Partner von

West Highland White Terrier

-alle Rassen-

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2959
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

West Highland White Terrier

Beitragvon *Geli » So 20. Mai 2018, 19:24

Wer kennt eine gute Zucht???
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2695
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon Terri_Lis_07 » So 20. Mai 2018, 20:23

Ich kenn tatsächlich keine aber ich kann mich mal bei den gesunden Westies in der Kundschaft umhören. Oder mal im Westie Forum nachschauen.
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1144
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon ameise » So 20. Mai 2018, 22:03

Ich kenne hier einen Westhighland White Terrier der super gesund und fit ist und auch schon Preise gewonnen hat. Er ist jetzt um die 7 Jahre alt.
Aus welcher Zucht er kommt weiß ich nicht, aber aus Baden-Württemberg oder Bayern.
Ich kann gerne nach der Zucht fragen wenn ich die Besitzerin nächstes mal treffe aber das wird eine Weile dauern, denn ich fahr jetzt bis Freitag weg.

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2959
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon *Geli » Mo 21. Mai 2018, 13:22

ja bitte,Lisa und ameise :love:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2695
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon Terri_Lis_07 » Mo 21. Mai 2018, 14:25

Kann bei mir aber auch etwas dauern. Bei mir im Dorf gibt's nicht mehr so viele, im Forum war ich ewig nicht mehr und muss nach meinem Passwort gucken, und im Salon hat erstmal kein Westie einen Termin.

Für wen suchst du denn einen Züchter ? Für dich oder jemand anderes ? :smile:
Ich hab mir ja geschworen kein Westie mehr deswegen bin ich da nicht so informiert.
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2959
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon *Geli » Mo 21. Mai 2018, 15:32

ameise hat geschrieben: aber das wird eine Weile dauern,



Terri_Lis_07 hat geschrieben:Kann bei mir aber auch etwas dauern.



Ich übe mich in Geduld :zwinker: :zwinker: Hauptsache, ihr vergesst mich nicht :blush:

:bouquet:

ICH wOLLTE fÜR mich selber Informationen,Lisa :wink:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2695
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon Terri_Lis_07 » Mo 21. Mai 2018, 15:45

Huch also gibt es doch noch einen nach Cheyenne? :mrgreen:

Also in der Kundschaft gibt's einen Rüden der total toll ist. Diabetikerwarnhund ausgebildet, gesund und mal einer mit richtigem Rauhaar. Nur die Besitzerin is halt komisch.
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2959
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon *Geli » Mo 21. Mai 2018, 15:56

Terri_Lis_07 hat geschrieben:Huch also gibt es doch noch einen nach Cheyenne? :mrgreen:



Unvorstellbar,aber man wird sehen, wenn der Zeitpunkt da ist :ka:

Terri_Lis_07 hat geschrieben:

Nur die Besitzerin is halt komisch.


Wahrscheinlich schlechte Zucht/schlecht sozialisiert :smoking: :lachen:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2695
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon Terri_Lis_07 » Mo 21. Mai 2018, 17:48

Wird hoffentlich noch ganz lange dauern :love:

Na die Besitzerin is mehr so : Der Hund darf nicht gestresst werden und sie zeigt alles gleich an :bistbleed:

Da is noch eine mit Westie und Scottish. Der Westie kam zufällig, hat sich so ergeben, eigentlich wollte sie einen Sealyham Terrier oder nen Schotten in Brindle. Der Schotte is so toll, und der einzige Hund der schnalzen kann. :lachen:
Das Problem is ja Pech haben kann man trotzdem zwecks der Allergien, das hattest du ja schon durch. :ka: Aber ich kenn immer mehr gesunde kennen. Empfindlich bleibt die Haut oft aber trotzdem noch.
Also wenn Alternativen ne Ideen wären würde ich mir Scottish und Cairn anschauen. Oder weiße Zwergschnauzer, aber da sind mir die anderen doch lieber:)
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Minze
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2533
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon Minze » Mo 21. Mai 2018, 21:54

Dass ist ja interessant dass ein westi für dich interessant ist!vom Schäferhund zum Terrier, dass ist ja schon ein Unterschied. Soll der westi dann mehr ein Begleiter werden oder wird er eine Aufgabe bekommen?
Na ich hoffe du und cheyenne habt noch viel gemeinsame Zeit vor euch.

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2695
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon Terri_Lis_07 » Di 22. Mai 2018, 18:51

Also nach dem das Forum lediglich zum KfT geraten hat, hat es jetzt zwei Züchter ausgespuckt :

- vom Scheiditzer Hof
- vom buechig
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2959
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon *Geli » So 17. Jun 2018, 19:17

Minze hat geschrieben:Dass ist ja interessant dass ein westi für dich interessant ist!vom Schäferhund zum Terrier, dass ist ja schon ein Unterschied. Soll der westi dann mehr ein Begleiter werden oder wird er eine Aufgabe bekommen?
Na ich hoffe du und cheyenne habt noch viel gemeinsame Zeit vor euch.



NEIN Lavi, ich hatte ja vor Cheyenne eien westie, meinen chicco, ein toller Hund, leider sehr krank
Allergiker)ich habe nur ein bissel rumgesponnen. Mein Herz schlägt fr die Altdeutschen, da ändert sich nichts dran. AN einen anderen hund vermag ich noch nicht zu denken, mein schmerz ist zu gross. ich hätte auch meiner gelieben Cheyenne gegenüber ein schlechtes Gewissen, als ob ich sie schnell ersetzen will. Das geht aber nicht, denn sie istNIEMAAALS zu ersetzen :cry: :cry: :cry: :cry:

also wenn überhaupt,würde hier nur wiedr ein Altdeutscher einziehen. aber da ist im moment uberhaupt nicht dran zu denken. außerdem muß ich dazu gesund sein, denn einen Welpen erzieht man nicht so nebenher. er braucht viel aufmerkdsamkeit und fürsorge
orry für rechtschreibung :rotwerd:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2931
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon Kräutergeist » So 17. Jun 2018, 19:25

Ach Geli, ich bin mir sicher, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, dann schicke Cheyenne euch schon den richtigen Hund.
Ich glaube nämlich, dass sie zwar nicht vergessen werden will und auch, dass du sie niemals vergessen wirst, aber eben auch, dass sie sich wünschen würde, dass du wieder fröhlich bist nach einer Weile :knuddeln:
Bild

Bob
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 1757
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 22:47
Wohnort: Birstein
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Ferret, Luk & Fly

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon Bob » So 17. Jun 2018, 20:11

Kräutergeist hat geschrieben:Ach Geli, ich bin mir sicher, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, dann schicke Cheyenne euch schon den richtigen Hund.
Ich glaube nämlich, dass sie zwar nicht vergessen werden will und auch, dass du sie niemals vergessen wirst, aber eben auch, dass sie sich wünschen würde, dass du wieder fröhlich bist nach einer Weile :knuddeln:


So sehe ich das auch :knuddeln:
Bild

Liebe Grüße Bettina mit tierischem Anhang

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2959
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon *Geli » Mo 18. Jun 2018, 17:42


Kräutergeist hat geschrieben:Ach Geli, ich bin mir sicher, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, dann schicke Cheyenne euch schon den richtigen Hund.
Ich glaube nämlich, dass sie zwar nicht vergessen werden will und auch, dass du sie niemals vergessen wirst, aber eben auch, dass sie sich wünschen würde, dass du wieder fröhlich bist nach einer Weile :knuddeln:


ja, daran muß ich glauben. im moment ist jeder tag ein alptraum. ich kann mich zu nichts aufraffen, alles fällt mir schwer. dabei müßte ich sooo viel üben. denn von nichts kommt nichts. aber mein herz zuckt und krampft und. der gedanke an meine geliebte maus springt mich an und ich weine,weine,weine,weine,weine, so geht das den ganzen tag. :sick:es ist ein meer von tränen :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Kräutergeist
Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 2931
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon Kräutergeist » Mo 18. Jun 2018, 19:00

Ich glaube für dich mit dran. Vielleicht klappt es dann noch besser.
:knuddeln:
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1144
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon ameise » Mo 18. Jun 2018, 21:47

Es tut mir so leid für dich Geli !
Aber du musst trotz der Trauer weitermachen! Übe und lass nicht nach. Dir wird es besser gehen wenn dein Körper auch Fortschritte macht und je mehr du übst umso eher wird es realistisch dass wieder ein Hund einziehen kann, der dir bestimmt hilft noch fitter zu werden.
Ich drück dir die Daumen dass es bald aufwärts geht!

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2959
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon *Geli » Fr 22. Jun 2018, 20:16

Dabke liebe ameISE. Ich hoffe es, aber so richtig kann ich nicht daran glauben Mein ganzer Körper ist nur noch Schmerz. Da mögen manche jetzt die AaUGEN VERDREHEN :rolleyes: Aber es ist MEINE Realität :sick: :cry: :cry: :cry:


Ich pack das nicht, meine Maus fehlt mir so sehr und ich hadere, ob wir nicht villeicht doch mehr hätten tun können. Da hab ich ein ganz schlechtes Gewissen ihr gegenüber. :cry: :cry:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:

Terri_Lis_07
Benutzeravatar
Polizeihund
Beiträge: 2695
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon Terri_Lis_07 » Fr 22. Jun 2018, 20:33

Ihr habt alles getan was ihr hättet tun können ! Krebs ist halt nunmal ein Arschloch und nicht immer kann man es so weit raus zögern wie ihr es hinbekommen habt ! Ihr habt alles richtig gemacht. :bouquet: Das Schicksal ist nur eben ein mieser Verräter :sick:

Sie wird oben sitzen, auf euch herunter schauen und denken "Danke dass wir so eine schöne und lange Zeit haben konnten. Sei bitte nicht traurig, wenn ich könnte würde ich dich trösten. Werde bitte wieder glücklich ohne mich, denn das ist es was ich immer wollte."
Oder zumindest so ähnlich
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1144
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): Beagle-Collie-Mix
Meine Hunde: Elvis

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon ameise » Sa 23. Jun 2018, 01:15

Ich glaube diese Gedanken macht sich jeder der sein krankes Tier gehen lassen musste.
Bei jeder Katze die krank war und eingeschläfert werden musste, beim Hamster und bei meinem Seelenhund Tuli dachte ich ob ich nicht noch mehr tun können hätte... Aber was hätte ich denn mehr tun können als zum Tierarzt fahren und die empfohlenen Medikamente geben, zusätzlich homöopathisch unterstützen und schonen und hegen und pflegen?
Ich glaube jeder der seine Tiere liebt, tut was er kann, was ihm möglich ist und was er weiß. Und trotzdem denkt man das war nicht genug. Weil man das Tier trotz der Mühe verloren hat und weil ein Verlust weh tut, schwer zu akzeptieren ist und man einfach diese Machtlosigkeit nicht ertragen will.
Was nützt es zu grübeln und sich selbst mit einem schlechten Gewissen zu kasteien? Hätte man irgendwas anders oder noch dazu gemacht, hätte man vielleicht noch ein paar Wochen rausholen können, vielleicht aber auch nur das Leiden verlängert oder aber vielleicht das Gegenteil erreicht und das geliebte Tier noch schneller verloren. Fakt bleibt, dass der Verlust ein paar Wochen früher oder später nicht weniger schlimm und auch nicht erträglicher gewesen wäre.
Egal unter welchen Umständen und egal zu welcher Zeit- einen Seelenhund zu verlieren zerreisst einem das Herz und daran ändert man nichts.
Das einzige was den Schmerz vielleicht etwas lindert ist sich mit einem neuen Ziel davon abzulenken bis die Herzenswunde ein wenig abgeheilt ist. Warten ohne sich ein neues Ziel zu setzen ist wie täglich die Wunde im Herzen wieder aufzureißen und so kann nichts heilen. Ablenkung ist die Wundsalbe und das erreichte Ziel die Narbe. Der Weg zum Ziel ist die Heilung. Und nur du selbst kannst den Weg gehen.
Ich weiß dass das schwer ist, lass dich nicht hängen, gib nicht auf, mach dich auf den Weg! :knuddeln:

*Geli
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 2959
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Kontaktdaten:

Re: West Highland White Terrier

Beitragvon *Geli » Sa 23. Jun 2018, 14:04

Terri_Lis_07 hat geschrieben:Ihr habt alles getan was ihr hättet tun können ! Krebs ist halt nunmal ein Arschloch und nicht immer kann man es so weit raus zögern wie ihr es hinbekommen habt ! Ihr habt alles richtig gemacht. :bouquet: Das Schicksal ist nur eben ein mieser Verräter :sick:

Sie wird oben sitzen, auf euch herunter schauen und denken "Danke dass wir so eine schöne und lange Zeit haben konnten. Sei bitte nicht traurig, wenn ich könnte würde ich dich trösten. Werde bitte wieder glücklich ohne mich, denn das ist es was ich immer wollte."
Oder zumindest so ähnlich
Danke Lisa, das ist wirklich mein einziger TROST: mEINE Schnecke hatte ein wirklich schönes Leben. Sie war selten. allein und wurde von uns und unseren Söhnen(die Männer trauern ganz ander - sie verdrängen) abgöttisch geliebt. SIE konnte überall offline laufen, wo es erlaubt war. Sie wurde so gut, wie nie ihrer Freiheit eingeschränkt, hörte selten ein scharfes Wort, wurde mit L iebe erzogen, artgerecht ernährt...War bei jedem Urlaub/Ausflug dabei. ja, sie war ein glücklicher Hund!! Fast alles drehte sich um sie. Sie hatte Priorität. Und sie dankte es uns mit ihrem tollen Wesen. Deshalb vermisse ich sie ja so :cry:
sehr. NIEMALS bekommen wir wieder so einwe tolle Hündi mIT dIESEM eINMALIGEN Charakter; davon bIN iCH üBERZEUGT. Es sei denn, Cheyenne sucht sie aus und schickt sie uns. Ja sie ist noch hier, ich höre sie atmen, sich hinlegen, ich rieche sie ( auch, wenn sie pupst :blush: :lachen: ): ich bin total bescheuert, denn ich rede mit ihr, als ob sie noch da wäre....und....bämm!!!!:::: dann holt mich die Realität wwwieder ein :sick:
[img]http://www.cheyennevommoehnesee.de/Smileys/weinen0022.gif[img][/img]http://www.cheyennevommoehnesee.de/Smileys/weinen0022.gif[/img]
jA; Es ist soo schwer und ich weiß auch,dass es anderen ähnlich geht. doch das tröstet mich nicht. Ich fühle mich amputiert, ein ganz elementarer Teil meines Lebens wurde mir weggerissen :sick: :cry: :cry: an seiner Stelle ist ein Loch und eine immer blutende Wunde. :sick: Ich bin "out of order": Kann nicht mehr strukturiert denken. Das alles kommt zu meinem Schlaganfall hinzu :shifty:@ LISA, jA das Schicksal ist grausam und ein zuttiefst mieser Verräter. :motz: Ich wollte doch noch so viel machen. Und alles hatte mit ihr zutun :cry: , dieseR süßeN witzigeN MAUS :love:
CHEYENNE ICH LIEBE DICH!!!
Vor fast exakt 12 jahren :cry: 19.Juni 2006
Bild
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne
Bild
Hoffnung... ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht.--nunHoffnung begraben :cry:


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Diskussions- und Fragethreads“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron