Nassfutter Tester

Antworten
Terri_Lis_07
Polizeihund
Beiträge: 2982
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: Nassfutter Tester

Beitrag von Terri_Lis_07 » So 24. Jun 2018, 17:59

400 g is das was Susi an Nassfutter einen Tag bekommt. Und das soll für 11 Kilo mehr reichen? Hmm also ich find irgendwie soll ein Hund schon ein bisschen was am Futter haben.
Andernfalls finde ich 800 g für 20 Kilo irgendwie viel. Sollte man da nicht eher mit 600 g hinkommen ?
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Rübe
Blindenführhund
Beiträge: 798
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 15:06
Wohnort: Bochum
Hunderasse(n): Malteser-Mix, Golden Retriever
Meine Hunde: Phoebe, Priya

Re: Nassfutter Tester

Beitrag von Rübe » So 24. Jun 2018, 20:03

Bob hat geschrieben:
Rübe hat geschrieben:400g ist ja extrem wenig. Da würde Priya gar nicht satt werden...
von 800g mehr oder weniger Wasser aber auch nicht.
Stimmt. Meine Bemerkung war rein auf die Masse bezogen, denn hier sollte man doch meinem, dass das Doppelte satter macht. Wenn es nur Wasser ist, verpufft die vermeintliche Sättigung natürlich schnell.

Ich habe interessehalber aber mal andere als hochwertig geltende Nassfuttersorten (Terra Canis, GranataPet, Real Nature) nach den Fütterungsangaben untersucht und die liegen fast alle bei knapp 800g für einen 20kg Hund pro Tag. Doch nur Wasser?
Liebe Grüße von Steffi mit Phoebe und Priya
Bild

Minze
Moderator
Beiträge: 2951
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Nassfutter Tester

Beitrag von Minze » So 24. Jun 2018, 20:42

Dass ist natürlich auch krass wenn man ein vermeintlich hochwertiges Futter nimmt und der Hund davon genauso viel braucht wie bei der günstigen Variante.

Terri_Lis_07
Polizeihund
Beiträge: 2982
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: Nassfutter Tester

Beitrag von Terri_Lis_07 » So 24. Jun 2018, 21:01

Ich hätte da Vielleicht eine andere Theorie :gruebel:

Und zwar ist Bio doch anders als "normales". Bzw normalerweise geht's ja um die Masse. Die Masse an sich muss aber nicht bedeuten dass es auch mehr Fleisch ist. Da ist vermutlich dann mehr fett und Wasser eingespeichert weshalb es wirkt als hätte man mehr. Bio ist doch in der Regel von einem Produkt eher weniger, dafür aber eine andere Qualität. Somit ist der Flüssigkeits und Fettgehalt im Fleisch prozentual niedriger.
Aber wenn es ein Verhältnis vom 2 Fachen ausmacht is das dich irgendwie krass :gruebel:

Edit : auf der anderen Seite beinhalten andere Sorten zusätzlich mehr Schnickschnack
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Minze
Moderator
Beiträge: 2951
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Nassfutter Tester

Beitrag von Minze » Mo 25. Jun 2018, 19:52

Heute gab es real Nature ich habe eine 800g Dose gekauft.
20kg Hund soll 750g am Tag davon essen. Der Geruch ist sehr Hundefutter artig. Gelee Anteil ist deutlich vorhanden aber okay. Die Bestandteile sind gut erkennbar.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Die Firma wirbt mit :
eine bis maximal drei tierische Proteinquellen je Sorte
hochwertige pflanzliche Bestandteile wie Kartoffeln oder Vollkornnudeln
wertvolle Öle mit essentiellen Omega-6-Fettsäuren
100%* natürliche Zutaten
ohne Tier- und Knochenmehl
ehrliche Deklaration aller Inhaltsstoffe

Quelle:
https://www.fressnapf.de/p/real-nature- ... irsch-huhn


Zusammensetzung
34% Hirsch (aus Fleisch, Lebern), 26% Huhn (aus Herzen, Fleisch, Mägen, Lebern), 25,5% Hirsch-, Hühner- und Putenfleischbrühe, 8% Putenherzen, 5% Vollkornnudeln, 1% Mineralstoffe, 0,5% Leinöl.

Im 6 pack kosten 6 400g Dosen ca. 12 €. Also ca. 2 € pro Dose

Minze
Moderator
Beiträge: 2951
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Nassfutter Tester

Beitrag von Minze » Mi 17. Okt 2018, 17:56

Bild

Bild

Bild

Bild

Canagan 400g für 2,95€ Ein 20 kg Hund soll am Tag 2 Dosen davon essen.

Wenig glibber, dafür gut sichtbares Gemüse. Die Hühner sind laut Dose free run chicken, ob dass nun bedeutet, dass sie auch draußen sind oder ob es nur Bodenhaltung ist, erschließt sich mir nicht ganz.
Es kommt aus England, ist ohne Getreide und eben mit free run chicken. Einiges an Kräuter ist auch drin. Quelle: https://www.canagan.co.uk

Minze
Moderator
Beiträge: 2951
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Nassfutter Tester

Beitrag von Minze » Mi 17. Okt 2018, 18:06

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Edgar und Cooper kommt ebenfalls aus dem Ausland, ich meine aus der USA, bin mir aber nicht sicher. 400g kosten 2,79€
Ein 20 kg Hund soll rund 900g davon am Tag zu sich nehmen. Auch dieses Futter ist sehr „bunt“ was die Zusammensetzung angeht. Jedoch wirkte auf mich das Fleisch recht blass. Die Firma wirbt damit dass sie kein Fleisch Mehl verwenden. Auch Getreide und Aromen sind nicht drin. Wenig glibber vorhanden.

Zusammensetzung:
Wild 37 %Ente 30 %Süßkartoffeln 2 %Rote-Bete 2 %MineralstoffeÄpfel 0,5 %Mannan-Oligosaccharide (MOS)Leinsamenöl 0,25 %Birnen 0,2 %Fructo-Oligosaccharide (FOS)Preiselbeeren 0,15 %Heidelbeeren 0,15 %getrocknete Nesselngetrockneter Fenchelgetrockneter Kümmelgetrocknete SchafgarbeGetrocknete Brombeerblättergetrocknete Mistelgetrocknete Kamillenblütengetrocknete Enzianwurzelgetrocknetes Tausendgüldenkraut

Kräutergeist
Moderator
Beiträge: 3219
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Nassfutter Tester

Beitrag von Kräutergeist » Mi 17. Okt 2018, 18:31

Mich amüsieren die Größenangaben :lachen:
Bild

Terri_Lis_07
Polizeihund
Beiträge: 2982
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: im Odenwald
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Meine Hunde: Susi

Re: Nassfutter Tester

Beitrag von Terri_Lis_07 » Mi 17. Okt 2018, 18:51

"Hund Größe Hund "
"Sieht aus wie ein Pferd " Lol
Also ich hätte da ein Shetland Pony. Gibt's das auch in vegetarisch? Hab gehört Pferde essen kein Fleisch. :gruebel:
Liebe Grüße von Lisa und Susi

Bild

Ehemals Lisa1607

Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 3869
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Nassfutter Tester

Beitrag von Schlundi » Do 18. Okt 2018, 11:53

Stimmt, die Größenbezeichnungen sind witzig. :mrgreen:
LG Schlundi
Bild

Susan
Rettungshund
Beiträge: 1282
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Nassfutter Tester

Beitrag von Susan » Fr 9. Nov 2018, 10:10

Wir testen gerade Herrmanns die Pur und die Menü Dosen. Werde mal ab morgen Fotos machen. Bin bisher sehr angetan.
Liebe Grüße Susan
Bild

Minze
Moderator
Beiträge: 2951
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Nassfutter Tester

Beitrag von Minze » Mo 25. Mär 2019, 19:40

Hardys Traum Rind mit klassischem Gemüse 400g kosten 3€, ein 20 kg Hund soll am Tag 600-800 g am Tag davon zusich nehmen.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Anscheinend hat eine Star Köchin die Rezepte entwickelt, keine Ahnung mir sagt der Name nicht. Ich mach auch daraus nichts. Was ich schön finde ist, dass die Firma tiertafeln unterstützt. Es fällt auf das viel tierisches in der Dose ist und von dem „gedöns“ also Gemüse und Kräuter wenig drin ist. Die Masse in der Dose ist sehr weich und nicht so stichfest wie z. B. Bei Rinti. Die Stücke sind erkennbar, aber es ist wie gesagt nicht so viel Gemüse drin. Auch die Gliber gelee Masse hält sich gut in Grenzen. Geruchlich und optisch unauffällig. Nova mochte es. Mir würde es gefallen wenn mehr Obst und Gemüse drin ist, da mein Hund dies gerne frisst und weniger Fleisch, mehr Gemüse besser für die Natur und Umwelt ist. Ansonsten würde ich das Futter wieder kaufen.

Minze
Moderator
Beiträge: 2951
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Nassfutter Tester

Beitrag von Minze » So 19. Mai 2019, 18:47

Premiere tasty Home pute
Bild

Bild

Kostet bei 400g ca. 2,30€
Ein 20 kg soll am Tag 840g bekommen

Zusammensetzung
50% Pute (Brustfleisch, Herzen, Leber), 33,5% Putenfleischbrühe, 4,5% Langkornreis, 4% Brokkoli, 4% Süßkartoffeln, 2% rote Paprika, 2% Rapsöl.

Dieses Futter ist extrem feucht. Also wirklich sehr feucht. Es schwimmt. Diese Konsistenz kannte ich jetzt noch gar nicht beim dosenfutter. Es ist richtig suppig. Für mich hat es daher eher unappetitlich gewirkt. Damit es nicht mehr ganz so suppig ist, habe ich Haferflocken hinzu gefügt. Ich glaube ich werde es nicht mehr kaufen.

Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 3869
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Nassfutter Tester

Beitrag von Schlundi » Mo 20. Mai 2019, 11:16

Sieht fast aus wie Gemüsesuppe. :vulcan:
LG Schlundi
Bild

Minze
Moderator
Beiträge: 2951
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Nassfutter Tester

Beitrag von Minze » Mo 20. Mai 2019, 20:47

Ja dass trifft es ganz gut. Putensuppe.

Antworten