Partner von

Gelatine als Magenfüller Diät oder einfach nur Hunger

-keine Arzneimittel-

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1254
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Gelatine als Magenfüller Diät oder einfach nur Hunger

Beitragvon Susan » Mi 1. Apr 2015, 21:37

Bonny ist ja ein Hund der eine Futtermenge von nur 1,5% benötigt beim barfen. Jetzt im Alter, gerade im Winter wo die Arthrose gerne ziept, die Bewegung dadurch weniger ist, liegt ihr Grundumsatz bei 1% Futtermenge.
Da damit kein Hund wirklich satt ist, sollte klar sein also Gelatine! Wie kam ich auf Gelatine? Dr. Walla aus der Tierklinik am Sandpfad in Wiesloch, hatte Bonny im Januar 2009 an der linken Schulter operiert. Da ich durch die schon vorhandene Arthrose auf ihr Gewicht achten muß, empfahl er mir Gelatine.

Mit Gelatine kann man Futterportionen deutlich strecken, sprich die Hunde haben einen vollen Napf und auch einen vollen Magen.

So sieht das dann aus

vor dem zufügen und aushärten der Gelatine(hier hatte ich gebratenes Fleisch verwendet, geht natürlich auch mit rohem)
Bild

Gelatine zugefügt und im Kühlschrank ausgehärtet
Bild

Ein voller Napf mit Dieb :smile2:
Bild

Auch Gelatine Leckerlis kann man zubereiten. Dafür wird einfach die Menge der Gelatine erhöht die mit Wasser angerührt wird um eine Schnittfeste Masse zu bekommen.

Bild

Ich verwende Rindergelatine in Pulverform und beziehe diese über Ebay. Um auszuprobieren ob der Hund Gelatine überhaupt mag, kann man die Gelatineblätter aus dem Supermarkt verwenden, sollte man aber häufiger Gelatine untermischen wollen z.B. wegen Diät, lohnt es auf jedenfall Gelatinepulver übers Internet zu beziehen.
Liebe Grüße Susan
Bild

Mia
Benutzeravatar
Blindenführhund
Beiträge: 572
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:11
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Hunderasse(n): Collie
Meine Hunde: Mia

Re: Gelatine als Magenfüller Diät oder einfach nur Hunger

Beitragvon Mia » Mi 1. Apr 2015, 22:09

Auf die Idee wär ich gar nicht gekommen, mit Gelatine zu strecken :idee:

Aber mal ganz dumm gefragt, wenn der Hund nur eine so geringe Menge an Futter bekommen, bekommt er denn dann trotzdem noch genug von allen Nährstoffen? :gruebel:
Bild
aka Graefin

Susan
Benutzeravatar
Rettungshund
Beiträge: 1254
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Gelatine als Magenfüller Diät oder einfach nur Hunger

Beitragvon Susan » Mi 1. Apr 2015, 22:46

Wenn der Grundbedarf des Hundes nicht höher ist sollte auch die Vitamin und Mineralstoffversorgung stimmen.

Bei einer Diät mache ich mir da garkeine Gedanken da es etwas kurzfristiges ist. Ansonsten achte ich bei Bonny bei ihren 1-1,5% Futtermenge natürlich genau drauf was ich wann füttere. Da sie auch schon eh und je täglich Gemüse bekommt passt bei ihr aber alles.

Jetzt im Alter bekommt sie allerdings Vitamin B Komplex 2mal die Woche, Hagebuttenpulver täglich wegen der Arthrose, Reisöl wegen der Vitamin E Versorgung 3mal die Woche und wie gesagt Gemüse täglich, ebenso jetzt wo wieder alles sprießt natürlich diverse Wildkräuter. Bei älteren Hunden ist der Vitaminbedarf ja aber auch meist höher. :smile:

Will man Gelatine einfach nur als Magenfüller geben, bleibt ja bei der Ernährung alles gleich nur die Menge im Napf erhöht sich durch die Gelatine. Als Magenfüller gebe ich Gelatine auch nicht täglich, eher so 3mal die Woche, einfach das sie sich satt fressen kann. :smile:
Leider neigen auch viele Hunde im Alter dazu ständig Hunger zu haben, da hilft Gelatine und auch Futterzellulose natürlich super. Es kann sehr anstrengend sein wenn einem der Hund plötzlich ständig in die Küche verfolgt oder auch dauernd zwischen Küche und z.B. Wohnzimmer wechselt. :rolleyes:
Liebe Grüße Susan
Bild


kuchnie na wymiar Czeladź

Zurück zu „Nahrungsergänzungen & Schmankerl für zwischendurch“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste