Partner von

Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

-alle Rassen-

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1142
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Elvis und die Ratonera

Beitragvon ameise » So 26. Nov 2017, 02:15

Das hoffe ich auch! Bin gespannt was noch kommt, - so richtig den Koffer auspacken, tun sie ja meistens erst nach 2 Wochen. Vielleicht hat sie ja auch noch ein bisschen Vertrauen zu Männern und Rüden irgendwo dadrin im Köfferchen und packt das auch aus :mrgreen:
Eigentlich darf man nicht viel erwarten am ersten Tag nach so einem Transport. Sie kam übrigens mit dem Transporter auf der Autobahn- also viele Stunden eingesperrt in Boxen mit vielen anderen Hunden. Das ist natürlich Stress pur.
Bis jetzt haben das aber alle meine Pflegis in kurzer Zeit weggesteckt.
Und immerhin ist sie vorhin zu meinem Mann geflüchtet als ich das Sakrotanspray in der Hand hatte um ihre Pippistelle aufzuputzen :lachen: und da konnte sie dann auch ohne Knurren neben Elvis sitzen.
Elvis ist etwas cooler geworden. Meine Tochter macht das ganz gut und nimmt sie zur Entspannung der Lage mit in ihr Zimmer. Da konnte sie dann endlich auch mal schlafen. Im Wohnzimmer mit Elvis und uns allen ist sie noch zu unsicher gewesen.
Und Elvis kann so auch besser entspannen.

Bob
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 1757
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 22:47
Wohnort: Birstein
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Ferret, Luk & Fly

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon Bob » So 26. Nov 2017, 12:46

Insgesamt hört es sich aber gar nicht so schlecht an finde ich.
Ich kann mir gut vorstellen, dass sie ganz schnell den Elvis auch mag und ihn nicht mehr anknurrt.
Bekommen wir mal ein Bild????
Bild

Liebe Grüße Bettina mit tierischem Anhang

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2896
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon *Geli » So 26. Nov 2017, 13:34

Ich drück die Daumen, dass sie sich gut einlebt und die männl. Familienmitglieder zum guten Schluß auch mag. :smile:

Bob hat geschrieben:Bekommen wir mal ein Bild????


Jaaaa das wäre auch mein Anliegen. Und von Elvis dann auch mal. :foto: :daumenhoch:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3241
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon Schlundi » So 26. Nov 2017, 15:18

Ah, die Dame ist eingetroffen!
Na, ich denke auch, man muss mal paar Tage abwarten...

Und Bild könnten wir wieder mit der WhatsApp Methode machen, oder per Email. :smile:
LG Schlundi
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1142
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon ameise » So 26. Nov 2017, 20:32

Heute war es schon entspannter. Ich kann nur überhaupt nicht einordnen wann und warum sie knurrt oder bellt. Aber sie macht ansonsten einen völlig relaxten Eindruck und ist fröhlich und vergnügt.
Danke für das Angebot Schlundi! Ich schick ein paar Bildchen :love:

Minze
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2457
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon Minze » So 26. Nov 2017, 21:14

Mensch vielleicht zeigt sie noch mehr schöne und entspannte Seiten, wenn sie ankommt und der Stress nach lässt. Aber auf ein Foto freue ich mich auch :foto:

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1142
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon ameise » So 26. Nov 2017, 21:32

Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1142
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon ameise » So 26. Nov 2017, 21:33

Ich hab es mal versucht Bilder hochzuladen aber irgendwie wollte es nur bei dem einen klappen :ka:

Minze
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2457
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon Minze » So 26. Nov 2017, 21:35

Ja hübsche :love:

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2896
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon *Geli » Mo 27. Nov 2017, 12:09

Ja eine Hübsche. Würd mich freuen, wenn es passt :smile:


P.S. Hab dein Foto gedreht.
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3241
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon Schlundi » Mo 27. Nov 2017, 13:31

So hier kommen mal die Bildchen:
Erstmal die Dame:

Bild

Bild

Bild

Bild

Arme Maus, die vernarbten Füße! :sick:
Bild

Und hier der Elvis:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
LG Schlundi
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1142
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon ameise » Mo 27. Nov 2017, 14:30

Ach Danke Schlundi! Du bist ein Schatz! :knuddeln:
Gerade liegt die eine links und der andere rechts von mir auf dem Sofa :lachen:
Elvis hat schnell kapiert dass man ihr Gebrumme nicht so ernst nehmen muss und traut sich wieder her auch wenn sie da ist.
Die kleine Lotta hat heute schon den "Staubsauger-Test", den "5Minuten-allein-im-Haus-Test" und den "15-Minuten-allein-im-Haus-mit-Elvis-Test" bestanden! :platz1: :hahah:
Nur heut früh im Dunkeln ohne Elvis Gassi gehen fand sie jetzt aber nicht so prickelnd, erzählte meine Tochter.
Dafür brummt Elvis jetzt Lotta an, wenn er gestreichelt wird und sie dazu kommt. Aber das ist glaub ich auch nicht ernst zu nehmen. Immerhin traut er sich wieder seine Meinung zu äußern und geht nicht sofort weg. :rolleyes:

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3241
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon Schlundi » Mo 27. Nov 2017, 15:06

Bitte sehr! :mrgreen:

Na, die ersten Tests sind doch schon mal positiv!
BIsschen brummeln darf man schon mal.
Hach, das klingt doch wirklich gut, würde ich sagen. :daumenhoch:
LG Schlundi
Bild

trini
Blindenführhund
Beiträge: 513
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon trini » Mo 27. Nov 2017, 17:03

Das hoert sich doch ganz gut an.

Hottie brummelt und bellt auch immer mal wieder. Oft ist es bei ihm Spielaufforderung. Und nie ernst zu nehmen.

Minze
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2457
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon Minze » Mo 27. Nov 2017, 17:56

Ach Mensch dass hört sich doch schon richtig gut an! Elvis ist echt hübsch! Wir sehen hier viel zu wenig von ihm. Aber Lotta gefällt mir auch echt gut!

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2831
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon Kräutergeist » Di 28. Nov 2017, 06:57

Na, so lange jeder akzeptiert, wenn der andere dann seine Ruhe/etwas Abstand mag ist doch alles ok. Irgendwie muss man sich ja mitteilen.
Warum sie ab und an bellt und knurrt kann ich auch nicht sagen, vielleicht sind das so Winzigkeiten, die sie noch nicht einordnen kann aber die euch eben auch gar nicht auffallen.
Bild

Bob
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 1757
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 22:47
Wohnort: Birstein
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Ferret, Luk & Fly

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon Bob » Di 28. Nov 2017, 11:37

Minze hat geschrieben:Ach Mensch dass hört sich doch schon richtig gut an! Elvis ist echt hübsch! Wir sehen hier viel zu wenig von ihm. Aber Lotta gefällt mir auch echt gut!


:daumenhoch: :daumenhoch:
Bild

Liebe Grüße Bettina mit tierischem Anhang

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2896
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon *Geli » Di 28. Nov 2017, 15:41

Prima prima, ihr seid auf dem richtigen Weg :daumenhoch: Danke für die Fotos :foto: :love:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1142
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon ameise » Fr 1. Dez 2017, 23:02

Danke ihr Lieben für den Zuspruch! :smile:
Lotta ist eigentlich recht unkompliziert und so im Alltag einfach zu händeln. Bisschen Geknurre und Gebrumme und bei Besuch oder Hundebegegnungen draußen ordentlich Gekläffe aber alles gut zu kontrollieren.
Sie ist enorm witzig, sehr anhänglich und mega verschmust. Ich kann sie mit Elvis zusammen auch schon problemlos 3 bis 4 Stunden alleine lassen.
Nur wird sie definitiv nicht Elvis Freundin werden. Sie sprechen eine sehr unterschiedliche Sprache. Elvis will mit ihr spielen und sie stellt die Haare auf wenn er sich vor ihr niederwirft und auf den Rücken liegt. Wenn sie spielen will und er dann sich so langsam traut und mitmacht, fängt sie an nach ihm zu schnappen :staun: :gruebel:
Allgemein ist sie sehr eifersüchtig, drängt ihn ab und schnappt nach ihm. Ich unterbinde das aber Elvis ist dann immer schon so eingeschüchtert dass er sich nicht mehr hertraut. Wenn ich ihn dann zu mir hole oder ich zu ihm gehe, ist er nur angespannt :confused:

Wir haben deshalb entschieden nicht lange rumzumachen und ihr ein passendes Zuhause zu suchen.
Ich denke zwar dass sich das schon noch besser einspielen wird, aber sie passen vom Wesen her nicht wirklich gut zusammen. Wenn ein zweiter Hund für immer einziehen darf, muss er Elvis mögen und sich nicht nur zwangsläufig mit ihm arrangieren.
Interessenten für Lotta gibt es auch schon. Sie haben uns gestern besucht und ich war heute mit Lotta dort um die Reaktion der dort lebenden Katze zu testen. Das lief relativ gut! Da die Leute nicht weit weg wohnen, werden wir das folgende Woche wiederholen und dann darf sie am Freitag wahrscheinlich erstmal 3 oder 4 Tage auf Probe umziehen. Wenn das dann mkt der Katze funktioniert, hat sie ein neues Zuhause.
Einerseits schade, weil wir Lotta schon mögen, andererseits schön für Lotta wenn wir ihr als Pflegestelle als Sprungbrett aus dem Tierheim in Spanien dienen konnten.

Bob
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 1757
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 22:47
Wohnort: Birstein
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Ferret, Luk & Fly

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon Bob » Sa 2. Dez 2017, 17:14

Schade das die 2 nicht wirklich zusammen passen. Dann drücken wir jetzt die Daumen das sie sich mit der Katze gut versteht und sie dort einziehen darf.
Bild

Liebe Grüße Bettina mit tierischem Anhang

Minze
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2457
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon Minze » Sa 2. Dez 2017, 18:16

Schade dass sie sich mehr arangieren als dass sie sich wirklich mögen. Aber umso schöner, dass sie durch euch die passende Familie finden darf. Ich glaube da trefft ihr sie richtige Entscheidung. Vielleicht ist es für ihn klar- er braucht einen hütekunpel.

trini
Blindenführhund
Beiträge: 513
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon trini » Sa 2. Dez 2017, 18:45

Schade fuer Euch, aber schoen, dass die schon Interessenten hat. :smile:

Ueberleg Dir vielleicht, ob Elvis nicht vielleicht besser mit einem kleinen Bruder zurecht kommen wuerde. Die Maenner-WG ist hier sehr unproblematisch, obwohl Hottie ein kleiner Eifersuechtling ist. Aber richtiges Gezicke gibt es hier nicht.

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2831
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon Kräutergeist » Sa 2. Dez 2017, 18:52

Wenns nicht harmoniert, dann ist es eben so. Ist ja auch blöd, wenn die Hunde sich nur irgendwie gezwungenermaßen miteinander arrangieren und eher nebenher leben, als dass sie sich wirklich mögen und miteinander leben. Daher ist es echt super, dass es schon Interessenten für Lotta gibt. Aber das wundert mich auch kaum - sie ist echt süß!
Wenn ich es aktuell mit meinem Job vereinbaren könnte, würde ich auch wieder einen Hund anschaffen - gern auch von TSch.
Bild

Hope
Rettungshund
Beiträge: 1470
Registriert: Do 12. Mär 2015, 12:50

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon Hope » Sa 2. Dez 2017, 21:32

Ich bin ganz ehrlich, ich glaube fast das er entweder eher eibzelhund ist oder es eher nur mit einem Welpen passt, der sich ihm anpasst.
Bei meiner Lage muss ich sagen, die wäre sicher lieber einzelhubd geblieben.. Wirklich geliebt hat die keinen anderen der kam..aber ich habe meine Hunde auch nicht für den vorigen Hund gekauft -ausser damals Thia nach Angels Verlust der weloen- sondern für MICH. Und viele Hunde die ich kenne akzeptieren sich, lieben sich aber nicht
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1142
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Franz. Bulldogge versus Boston Terrier

Beitragvon ameise » So 3. Dez 2017, 13:48

Wie gesagt, Elvis und Lotta arrangieren sich. Dieses mal liegt es meines Erachtens nicht an Elvis. Er hätte schon Interesse an ihr, aber sie gönnt ihm nichts und er zieht sich zurück. Ich glaube Lotta mag draußen gern Hundegesellschaft aber im Haus will sie ihre Menschen nicht gern teilen. Es ist eher sie die Einzelhund sein möchte.

Bisher waren alle Pflegehündinnen bis auf Eine sehr besitzergreifend. Die Eine war aber noch unter einem Jahr. Der einzige Pflegerüde der hier war, war 9 Monate aber spätentwickelt weil er mit 2 Monaten schon kastriert wurde - mit dem ging es auch prima.
Daher schätze ich auch, dass wir nach was Jungem schauen müssen. Und eben doch auch einen Rüden in Betracht ziehen sollten, da hab ich nur Bedenken weil das pubertäre Rüdengeprolle dann noch kommt und ich darauf eigentlich keine Lust hab. Und wer weiß ob sie sich nach der Pubertät noch verstehen?

Naja es herrscht ja keine Eile...


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Diskussions- und Fragethreads“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast