TH Forchheim

Antworten
Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 3726
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

TH Forchheim

Beitrag von Schlundi » Do 23. Feb 2017, 18:07

http://www.tierheim-forchheim.de/index.php?q=603

Hier sitzt auch noch was Besonderes!
LG Schlundi
Bild

trini
Blindenführhund
Beiträge: 513
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Wohnort: Wuppertal

Re: TH Forchheim

Beitrag von trini » Fr 24. Feb 2017, 17:08

Und auch 2 die unserem Beuteschema entsprechen. Lassie und Motte. :love: Aber mit 2en reichts jetzt. :smile:

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 3726
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: TH Forchheim

Beitrag von Schlundi » Fr 24. Feb 2017, 17:12

Manchmal ist es schon blöd, wenn man dann nen Hund sieht, der einem gefällt und der auch noch passen würde, aber man kann ja net alle retten... *seufz*
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Polizeihund
Beiträge: 2857
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: TH Forchheim

Beitrag von Terri_Lis_07 » Fr 24. Feb 2017, 17:59

Skippy is toll :love: ganz böse du bist, jetzt will ich den schwarzen Halunken klauen :lachen:
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 3726
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: TH Forchheim

Beitrag von Schlundi » Fr 24. Feb 2017, 21:08

Ja, ich bin für meine totale Bösheit allgemein bekannt! :baetsch:

:vulcan:
:hahah:
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Polizeihund
Beiträge: 2857
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: TH Forchheim

Beitrag von Terri_Lis_07 » Fr 24. Feb 2017, 21:58

Da du ja so bösartig bist : wie viel willste haben um mir Skip Skip zu klauen und her zu manövrieren ? :susan:

Der hat einfach so nen genialen Blick drauf, dem sitzt doch definitiv der Schalk im Nacken :idee:
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Benutzeravatar
Kräutergeist
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: TH Forchheim

Beitrag von Kräutergeist » Mo 27. Feb 2017, 08:19

Ich nehm Olek UND Bolek - die beiden gehören zusammen! :klatsch:
Bild

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 3726
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: TH Forchheim

Beitrag von Schlundi » Mi 28. Jun 2017, 11:23

http://www.tierheim-forchheim.de/index.php?q=638

Das ist bestimmt wieder so ein Fall von:
Huch, der HUnd braucht Auslauf, macht die Wohnung kaputt und kann nicht allein bleiben.
Da hab ich plötzlich ne Allergie bekommen.
Ich als Böse vermute das jetzt mal so... :brood: :dozey:

Die arme Maus ist erst 7 Monate alt...
Und so ne Hübsche! :love:
LG Schlundi
Bild

Rübe
Blindenführhund
Beiträge: 753
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 15:06
Wohnort: Bochum
Hunderasse(n): Malteser-Mix, Golden Retriever
Meine Hunde: Phoebe, Priya

Re: TH Forchheim

Beitrag von Rübe » Mi 28. Jun 2017, 12:48

Kann gut sein. Ich habe auch seit einiger Zeit den Eindruck, dass Huskys wieder mehr in Mode kommen. Ich habe hier schon mehrere junge Familien mit Kleinkindern gesehen, wo noch ein Huskywelpe mit am Kinderwagen läuft bzw wie wild in die Leine beißt und dabei einfach hinterher gezogen wird :confused:
Liebe Grüße von Steffi mit Phoebe und Priya
Bild

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 3726
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: TH Forchheim

Beitrag von Schlundi » Mi 28. Jun 2017, 12:54

Huskys sind bestimmt oft ein Opfer ihres Aussehens.

Ich ertappe mich ja auch öfter mal dabei... :rolleyes: :blush:
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Polizeihund
Beiträge: 2857
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: TH Forchheim

Beitrag von Terri_Lis_07 » Mi 28. Jun 2017, 15:33

:smile2: Die is ja mal schön :love:

Also hier ist vor 2 Jahren oder so im Dorf mal ein Huskyrüde eingezogen. Ich seh den aber immer nur im Garten. Ich hab den nur ein einziges Mal draußen gesehen. Hat derbe an der Leine gezogen und war auch nur hin zur Haltestelle das Kind abholen.

Ich finde es immer schön wenn ein Husky mal zu den richtigen Leuten findet und nicht angeschafft wird weil sie so schön sind. Ich denke das zusammen leben mit so einem Hund ist vielleicht au anders. So ein Hund ist halt nichts für nebenbei, ich finde da müssen Hunde schon quasi mehr oder weniger der Lebensmittelpunkt sein. Die Freizeit verbringt man am liebsten aktiv mit Hund und der Natur. Husky bei jungen Leuten in der Großstadt und Hundeplatz wäre zB eine Kombi die ich mir nicht vorstellen kann.
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Chinita
Junghund
Beiträge: 51
Registriert: Do 22. Jun 2017, 23:51
Wohnort: Im tiefen Westerwald
Hunderasse(n): Husky
Meine Hunde: Chinouk+Taja

Re: TH Forchheim

Beitrag von Chinita » Mi 28. Jun 2017, 19:44

Ich habe auch das Gefühl das sie wieder mehr in Mode kommen. Im Moment liest man auch wieder viel darüber. In FB gibt es eine Gruppe, da sind die meisten Huskys ca 8 Monate alt und werden weggegeben. Keine Zeit, machen Zuviel Arbeit.
Wie bei jedem anderen Hund ist auch bei der Rasse Erziehung angesagt. Und Auslastung.
Es sind zwar Arbeitshunde, aber genauso Familienhunde. Aber so eine kleine Runde um den Block reicht einfach nicht. Und geistige Auslastung schadet auch nicht.

Als ich Akimo bekam war er 10 Jahre alt und hatte seeehhhhr viel Power. Man, hatte ich Muskelkater, Wochenlang.

Das ist eine wunderschöne. Da könnte ich glatt schwach werden. Aber ich habe mir gesagt, ein drittes Weib kommt mir nicht ins Haus.

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 3726
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: TH Forchheim

Beitrag von Schlundi » Do 29. Jun 2017, 10:52

Ja, ich denke mir auch, dass viele das einfach unterschätzen.
Ja, des klappt schon, gehen wir halt viel spazieren oder Rad fahren oder so.
Und dann machen wir Hundeplatz und bla fasel...

Aber im Alltag ist es eben einfach so, dass man auch mal paar Tage nicht so viel Zeit für den Hund hat.
und dann schleichen sich auch anderen Faulheiten ein und schon geht der Hund nur noch um den Block.
Außerdem glaube ich, dass gerade Huskys (wenn unausgelastet) ziemlich einfallsreich sind sich zu beschäftigen. :staun: :dozey:
Da muss man sich schon anpassen.
Aber wenn ich uns so anschaue, dann müßte ich so einiges umorganisieren, um mir die Zeit frei zu schaufeln.
Und ob ich dazu dann auch immer Lust hätte... *hüstel*
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Polizeihund
Beiträge: 2857
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: TH Forchheim

Beitrag von Terri_Lis_07 » Do 29. Jun 2017, 13:20

Zeitweise konnte ich mir mal ein Husky als Zweithund vorstellen. Ich würde ja mit Hund auch gerne so viel ich kann machen und gegen Eigensinn hab ich auch nichts einzuwenden. Inzwischen frag ich mich wie ich darauf nur gekommen bin. Ich wüsste nicht wie ich so einen Hund zukünftig in den Alltag integrieren sollte und finde es gibt einfach so viele Rassen die besser passen. Die Huskyleute die ich kennen gelernt hab sind meist jung gebliebene ältere Menschen die gerne noch Sport machen, in der Natur sind und Humor haben.
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 3726
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: TH Forchheim

Beitrag von Schlundi » Fr 10. Nov 2017, 18:37

Wieder so eine Schönheit! :love:

http://www.tierheim-forchheim.de/index.php?q=661

Aber ob die reinrassig ist?
Tervueren haben doch längeres Haar, oder? Oder könnte sie noch so jung sein, dass die Haare noch nciht so lang gewachsen sind?
Trotzdem würde ich fast auf nen Mix tippen. :gruebel:
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
*Geli
Administrator
Beiträge: 3054
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: TH Forchheim

Beitrag von *Geli » Fr 10. Nov 2017, 19:04

Eine Hübsche!! :love:

Zu "Belgischer Schäferhund" zählen Groenendael, Tervueren, Malinois und Laekenois. Mayra geht wohl in Richtung Tervueren, schätze ich. Oder eine Mischung aus Tervueren und Malinois :smile:

Laekenois wäre ja rein optisch mein Fall :daumenhoch:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer sein Anrecht auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit.“
(Mahatma Gandhi)

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Polizeihund
Beiträge: 2857
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: TH Forchheim

Beitrag von Terri_Lis_07 » Fr 10. Nov 2017, 22:48

Ich finde sie sieht aus als wäre noch ein Deutscher drin so vom Gesicht her und wenn ich mir die Ohren anguck.
Ansonsten : Bei Tervueren fallen auch Mal Welpen mit Kürzerem Fell bzw Arbeitslinien Tervueren. Ein Groenendael aus Arbeitslinie hat zB auch oft weniger Fell. Und dann gibt's wohl auch Malis die etwas langhaarigere Welpen werfen können.
Also entweder ein "Fusslmali" bzw ein Tervueren aus Malilinie oder ein Tevueren aus Arbeitslinie.
Unterscheiden kann ich die aber nicht :lachen:

Ich persönlich bevorzuge die Laeken und die Arbeitsgroenis. Der Mali is definitiv Schlusslicht. Ich find die zwar toll aber sowas lach ich mir definitiv nie an :rolleyes:
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 3726
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: TH Forchheim

Beitrag von Schlundi » Sa 11. Nov 2017, 11:33

Leider steh ja noch keine Beschreibung dabei.
Mal sehen, was die da noch schreiben.

Mir kommt das so vor, als würde der Anteil an Rassehunden irgendwie mehr werden.
Klar überwiegen die Mixe noch, aber man findet doch schon einige Rassehunde im Tierheim.

ALso, wenn meine Züchterin erfahren würde, dass einer ihrer Hunde im Tierheim gelandet ist, die würde sich total aufregen.
:peitsche:
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Kräutergeist
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: TH Forchheim

Beitrag von Kräutergeist » Mo 13. Nov 2017, 06:59

Naja Schlundi, es gibt Züchter und es gibt "Züchter" und letztere interessiert oft nur die Kohle.
Bild

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 3726
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: TH Forchheim

Beitrag von Schlundi » Mo 13. Nov 2017, 09:24

Kräutergeist hat geschrieben:Naja Schlundi, es gibt Züchter und es gibt "Züchter" und letztere interessiert oft nur die Kohle.
Ja, leider stimmt das. :confused: :sick:
LG Schlundi
Bild

Antworten