 26. Sep 2015, 21:37

Ich habe mal eine Frage. Bekannt ist ja, dass die Bullys allgemein sehr oft unter Atemproblemen leiden und immer öfter wird ja auch mit freiatmenden Welpen "geworben". Nun habe ich aber mal gehört, das Welpen ja erstmal grundsätzlich freiatmend wären. Ab welchen Alter lässt sich denn feststellen, ob der Hund wirklich dauerhaft freiatmend ist?
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1158
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Französische Bulldogge - freiatment?

Beitrag von ameise » So 27. Sep 2015, 22:26

So weit ich weiß, werden bei den "freiatmenden" Bullys teilweise Beagles eingekreuzt, damit die Nase ein wenig länger ist - genauso bei den Möpsen. Hab ich mal irgendwo gelesen. ..

Benutzeravatar
Kelpie
Junghund
Beiträge: 114
Registriert: So 1. Nov 2015, 16:02
Hunderasse(n): Working Kelpies
Meine Hunde: Gwizdo & Taz

Re: Französische Bulldogge - freiatment?

Beitrag von Kelpie » So 1. Nov 2015, 16:45

Habe letztens einen Frech Bull getroffen, gerade mal 6 Monate alt. Bei dem sah man jedoch schon sehr deutlich das er nicht freiatmend war, mal ganz vom Übergewicht abgesehen.

Ich denke das sieht man dann doch noch recht früh. Oder hört es zumindest.
Spätestens mit einem Jahr ist es jedoch offensichtlich.
Je früher das man reagiert desto besser für den Hund.

Benutzeravatar
Snoopy
Blindenführhund
Beiträge: 915
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:06
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Französische Bulldogge
Mops
Meine Hunde: Luna
Charly

Re: Französische Bulldogge - freiatment?

Beitrag von Snoopy » Fr 27. Nov 2015, 16:30

Hallo!
Meine Luna ist zum Glück total gesund und fit, ebenso der Rüde meiner Schwester - der hatte jedoch Probleme mit den Augen und musste mehrmals operiert werden!
Unserm Mops merkte man die Probleme so mit 1,5 Jahren an.. Da ist soweit ja das meiste vom Wachstum abgeschlossen.

Beim Mops wird gern Jack Russel eingekreuzt, um wieder zurück zum "gesunden Mops" zu kommen.

Bei beiden Rassen sollte bei der Zucht zweimal hingeschaut werden
Liebe Grüße Tina

Bild

Antworten