Partner von

Agility Laberthema

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 753
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Fr 25. Aug 2017, 22:40

Muss mich an dieser Stelle mal ein bisschen "ausheulen" :rolleyes:
Der Butz treibt mich in den Wahnsinn. Wir haben ja von Anfang an immer etwas zu kämpfen gehabt, viele kreative Ideen, im Parcours mir in die Arme beißen, wenn er der Meinung war ich hab einen Fehler gemacht (sprich: Verweigerung korrigieren, nicht schnell genug hinterkommen usw), im Prinzip ständig ALLES in Frage stellen - und ich war wirklich immer konsequent, weil wir ja wissen wie er ist. Wenn etwas in seinem Kopf keinen Sinn macht, dann tut er es nicht. Wir haben es wirklich gut hinbekommen eigentlich... gab immer mal sehr sehr gute Läufe und ab und an mal liefs nicht so, da testet er ob man die Zonen stehen muss, ob man wirklich ein außen machen oder den Slalom beenden muss. All das hab ich IMMER korrigiert und dann war auch gut.

...bis... ja bis. DVM (Mannschaft) Ende Mai. Da ist er mir von der Wand gerannt und in dem Moment hat man sein kurzes Zögern (= die korrigiert mich bestimmt gleich wieder!) gemerkt und ich bin dann eben weitergelaufen. Was hätte ich auch machen sollen, ist ja Mannschaft. Was wird schon eine nicht korrigierte Zone ausmachen? Tja, seitdem hat er nicht eine Zone im Turnier gestanden. Nicht. Eine. Einzige.
Ich bin dann noch fünf Turniere gelaufen, beim ersten Mal Wand 2x wiederholt ohne dass er stehen geblieben ist. Zurücksetzen geht, nur komplett wiederholen nicht. Die anderen 4!!! Mal bin ich nach 2x wiederholen vom Platz gegangen.
Jetzt hab ich erstmal alles abgemeldet. Morgen ist Turnier bei uns, da geht ich mal mit Spieli auf den Platz und lauf in der A1 als weißer Hund. Weiß auch nicht, vielleicht hilft es ja. Schlechter werden kann es ja nicht mehr...
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 753
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Di 5. Sep 2017, 11:27

... ich schreib einfach mal :D

Vorletzte Woche bei uns bin ich mit dem Butz jeweils nur bis zur Wand gelaufen, Samstags musste ich sie noch 2x machen - spielen (auf der Zone) und raus. Sonntags stand er dann direkt und wieder direkt gespielt und raus. Und was soll ich sagen? Dieses WE stand er J E D E Zone :love:
Und das, obwohl ich beim Melden freitags schon gefragt hatte ob ich ihn so kurzfristig noch in die A2 zurückstufen lassen wollte. Die haben das dort aber nicht gemacht (zu kurfristig) und dann musste ich eben nochmal in der A3 ran. War sehr überraschend dass er aufeinmal wieder steht :love:
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3325
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Schlundi » Di 5. Sep 2017, 12:52

Ehrlich gesagt versteh ich ziemlich wenig, was du da schreibst... :lachen:
Aber es scheint was Gutes zu sein!
Also, toll dass der Butz in der Zone steht! :klatsch:

*grins*
Äh, also weiter so! :mrgreen:
LG Schlundi
Bild

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2931
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Kräutergeist » Di 5. Sep 2017, 14:09

Die A-Wand, der Laufsteg und die Wippe sind sowohl am Aufstieg als auch Abstieg mit Kontaktfeldern versehen, die der Hund beim Überlaufen mit mindestens einer Pfote berühren soll. Diese Kontaktfelder haben eine andere Farbe als der Rest der jeweiligen Hindernisse. Eifrige Hunde kommen in die Versuchung, über diese Felder (besonders beim Abstieg) zu springen. Bei einem Turnier bekommt man für jedes überspringene Feld 5 Fehlerpunkte.


Mit Zone ist das Kontaktfeld gemeint, welches berührt werden muss nehm ich mal an?
Bild

farina76
Junghund
Beiträge: 83
Registriert: So 26. Mär 2017, 17:03
Hunderasse(n): Border Collie
Sheltie

Re: Agility Laberthema

Beitragvon farina76 » Mi 6. Sep 2017, 10:46

Hey Svenja,

das klingt ja super dass er jetzt wieder steht :klatsch:
Ja einmal nicht konsequent gewesen und schon büst man es :rolleyes: Aber scheinbar ist der Knoten bei ihm wieder geplatzt :daumenhoch: Versteh ich voll und ganz dass du erleichtert bist.
Wie läuft es mit dem Nachwuchs?

Wir sind auch wieder in die Turniersaison gestartet, das erste mal mit meinem Nachwuchs. Seeeeeehr aufregend noch alles aber ich bin zufrieden. Am ersten Wochenende ein V5 und ein V10, und am zweiten ein V0 :dancing: und ein V5. Die Jumpings durch die Bank entweder DIS oder 1 bis 2 Stangen, da finden wir noch keine perfekte Linie. Er ist wirklich ganz brav und versucht alles richtig zu machen. Noch etwas übermütig und überdreht an der ein oder anderen Stelle. Slalomeingänge findet er super aber im Slalom verfädelt er gerne mal. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden. Jetzt gehen wir noch auf Seminar zu Andrea Deeg, mal schauen was es noch zu verbessern gibt.

Gruß Farina

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 753
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Mi 6. Sep 2017, 13:01

Hier mal ein Video wie es (bei uns) aussehen soll an den Zonen. Ist ein ganz altes Video vom Sheltie :))

https://www.youtube.com/watch?v=cHbQ6CQytyE

Im Prinzip müssen die Hunde "nur" die rote Zone berühren, sonst gibt es einen Fehler. So im Großen und Ganzen gibt es zwei "richtige" Methoden - Running Contacts (sprich: der Hund lernt einen Bewegungsablauf und rennen die Zone runter was sie können) oder eben 2on2off (zwei Pfoten auf dem Gerät, zwei im Gras und auf "ok" dürfen die Hunde erst weiterlaufen). Und wir haben eben 2on2off - aber wenn man da nicht konsequent ist - man will ja schnell sein - fangen die Hunde oft an das in Frage zu stellen. Springen ab, bleiben nicht mehr stehen - und an dem Punkt waren wir aktuell ;)


Mit Joe läuft es ganz gut :) Bis auf der Slalom sitzen die Hindernisse, Slalom wird wohl auch die nächsten Wochen "fertig" sein :love: Wir sind Ende des Monats auf Seminar bei Nicole Münker und Mona Grefenstein. Freu mich mega :juhu:
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2931
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Kräutergeist » Do 7. Sep 2017, 06:52

Ja, man sieht in dem Video echt schön, wie er immer kurz schaut ob er jetzt weiter rennen darf/soll.

Na, dann wünsch ich euch mal viel Spaß auf dem Seminar.
Wenn er sich gut macht, können wir sicher bald Videos vom Jungspund sehen, ooooder? :mrgreen:
Bild

farina76
Junghund
Beiträge: 83
Registriert: So 26. Mär 2017, 17:03
Hunderasse(n): Border Collie
Sheltie

Re: Agility Laberthema

Beitragvon farina76 » Do 7. Sep 2017, 09:48

Tolles Video von euch :daumenhoch:

Oh Mona Grefenstein, da bin ich jetzt neidisch :smile2: Das wird bestimmt ganz ganz toll.

Wie baust du denn den Slalom auf? Machst du RC oder 2on2off an den Zonen? Ich hab eigentlich 2on2off gemacht aber will über den Winter versuchen umzustellen. Mal sehen ob es klappt. Muss erstmal schauen dass ich nen Platz in einem Online Kurs bekomme.......

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 753
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Do 7. Sep 2017, 19:13

Ja wir haben mal gemeldet, kenneNicole noch von SV BSP Zeiten mit Esprit und Mona von den Hallenmasters. War aber noch nie auf Seminar - freu mich schon sehr :love:

Ich mach den Slalom mit der Gasse. Altbewährt, außer beim sheltie :rolleyes:
Und auch wenn mir der Aufbau von den Runnings mega Spaß macht (machen wir mit dem Hund meiner besten Freundin ;)) - ich bin da nicht laufstark genug :rolleyes: deswegen muss Joe überall stehen :lachen:
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

farina76
Junghund
Beiträge: 83
Registriert: So 26. Mär 2017, 17:03
Hunderasse(n): Border Collie
Sheltie

Re: Agility Laberthema

Beitragvon farina76 » Fr 8. Sep 2017, 09:37

Ja ich hab meine Hunde bis jetzt auch mit Gasse aufgebaut. Aber mit Emil ging die gar nicht. Mr. Tausendvolt ist da rein gebrochen wie ein Irrer und hat sich die Schultern angehaut aber überhaupt nicht angefangen zu denken :schreck: . Ich hab dann die 2x2 Methode probiert dann konnte er ihn in 3 Wochen. Er kann super Eingänge aber im Turnier hatte er jetzt schon 3 mal das Problem dass er sich zwischen Stange 6 und 10 irgendwo verfädelt hat :rolleyes: . Na ja er ist ja noch ein junger Kerl. Denke das kommt schon noch mit der Erfahrung. Er ist halt ein Irrer.

Bin gespannt was du über das Seminar berichtest. Ja immer gut wenn man welche von den ganz Guten kennt :klatsch:

Bei uns geht es heute in den tiefen Süden zum Turnier. Mal sehen wie es er sich diesmal anstellt :lachen: .

Schönes Wochenende!

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 753
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Fr 8. Sep 2017, 09:46

Den Sheltie hatte ich damals auch mit 2x2 ausgebildet weil wir keine Gasse hatten. Für Joe hab ich mir jetzt eine geliehen von einer bekannten - aber wir haken grade etwas am Ende. Sie ist schon ganz zusammen, nur das Ende ist noch minimal offen und das krieg ich einfach nicht zu ... naja. Wir schauen es uns mal auf dem Platz mit Bögen an, vielleicht hilft ihm das. Bin da optimistisch :)

Danke :) wir sind eigentlich immer 1x im Jahr bei Daniel und Tobi, aber diesmal hat das irgendwie nicht gepasst. Bei Tobi war ich schon mit Dilli *damals*, ich mag das wie der uns quält :lachen:
Bei Mona und Nicole bin ich wirklich gespannt. Ich freu mich sooo sehr! Am WE entscheidet sich ob ich beide Tage mitmachen kann oder nur am Sonntag.
Ursprünglich war das Seminar ausgeschrieben nur für Hunde die alle Geräte können und kennen. Da sie aber nicht voll sind und eine Freundin (ihre Border Hündin ist genauso alt wie Joe und wir haben sie am gleichen Tag geholt :D) auch mitmacht können wir zusammen in eine Gruppe. Das passt super :) bin aber auch ein bisschen nervös, weil Mona die Frau gut kennt die Joe als deckrüde möchte. Gespannt, wie sie ihn findet :D


Viel Spaß auf dem Turnier! Wir sind heute auch auf Turnier :D
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

farina76
Junghund
Beiträge: 83
Registriert: So 26. Mär 2017, 17:03
Hunderasse(n): Border Collie
Sheltie

Re: Agility Laberthema

Beitragvon farina76 » Fr 8. Sep 2017, 11:14

Dann euch auch viel Glück und ich drück die Daumen dass er schön steht an den Zonen.

Ja wir haben auch so unsere festen Leute zu denen wir gerne auf Seminar gehen. Wir machen meist 2 Seminare selber am Platz. Das ist immer die günstigste Möglichkeit. Und dann hab ich paar nette Leute die an mich denken wenn sie ein Seminar planen :mrgreen:. Aber hier im Süden ist es ja etwas mau mit Agi. Haben auch keine Halle in der Nähe :thumbsdown:

Wir machen ab Mitte Oktober aber erstmal Agi Pause. Ich will mal wieder ein freies Wochenende haben. Und gehen dann vielleicht auf die BACK.

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 753
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Fr 8. Sep 2017, 23:10

Ja, genau so ist es bei uns auch. Gibt immer mal Leute, die an einen denken bei den Seminaren :)
Ich war jetzt bei ... 11 verschiedenen Leuten auf Seminar, wobei ich bei den meisten einiges mitnehmen konnte, nur bei 3,4... jaah, waren nette Seminare, aber mehr als gutes Training als als Seminar ansich.


... wir sind heute null gelaufen und sind 4. geworden in der A3 :Love: jede Zone einwandfrei gestanden, mega führig, Richtungskommandos mega umgesetzt, keine Vermietung genommen und verdecktes Tunnelloch genommen. Bin richtig richtig zufrieden!
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

farina76
Junghund
Beiträge: 83
Registriert: So 26. Mär 2017, 17:03
Hunderasse(n): Border Collie
Sheltie

Re: Agility Laberthema

Beitragvon farina76 » Mo 11. Sep 2017, 11:22

Glückwunsch :juhu: Da hat der Bub ja brav mitgemacht. Sehr schön! Wie lief das restliche Turnier?

Bei uns war es nicht so erfolgreich. Am Samstag hätte ich mich am liebsten versteckt. Ich bin so stocksteif gelaufen dass der Bub gedacht hat ich bin bisserl doof und wir dann gleich ne Verweigerung kassiert haben :kopfklatsch: . Am Sonntag hatten wir einen superschnellen runden Lauf. Aber dank dem nassen Wetter und dem matschigen Boden ist der Bub von der Wippe gerutscht. Ich war danach kurz in Schockstarre, hätte eigentlich nur noch 2 Hürden gerade aus gehabt und zack wieder ne Verweigerung. Und ne ziemlich kleinliche Verweigerung noch dazu :rolleyes: . Aber so hat uns der V5 Fluch wohl gerade im Griff.

Dafür hat meine Tochter am Samstag A Lauf und Open gewonnen :dancing: . Da hab ich mich riesig gefreut. Die 2 tun sich ja noch etwas schwer. Aber man merkt dass die beiden seit dem letzten Junior Agility Camp einen riesen Sprung gemacht haben.

Und das drumherum war einfach genial wieder. Mit Agi Party am Samstag und so viel Gaudi und Spaß und netten Leuten. Da sind wir auf jeden Fall nächstes Jahr wieder vertreten.

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 753
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Do 21. Sep 2017, 08:55

Cool, das klingt doch ziemlich gut! :juhu:

Bei uns läufts inzwischen wieder etwas besser *toitoitoi* Zumindest mit mir :rolleyes: Wir hatten am Samstag eine Vorfürhung - da ist er mit einem Freund gelaufen, den er auch gut kennt eigentlich. Aber so ein Aas... alles in Frage gestellt, Slalom nicht zuende gemacht, Zonen nicht gestanden, an Hindernissen vorbei gerannt... gut, meine beste Freundin hat dann für Runde 2 mit ihm den Hund getauscht (Ivy ist es egal mit wem sie läuft) und dann war es etwas besser.

Gestern hatten wir dafür ein mega Training :love: er war wirklich brav bis auf die ersten paar Minuten. Wir hatten erst mit den "Großen" Slalomeingänge gemacht, danach die Youngsters und dann nochmal Parcours mit den anderen. Slalom ist einfach nicht Butz' Ding und ich muss mich bis zu einem geiwssen Grad damit abfinden, dass er selbstständig keine linken Eingänge macht :rolleyes:

Und Joe :love: so brav! Wenn jetzt noch der Slalom sitzt ist er bereit für die A1 :lachen: denke ich...
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1144
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Agility Laberthema

Beitragvon ameise » Fr 22. Sep 2017, 14:53

Wir fangen Mitte Oktober einen Agility-Kurs an. Der geht nur 10x und dann sieht man weiter. Bin schon gespannt wie mein Allrounder Elvis sich macht - und wie mir das gefällt :rolleyes:
Ich habe mantrailing mit ihm gemacht - fand Elvis auch gut, aber .ir war es zu langweilig. Daher hoffe ich dass uns beiden Agility besser liegt. Bin gespannt!

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1144
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Agility Laberthema

Beitragvon ameise » Fr 22. Sep 2017, 14:53

Wir fangen Mitte Oktober einen Agility-Kurs an. Der geht nur 10x und dann sieht man weiter. Bin schon gespannt wie mein Allrounder Elvis sich macht - und wie mir das gefällt :rolleyes:
Ich habe mantrailing mit ihm gemacht - fand Elvis auch gut, aber .ir war es zu langweilig. Daher hoffe ich dass uns beiden Agility besser liegt. Bin gespannt!

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 753
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Fr 22. Sep 2017, 20:49

Oh, da bin ich ja sehr gespannt wie es euch gefällt!
Ich hab damals auch mlt einem 10std Kurs angefangen, bin danach in eine 'Hobbygruppe', wollte nie Turniere laufen. Naja, Chessi hat es brav gemacht, man fragte mich ob ich nicht Lust hab mal ein Turnier zu laufen - und ich dachte so drei, vier Turniere im Jahr kann man ja mal machen.

Joa, 10 Jahre später hab ich meinen 4. eigenen Hund im Agility und bin mlt drei Leihhunden gelaufen und größtenteils auch selbst ausgebildet. :rolleyes:

Muss mal grad Revue passieren lassen:
Mit Chessi hat es angefangen, als dann Dilli kam ist meine Mutter mit ihr bei den Senioren gelaufen. Als Dilli in der A3 war kam Quin dazu. Der war damals eine unfassbare Herausforderung - aber nach langem Kampf haben auch wir es in die A3 geschafft. Als dann der Sheltie kam ist Quin dann mlt meiner Trainerin gelaufen. Ex-It war schnell in der A3 :love:
Als Dilli dann in Rente ging hat mich meine Trainerin gefragt ob ich nicht mit Cleo, Ihrem Sheltie, ein bisschen was machen will, so just for fun - hat mega Spaß gemacht, auch sie kam bis in die A3. Leider hat meine Trainerin nicht mehr so viel Zeit und wir können sie nicht mitnehmen.
Und dann - nach dem Unfall von Ex-It - stellten mir die Eltern meiner besten Freundin den Butz zur Verfügung. Wir haben es bis in die 3 geschafft :love:

Und jetzt kommt Joe :D
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1144
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: Agility Laberthema

Beitragvon ameise » Sa 23. Sep 2017, 22:23

Wow!
Ich glaube nicht dass ich solch einen Ehrgeiz entwickeln werde!
Ich denke ich werde das just for Fun machen - vorausgesetzt es macht uns beiden Fun :lachen:
Als Elvis noch sehr jung war, waren wir im crossdogging. Das war schon toll, aber Elvis war furchtbar leicht ablenkbar und triebig in seiner Jugend, da empfand ich das manchmal ziemlich stressig ihn bei Laune zu halten bzw. ihn davon abzuhalten lieber den andefen Hunden am Po zu schnuppern - obwohl er sonst echt Talent dazu hat. Dann war die Trainerin lange krank und wir sind nicht wieder eingestiegen als sie wieder gesund war...
Vielleicht klappt das jetzt nachdem er erwachsen (fast 3,5) und kastriert ist ja besser.
Ich bin guter Dinge :lachen:

farina76
Junghund
Beiträge: 83
Registriert: So 26. Mär 2017, 17:03
Hunderasse(n): Border Collie
Sheltie

Re: Agility Laberthema

Beitragvon farina76 » Mo 25. Sep 2017, 12:14

Oh da bin ich mal gespannt wie euch der Kurs gefällt.

Ich habe auch vor 7 Jahren mit Paula angefangen mal Agility zu probieren. Und mittlerweile haben wir 4 Hunde und sind standing auf Turnieren unterwegs. Die zweite Heimat meiner Kinder ist der Wohnwagen und die Hundeplätze in der Region :lachen:

Wir haben ein durchwachsenes WE hinter uns. 2 gute Jumpings aber die bringen ja nix, aber in den A-Läufen ist der Wurm drin. Einmal Flugwippe. War aber auch doof gestellt. Nach dem Tunnel direkt mit Vollspeed auf die Wippe. Da konnte er nicht mehr bremsen. Und einmal den Slalom nicht getroffen. Obwohl er echt die schwierigsten Eingänge super kann und der war total easy. Na ja, es wird schon irgendwann werden. Er ist halt noch ein junger Wilder :zwinker:

Aber ich hab einen Platz auf der B.A.C.K. juhuuuuuuuuu! Und meine Freundinnen auch. Das wird lustig im Januar!

Wie alt ist Joe jetzt? Hey da bin ich ja schon gespannt wenn ihr startet. Nächstes Jahr soll ja die Beginner-Klasse kommen, aber ist glaub noch nicht offiziell.

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 753
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Mo 25. Sep 2017, 12:51

Ach, ich kenne auch viele, die just for fun einmal im Monat Turnier laufen, eigentlich mehr um die ganzen Leute zu treffen, zu plauschen, spazieren zu gehen und nebenher ein bisschen Agi zu machen :D Im Endeffekt ist das auch bei mir so - ich hab schon den Ehrgeiz das bestmögliche aus uns heraus zu holen, als Team, aber das ist halt Weltmeister zu werden :lachen:

Joe ist jetzt 17 Monate. Ich hab mal topmotiviert unsere Vereinsmeisterschaft (normales Turnier, aber bei uns bekommt man Punkte bei den Heimturnieren für die VM - und dieses letzte Turnier gibt doppelte Punktzahl) gemeldet am 21.10. - am 20.10. ist er 18 Monate alt. Ist aber davon abhängig wie jetzt am WE das Seminar läuft uuuund ob der Slalom bis dahin sicher sitzt.

Slalomeingänge sind aus einer graden meist viel schwerer als die, die eigentlich vom können her schwerer sind - grad letztens auf Turnier. Wand, grade Tunnel, gradeaus den Slalom - von 20 A3ern haben es vielleicht 1/3 hinbekommen :rolleyes:
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

farina76
Junghund
Beiträge: 83
Registriert: So 26. Mär 2017, 17:03
Hunderasse(n): Border Collie
Sheltie

Re: Agility Laberthema

Beitragvon farina76 » Mi 27. Sep 2017, 08:12

Guten Morgen :gutenmorgenmuede:

Ja gerade Slalomeingänge sind oft schwer für die Hunde. Da ging es aber in einen schönen Bogen rein. Aber er hatte mich vorher schon angekläfft. Da war das Border Hirn glaub ich gerade auf Standby :rolleyes:
Wir hatten sowieso Pech, genau vor dem Start hat Emil eine Wespe ins Bein gestochen, meine Freundin dann hin und Bescheid gegeben dass wir als letztes starten. Also alles etwas unglücklich.

Bin gespannt was du vom Seminar erzählst. Wird bestimmt toll. Bekannte von mir gehen da auch hin. Ich muss auch mal wieder Webmelden durchforsten nach Seminaren.

Der erste Start ist immer spannend. Da drück ich auf jeden Fall fest die Daumen. Wenn der Knoten mal im Slalom geplatzt ist geht's bestimmt schnell. Und so ein Seminar bringt ja oft ganz viel.

Ich bin am 20. auf einem Turnier dass erst um 18 Uhr los geht. Warum hab ich mich bloß wieder überreden lassen..... eigentlich wollte ich auf keine Turniere mehr auf denen ich mir den A... abfriere :wuerg1:

Ayumi
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 753
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 10:10
Wohnort: Mühltal

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Ayumi » Mi 27. Sep 2017, 14:55

So, wir haben es geschafft - ich hab mir pünktlich zum Seminar einen Mittelfußknochen angebrochen und kann das natürlich jetzt knicken (noch dazu ist ja mein Finger gebrochen, sodass ich nicht mal mit Krücken rumhumpeln kann -.-). Da das Seminar ja aber schon bezahlt ist und sowieso nicht voll ist abmelden natürlich schwierig. Jetzt macht meine beste Freundin für mich mit. Die Arme muss dann leider mit zwei bzw drei Hunden beim Seminar mitmachen :rolleyes: Mit ihrer Hündin und eben Joe - und der Butz ist als "Puffer" dabei falls einer der beiden mental nicht durchhält :smoking:

Ich nehme mir auch jedes Jahr vor nicht mehr im a*schkalten zu starten, aber halte es dann eh nicht durch :lachen:

Wir waren heute in Hemsbach (also - ich nur zum Zuschauen und clickern), da hat eine neue Hundesporthalle aufgemacht. Der Boden ist echt ein TRAUM und die Hindernisse richtig gut. Und nur eine halbe Stunde zu fahren! Eine tolle Alternative bis "unsere" Halle fertig ist :klatsch:
Liebe Grüße

Svenja, Dylan & Joe
...Ex-It & Chessi für immer im Herzen :love:

Bild

farina76
Junghund
Beiträge: 83
Registriert: So 26. Mär 2017, 17:03
Hunderasse(n): Border Collie
Sheltie

Re: Agility Laberthema

Beitragvon farina76 » Mi 27. Sep 2017, 15:19

OMG du Arme :knuddeln: Gute Besserung und ich hoffe es verheilt gut. Ich erzähl lieber nicht wie lange ne Freundin mit Mittelfuss rum gemacht hat. Das tut mir schrecklich leid.

Wenn ich Zeit hätte ich würde ja sofort... :mrgreen:

Ja von Hemsbach hab ich gehört. Da zieht die Michi jetzt hin weil hier keine Halle ist wo sie Unterricht geben kann. So schade :cry:

Dann schon dich mal gut und pass auf deine Knochen auf.

Schlundi
Benutzeravatar
Leitwolf
Beiträge: 3325
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Agility Laberthema

Beitragvon Schlundi » Do 28. Sep 2017, 10:23

Du hast es aber mit den Brüchen... *auaa*
Na, ich wünsche gute Besserung und hoffentlich heilt das gut und schnell.
LG Schlundi
Bild


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Damit der mal was tut - Sport/Agility“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron